"Wir tragen das Gewicht der Welt auf unseren Schultern, aber wir beklagen uns nicht, weil wir unsere Eltern nicht noch zusätzlich belasten wollen."

"Letztlich ist alles, was wir wollen, dass das Kämpfen ein Ende hat, dass der Krieg aufhört und dass zwischen den Konfliktparteien wieder Frieden herrscht, damit wir nach Hause zurückkehren können."

Die Welt als Mensch, ein syrischer Junge fleht um Hilfe. Wird er gehört?

Hilferuf auf einem Blatt Papier

"Wenn ich könnte, dann würde ich mein Syrien wieder aufbauen. Ich würde ein Lächeln auf sein Gesicht zaubern, ohne einen Tropfen Hass oder Unterdrückung."

Gefragte Meinung: Drei Mädchen bringen ihre Vorstellungen in Jordanien bei Entstehung des Reports mit ein

Das Thema ist ernst, zwischendrin wurde trotzdem viel gelacht!

"Ein exzellenter Schüler in Syrien kann im Libanon zu einem schlechten Schüler werden."

Im Plenum wurden Ergebnisse aus Einzelinterviews und Gruppendiskussionen zusammengetragen und besprochen

Gruppenarbeit: Ein Junge in Libanon notiert die Ergebnisse

"Nachdem wir unsere Geschichte und unser Leid erzählt haben, wünschen wir uns nur, dass Syrien wieder so wird wie es vorher war. Wir wünschen uns, dass Christen und Muslime in Frieden zusammenleben. Dass Frieden und Sicherheit sich wieder ausbreiten in Syrien und in der ganzen arabischen Welt."

Vier Wochen gemeinsamen Diskutierens, Fragens, Herausfindens, Zuhörens, Dokumentierens - am Ende war der Report fertig!

Jugendlicher, der an dem Bericht zur Situation syrischer Flüchtlinge mitgewirkt hat. Er lebt im Settlement Rajab, das liegt nur 7 Kilometer von der syrisch-libanesischen Grenze entfernt

Jugendliche, die an dem Bericht zur Situation syrischer Flüchtlinge mitgewirkt hat. Sie lebt ebenfalls im Settlement Rajab.

Auch dieses Mädchen lebt im Flüchtlingslager Settlement Rajab und hat mit Eifer am Report mitgearbeitet.

Diese Jugendliche musste auch aus Syrien fliehen. World Vision gab ihr die Möglichkeit zu sagen, was ihr auf dem Herzen liegt.

Auch dieser Junge muss im Settlement Rajab leben. Wie die anderen fordert er Frieden.

GEOlino-Newsletter
nach oben