Eisiger Start ins Leben
Mit großen schwarzen Augen blickt das Robbenbaby aus seiner Schneehöhle. Es ist erst ein paar Wochen alt – und doch schon ganz auf sich allein gestellt
Kleine Eisbären
Kennt ihr noch Knut und Flocke? Vor wenigen Jahren haben uns die beiden Eisbärenbabys verzaubert. Doch wie wachsen die Polarbärenbabys in der Natur auf? Wir nehmen euch mit auf eine spannende Reise in die Arktis
Nix wie raus...
Im Januar scheint die Natur eine Pause einzulegen, um sich für den Frühling zu stärken. Doch wer genau hinschaut, wird erstaunt sein, wer bei diesen Temperaturen alles draußen unterwegs ist
Die Körperpolizei
Ständig versuchen Krankheitserreger in euren Körper zu gelangen. Damit ihr nicht dauerhaft krank seid, gibt es ein spezielles Abwehrteam - euer Immunsystem
Ein Luchs auf großer Reise
Vor zehn Jahren wurden im Nationalpark Harz 24 Luchse ausgewildert. Deren Nachwuchs sucht nun nach eigenen Revieren und geht auf gefährliche Wanderschaft
Rettet den Tiger!
Nur noch 3200 Tiger leben im Jahr 2010 auf unserer Erde und es werden immer weniger. Um auf die Bedrohung der Tiere hinzuweisen veranstaltete die Naturschutzorganisation WWF einen Film-Wettbewerb für Schulen. GEOlino.de präsentiert euch die...
Der Grippe den Kampf ansagen
Jeder hatte schon einmal eine Erkältung oder eine Grippe. Was sind die Unterschiede? Wieso fühlt ihr euch dann schlapp? Und wozu ist Fieber gut? GEOlino.de klärt euch auf
Wetterfrösche mit viel Humor
Das Wetter ist immer und überall ein Thema, doch in den Schweizer Alpen ganz besonders. Dort werden zweimal pro Jahr die Wetterpropheten ernannt. Für ihre Prognosen verwenden sie keine moderne Technik, sondern deuten die Zeichen der Natur
Wetterfrösche mit viel Humor
In den Schweizer Alpen werden zweimal pro Jahr die Wetterpropheten ernannt. Für ihre Prognosen deuten sie die Zeichen der Natur
Wohin mit dem Atommüll?
Der Müll aus Atomkraftwerken ist sehr gefährlich. Warum aber ist es so schwierig, ein Endlager für Atommüll zu finden?
Grüner Fliegen
Flugzeuge lassen nicht nur uns, sondern auch große Mengen klimaschädlicher Gase in den Himmel steigen. Fast jede Reise durch die Luft schadet der Umwelt. Lest, woran Wissenschaftler und Entwickler forschen, um das Fliegen "grüner" zu machen
Hoffnung für die Schildkröten
650 Millionen Liter Öl flossen 2010 am Golf von Mexiko ins Meer geflossen und bedrohten unter anderem auch Zehntausende Meeresschildkröten. Um den Nachwuchs zu retten, wagten Helfer ein Experiment
Korallen im Stress
Millionen von Menschen leben in Südostasien von den farbenprächtigen Korallenriffen, die Meeresbewohner und Touristen gleichermaßen anziehen. Doch die Riffe verlieren ihre Farbe – wenn nicht bald etwas geschieht, für immer
Die Sprache der Tiere
Tiere verständigen sich meist mit Hilfe ihres Körpers und kleinen unscheinbaren Bewegungen. Es ist nicht schwer, sie zu verstehen. Mit einigen Tricks werdet ihr zu Hundeverstehern, Katzenexperten und Pferdeflüsterern
Dinosaurier: Sue, ein Killer im Überformat
Sie ragte fast acht Meter in die Höhe, war schwerer als ein Elefant und lief schneller auf ihren zwei Beinen, als mancher Mensch Fahrrad fährt. Sue gehört zur Art der Tyrannosaurus rex und ist der bekannteste Raubsaurier der Welt
Igel und Hund auf der Wiese
Bereitwillig überlässt ein Hund sein Futter einem kleinen Igel, der nach der langen Reise sichtlich hungrig zu sein scheint..
Wälder der Welt
Was für Wälder gibt es und wie unterscheiden sie sich voneinander? Hier findet ihr Steckbriefe zu unterschiedlichen Wäldern
Feuerökologie: Neues Leben nach dem Brand
Für Menschen und viele Tiere sind Waldbrände eine große Gefahr. Für den Wald bedeuten Brände aber auch eine Rundum-Erneuerung. Für manche Tier- und Pflanzenarten sind sie sogar lebenswichtig
Quallen: faszinierende Glibberwesen
Das Badevergnügen können sie uns mächtig vermiesen. Doch eigentlich sind Quallen faszinierende Wesen. Sie schweben elegant durch die Meere, leuchten und manche sind sogar unsterblich
Ichthyosaurier: Urzeit-Monster der Meere
Sie sahen aus wie riesige Fische, hatten aber ein Skelett wie Landwirbeltiere. Zu welcher Tierart die Ichthyosaurier gehörten, war Forschern zunächst ein Rätsel…
GEO
Das berühmte russische Kunstmuseum Eremitage beherbergt Zehntausende wertvolle Bilder - und ein paar Dutzend Katzen, die die Gemälde vor Nagern schützen. Mit Video
Ölpest: Der schmierige Schrecken
Endlich gibt es Erfolge im Kampf gegen die Ölpest am Golf von Mexiko. Den Ingenieuren ist es gelungen, das Bohrloch abzudichten, aus dem seit dem Untergang der Bohrinsel "Deepwater Horizon" ungehindert Öl ins Meer gelaufen ist
GEO
Eine junge Fischkatze, die in einer thailändischen Fischfarm ihr Abendessen fängt
Ölpest: Der schmierige Schrecken
Seit dem Untergang der Bohrinsel "Deepwater Horizon" am 20. April laufen Tag für Tag Millionen Liter Erdöl in den Golf von Mexiko. Es verseucht das Wasser, verschmiert die Strände, vergiftet die Tiere. Dagegen tun kann man wenig
Hoffnung für die Hummer
Echte Hummer sieht man fast nie. Die gepanzerten Knacker krabbeln gut getarnt am Meeresgrund – etwa vor der Insel Helgoland. Doch dort sind sie selten geworden. Um zu verstehen, was ihnen fehlt, ziehen Biologen Tausende Jungtiere auf und setzen...
Spürnasen auf Spurensuche
Sie haben einfach den richtigen Riecher – Rettungshunde. An Land wie auf dem Wasser gilt für sie: immer der Nase nach. So können sie Menschen das Leben retten. Vorausgesetzt, sie üben regelmäßig. GEOlino hat ihnen beim Training nahe Halle an der...
Schulstunde mit dem Wetterfuchs
In einem Interview erklärt uns Meteorologe Sven Plöger, was wir schon immer über den Wetterbericht wissen wollten
GEO
Jede Woche wartet diese Katze auf den Fensterputzer - und dann geht der Spaß los..
Artenvielfalt in Gefahr
Die Vereinten Nationen haben 2010 zum "Jahr der Biodiversität" erklärt. Aber was ist das eigentlich, "Biodiversität"? Und warum müssen und wie können wir sie schützen?

Seiten

nach oben