Orang-Utans gehören zu den Menschenaffen und somit zu unseren nächsten Verwandten.

Sie sind sehr intelligent und benutzen Werkzeuge, zum Beispiel um an die Samen von Früchten zu gelangen

Orang-Utans leben auf den Inseln Borneo und Sumatra in Asien im tropischen Regenwald. Durch die Zerstörung ihres Lebensraumes sind sie sehr gefährdet

Der Regenwald wird durch Brände zerstört. Entweder sterben die Orang-Utans im Feuer oder sie werden gefangen genommen

Das Land wird nach der Rodung für Palmölplantagen, Ackerbau und für die Gewinnung von Bodenschätzen genutzt

Der Verein "Orang-Utans in Not e.V." unterstützt die Orang-Utan-Auffangstation "Orangutan Care Centre and Quarantine" in der Nähe des kleinen Dorfes Pasir Panjang auf Borneo. Hier werden vor allem Orang-Utan-Waisen versorgt und aufgezogen

Viele der kleinen Affen sind schwer traumatisiert und leiden an Krankheiten, Verletzungen und Unternährung, wenn sie in die Auffangstation kommen. Ohne eine liebevolle Rund-um-die-Uhr-Pflege würden sie nicht überleben

In der Auffangstation arbeiten über 100 Mitarbeiter, die sich um mehr als 300 Orang-Utans kümmern. Sie versorgen die Affen mit Futter, Milchpulver und Medikamenten

Da Orang-Utans bis zum Alter von etwa acht Jahren bei ihrer Mutter bleiben, können die Waisen frühestens in diesem Alter wieder ausgewildert werden. Bis dahin müssen sie in der Auffangstation das nötige Wissen für das Leben in der freien Wildbahn erwerben

In einem Waldstück der Auffangstation lernen die kleinen Orang-Utans, was sie fürs Überleben brauchen: Klettern, Nestbau und Nahrungssuche. Wenn sie etwa neun Jahre alt sind, können sie dann ausgewildert werden

Die Orang-Utans der Auffangstation, die nicht an den Dschungelausflügen teilnehmen können, werden beschäftigt, damit sie sich nicht langweilen

"Orang-Utans in Not e.V." unterstützt auch Auswilderungen und Rettungsaktionen, bei denen Orang-Utans von den brennenden Waldgebieten in Schutzgebiete umgesiedelt werden

Um die Orang-Utans zu retten, muss ihr Lebensraum erhalten bleiben, deshalb unterstützt der Verein auch die Aufforstung des zerstörten Regenwaldes

Es ist besonders wichtig, dass Kinder - und auch Erwachsene - lernen, wie man die Orang-Utans schützen kann

"Orang-Utans in Not e.V." unterstützt in Indonesien ein Umweltinformationszentrum mit Bibliothek und Mustergarten für Kinder und Erwachsene. Auch in deutschen Schulen führen sie Projektwochen durch

GEOlino-Newsletter
nach oben