Kein Saxophon, sondern ein "Gurkophon"!

In Afrika fertigte man die Karimba traditionell aus Bambusrohren an - aber auch mit Karotten funktioniert das Ganze!

Man nehme: eine Karotte, eine halbe Paprika, ein scharfes Küchenmesser und etwas Geduld - und fertig ist sie, die Karottenflöte!

Die Lauchgeige ist empfindlich, ihre Saiten reißen leicht. Eine Ersatz-Lauchgeige sollte daher bei wichtigen Konzerten immer mit dabei sein

Kein sehr hübsches Gemüse, aber ein wohlklingendes: Sellerie wird ausgehöhlt zu Sellerie-Bongos

Mit einem Recco, einem traditionellen afrikanischen Instrument aus Holz, macht man "Ratsch"-Geräusche. Das Gemüseorchester "ratscht" dagegen mit dem Auberginen-Recco

Rasseln aus Kokosnüssen kennt man ja. Aber Rasseln aus Paprika? Na klar!

Der "Zink" ist ein historisches Blasinstrument, das früher aus Holz oder Elfenbein angefertigt wurde. Die Wiener Gemüsemusiker stellen ihren Zink jedoch aus Rettich her. In Österreich und Bayern nennt man Rettich "Radi", und deshalb heißt dieses Instrument "Radi-Zink"

GEOlino-Newsletter
nach oben