Ihr braucht nicht viel, um die Blumen zu basteln!

Ihr nehmt das Seidenpapier und legt mehrere Schichten übereinander. Wir haben zwei grüne und vier pinke Bögen genommen - Das ist aber reine Geschmackssache. Natürlich könnt ihr andere Farben benutzen! Die Bögen faltet ihr fächerartig zusammen - so wie eine Ziehharmonika.

So entsteht ein schmaler Streifen, den ihr in der Mitte mit einem Draht zusammenbindet. Aus dem Draht wird später der Stängel der Blume. Den Papierstreifen schneidet ihr an beiden Enden rund ab.

Danach zieht ihr den Fächer schmetterlingsförmig auseinander.

Als nächstes zupft ihr die Blüte zurecht: Die einzelnen Schichten müssen dabei vorsichtig voneinander getrennt und auseinander gezogen werden. So entsteht eine runde Blüte! Wenn das Seidenpapier dabei etwas einreißt, ist das nicht schlimm, später fällt das kaum noch auf!

So sieht die fertige Blüte aus!

Zum Schluss wickelt ihr noch grünes Seidenpapier um den Draht: Jetzt hat die Blume auch einen Stängel. Fertig!

Die Papierblumen könnt ihr ganz nach eurem Geschmack in verschiedenen Farben und Größen anfertigen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Blüte in vielen verschiedenen Farben? Jetzt seid ihr gefragt! Viel Spaß!

GEOlino-Newsletter
nach oben