Die einzelnen Elemente von Christopher Fennells Kunstwerken scheinen um ein Zentrum zu kreisen und sich vorwärts zu bewegen. Er benutzt nur Gegenstände, die Menschen einmal ausrangiert haben. Holzbretter und Baseballschläger, aber auch kaputte Fahrräder und Teile alter Omnibusse werden zu hohen Wellen, Toren und Bögen

GEOlino-Newsletter
nach oben