Orang-Utan-OP: Mama kann wieder sehen
Auf der Insel Sumatra in Indonesien wurde ein blindes Orang-Utan-Weibchen erfolgreich operiert. Jetzt konnte sie das erste Mal ihre Jungen sehen
Auf den Spuren der Wildkatze
Kaum hörbar schleicht sie durch den Wald: die Wildkatze. Lukt sie einmal aus ihrem Versteck hervor, hält man sie schnell für eine Hauskatze
Tierische Helfer: Lamas
Lamas als Begleiter in der Pädagogik und Therapie? Das klingt erst mal seltsam. Wenn man im Tierpark vor ihrem Gehege steht, wird man immer etwas zurückhaltend beäugt. Doch genau diese natürliche Distanz ist es, die Lamas so wertvoll für die...
Vom Leben in den Bergen
Blühende Wiesen, blauer Himmel und ein weiter Blick: Das Leben in den Bergen ist ganz anders als das in der Stadt. Aber wie genau kann man sich das vorstellen? Wir haben drei Mädchen interviewt, die ein bisschen so leben wie Heidi
Tierische Helfer: Polizeipferde
Wenn sie mit ihren uniformierten Reitern durch die Straßen schreiten, hat das immer etwas Erhabenes: Polizeipferde strahlen Stolz und Sympathie aus. Für ihre menschlichen Kollegen sind die großen Vierbeiner eine echte Bereicherung
Bienen: Keine Angst vor Stichen
Viele sehen die nützlichen kleinen Insekten lieber von weitem. Der Grund: Sie können stechen. Dabei sind die Honigbienen alles andere als stechwütig!
Tierische Helfer: Artenschutzspürhunde
Ob Schildkröten, Papageien oder Elfenbein: Auch diesen Sommer werden wieder seltene Souvenirs über die Grenzen geschmuggelt. Der WWF geht mit Spürnasen dagegen vor. Mit ihnen starten wir unserer Reihe "Tierische Helfer"
Frisch getaufte Rabenkinder
Ihr wart aufgerufen, Namen für die beiden Rabenkinder des Weltvogelpark Walsrode zu suchen. Wir haben viele tolle Vorschläge bekommen und so konnte das Geschwisterpaar am Wochenende getauft werden
Tieren helfen - gewusst wie
Hände weg von Jungtieren: Gerade im Frühling kann es passieren, dass ihr in freier Nature allein gelassene Jungtiere entdeckt. Auch wenn es nahe liegt: Das Fundtier mit der Hand aufzupäppeln ist falsch
GEO
Hunde lieben Bälle! Und dieser Junghund liebt Golfbälle - besonders, wenn sie ins richtige Loch gehen.
Es war einmal eine Tierart...
Nur schwer lassen sich ausgestorbene Tierarten anhand ihrer Skelette und anderer Spuren rekonstruieren. Wie sahen die Arten damals aus? Wo und vor allem wie lebten sie eigentlich? Ein Buch hat jetzt die aufregendsten Exemplare zusammengestellt
Zwei Rabenkinder suchen einen Namen
Im Weltvogelpark Walsrode haben zwei kleine Kolkrabenküken das Licht der Welt erblickt. Aus euren vielen Namensvorschlägen werden nun die besten ausgewählt. Welche Ideen gewonnen haben und wer die Küken taufen darf, erfahrt ihr in Kürze bei uns
Woher weiß man eigentlich...
... wie viele Menschen auf der Erde leben?
Woher weiß man eigentlich...
... wann ein Vulkan ausbricht?
Im Tierheim: Straßenhunde auf Malta
Claire Gafa betreut eine Hundeauffangstation auf Malta. Das "Island Sanctuary" nimmt sich ausgesetzter und vernachlässigter Hunde an, päppelt sie auf und sucht ein neues Zuhause für sie. Wir haben das Tierheim besucht. Mit Fotogalerie
Willkommen in der Geisterstadt!
Menschenleere Straßenzüge, verfallene Häuser, gespenstische Stille. Geisterstädte faszinieren uns. Wir führen euch in die verlassenen Orte
Tropfsteinhöhlen - faszinierende Unterwelten
Auf Spurensuche in der Tropfsteinhöhle: Hier erfahrt ihr, wer die düsteren Kammern bewohnt und was die Höhlen mit einer Nudelsorte verbindet. Mit unterirdischen Ausflug-Tipps!
Nix wie raus am Geburtstag
Topfschlagen? Kinderkram. Gemeinsam Fernsehgucken? Langweilig. Die Natur aber ist zu jeder Jahreszeit spannend. Nun zeigen wir euch verschiedene Aktivitäten, mit denen es sich prima im Kreis eurer Freunde feiern lässt
Planet der Pilze
In unseren Wäldern wuchern Wesen, die - ins rechte Licht gerückt - wie Außerirdische anmuten. Es sind weder Tiere noch Pflanzen, sondern: Pilze. Ohne diese wundersamen Wald und Wiesenbewohner würde es das Leben, so wie wir es kennen, gar nicht geben
Mutige Küken
Hoch oben in Baumhöhlen werden kleine Schellenten geboren. Schon kurze Zeit nachdem sie aus dem Ei geschlüpft sind, müssen sie ihren ganzen Mut zusammen nehmen und in die Tiefe springen, um im See planschen zu können
Ein kleiner Seelöwe erkundet die Welt
Seelöwen sind Einzelkinder. Die Jungen suchen sich schnell Freunde, mit denen sie zusammen herumtollen und dabei die Vielfalt des Meeres kennenlernen
Die ersten Tage der Dachskinder
Tief unter der Erde kommen Dachse zur Welt. Die Eltern hegen und pflegen sie, bis sie zum ersten Mal aus dem Bau kommen. Und dann erkundet der Nachwuchs neugierig die Welt
Verspielte Wolfskinder
In vielen Märchen spielt der Wolf die Rolle des Bösen. Wer jedoch einmal ein Wolfsbaby und die Fürsorge seiner Familie beobachtet hat, ändert schnell seine Meinung
Eine lebenswichtige Mission
Hamburger Grundschüler lassen sich zu Agenten ausbilden - den sogenannten Aqua-Agenten. Mit Gummistiefeln und Keschern ausgestattet, erkunden Viertklässler die Bedeutung des Wassers
Nesthocker in luftigen Höhen
Neugeborene Turmfalken müssen schwindelfrei sein. Noch bevor sie ihr Daunenkleid ablegen, wagen sie einen Blick von den höchsten Türmen und Felsvorsprüngen

Seiten

nach oben