Der Junge auf dem Berg

DARUM GEHT’S: Pierrot lebt ein schönes Leben in Paris. Einige Jahre und zwei Katastrophen später muss er zu seiner deutschen Tante ziehen. Die ist Ende der 1930er-Jahre Haushälterin des „Führers“ Adolf Hitler. Pierrot findet diesen Typen abstoßend und interessant zugleich. Und gerät immer mehr in seine Fänge.

DARUM LOHNT ES SICH: Nach "Der Junge im gestreiften Pyjama" vermischt Autor John Boyne in diesem Buch wieder unverblümt eine Kindergeschichte mit der Geschichte des Nationalsozialismus. Beim Lesen fragt man sich: Wie kommt man nur darauf, Hitler als interessant zu beschreiben? Gleichzeitig ist man tief berührt und denkt darüber nach: Was, wenn ich in Pierrots Haut gesteckt hätte?

  • JOHN BOYNE: DER JUNGE AUF DEM BERG • FISCHER KJB • 304 SEITEN • 16,99 EURO
GEOlino-Newsletter
nach oben