Mustangs: Die Geschichte der wilden Streuner
Kein anderes Tier stellt das Leben der Indianer derart auf den Kopf wie das Pferd: Es machte aus den Flussgängern stolze Reiter, erfolgreiche Jäger und gefährliche Krieger
Haie: Fünf aus 500
Gigantisch groß, rasend schnell oder klitzeklein - Hai ist nicht gleich Hai. Wir stellen fünf der bis zu 500 Arten vor
GEO
Die Fahrgäste der S-Bahn zwischen Herrenberg und Kirchheim staunten nicht schlecht, als sie den ungewöhnlichen Mitreisenden im Abteil der S-Bahn entdeckten.
Ökosystem Erde: Die Welt in einer Box
Bauen, bepflanzen und beobachten: Lernt mit eurer eigenen kleinen Biosphäre die genialen Tricks unseres Ökosystems kennen und verstehen
Forscher für einen Tag
Zum GEO-Tag der Artenvielfalt am 15. Juni startet wieder ein großer Schülerwettbewerb. Macht mit und spürt ein kleines Stück Natur in eurer Stadt auf!
Die Taufe der Wildbiene
Vor kurzem durften Schüler stolz den von ihnen gewählten neuen Namen einer Wildbienenart verkünden: Scrapter exiguus. Mit der Taufe der Insektenart haben die Gymnasiasten aus Niedersachsen ein Stück Biologiegeschichte geschrieben
Ein Paradies am Meeresgrund
Zahlreiche Taucher und Schnorchler erfreuen sich jahrein, jahraus an der Farbenpracht der Korallen im ufernahen Meer. Kaltwasserkorallen haben aber auch sie noch nie gesehen. Mit Video und Interviewclips
Orang-Utan-OP: Mama kann wieder sehen
Auf der Insel Sumatra in Indonesien wurde ein blindes Orang-Utan-Weibchen erfolgreich operiert. Jetzt konnte sie das erste Mal ihre Jungen sehen
Auf den Spuren der Wildkatze
Kaum hörbar schleicht sie durch den Wald: die Wildkatze. Lukt sie einmal aus ihrem Versteck hervor, hält man sie schnell für eine Hauskatze
Tierische Helfer: Lamas
Lamas als Begleiter in der Pädagogik und Therapie? Das klingt erst mal seltsam. Wenn man im Tierpark vor ihrem Gehege steht, wird man immer etwas zurückhaltend beäugt. Doch genau diese natürliche Distanz ist es, die Lamas so wertvoll für die...
Vom Leben in den Bergen
Blühende Wiesen, blauer Himmel und ein weiter Blick: Das Leben in den Bergen ist ganz anders als das in der Stadt. Aber wie genau kann man sich das vorstellen? Wir haben drei Mädchen interviewt, die ein bisschen so leben wie Heidi
Tierische Helfer: Polizeipferde
Wenn sie mit ihren uniformierten Reitern durch die Straßen schreiten, hat das immer etwas Erhabenes: Polizeipferde strahlen Stolz und Sympathie aus. Für ihre menschlichen Kollegen sind die großen Vierbeiner eine echte Bereicherung
Bienen: Keine Angst vor Stichen
Viele sehen die nützlichen kleinen Insekten lieber von weitem. Der Grund: Sie können stechen. Dabei sind die Honigbienen alles andere als stechwütig!
Tierische Helfer: Artenschutzspürhunde
Ob Schildkröten, Papageien oder Elfenbein: Auch diesen Sommer werden wieder seltene Souvenirs über die Grenzen geschmuggelt. Der WWF geht mit Spürnasen dagegen vor. Mit ihnen starten wir unserer Reihe "Tierische Helfer"
Frisch getaufte Rabenkinder
Ihr wart aufgerufen, Namen für die beiden Rabenkinder des Weltvogelpark Walsrode zu suchen. Wir haben viele tolle Vorschläge bekommen und so konnte das Geschwisterpaar am Wochenende getauft werden
Tieren helfen - gewusst wie
Hände weg von Jungtieren: Gerade im Frühling kann es passieren, dass ihr in freier Nature allein gelassene Jungtiere entdeckt. Auch wenn es nahe liegt: Das Fundtier mit der Hand aufzupäppeln ist falsch
GEO
Hunde lieben Bälle! Und dieser Junghund liebt Golfbälle - besonders, wenn sie ins richtige Loch gehen.
Es war einmal eine Tierart...
Nur schwer lassen sich ausgestorbene Tierarten anhand ihrer Skelette und anderer Spuren rekonstruieren. Wie sahen die Arten damals aus? Wo und vor allem wie lebten sie eigentlich? Ein Buch hat jetzt die aufregendsten Exemplare zusammengestellt
Zwei Rabenkinder suchen einen Namen
Im Weltvogelpark Walsrode haben zwei kleine Kolkrabenküken das Licht der Welt erblickt. Aus euren vielen Namensvorschlägen werden nun die besten ausgewählt. Welche Ideen gewonnen haben und wer die Küken taufen darf, erfahrt ihr in Kürze bei uns
Woher weiß man eigentlich...
... wie viele Menschen auf der Erde leben?
Im Tierheim: Straßenhunde auf Malta
Claire Gafa betreut eine Hundeauffangstation auf Malta. Das "Island Sanctuary" nimmt sich ausgesetzter und vernachlässigter Hunde an, päppelt sie auf und sucht ein neues Zuhause für sie. Wir haben das Tierheim besucht. Mit Fotogalerie

Seiten