So schmeckt Australien!

Outback-Kulinarik: Der Aborigene-Koch Mark Olive entdeckt die Küche seiner Vorfahren neu. Auf der Suche nach traditionellen Gewürzen, essbaren Pflanzen oder Tieren reist er durch Australien. Die "360° - GEO Reportage" am Sonntag, den 28. Juli um 13.00 Uhr und am Samstag, den 3. August um 10.00 Uhr

Ein Film von Tino Schrödl

Bei Australien denken die meisten Europäer an Kängurus, Boomerangs und Didgeridoos. Gehobene, exklusive Küche kommt in Verbindung mit dem fünften Kontinent kaum jemandem in den Sinn. Dabei bietet das Land einzigartige Geschmacksrichtungen, unbekannte Gewürze, essbare Pflanzen und auch Tierein Hülle und Fülle. Vor allem die Aborigines wissen um diesen kulinarischen Schatz. Mark Olive sorgt dafür, dass die aus der Tradition und dem jahrhundertealten Wissen seines Volkes stammenden Köstlichkeiten nicht in Vergessenheit geraten. Er ist heute einer der Spitzenköche Australiens.

Känguru-Schwanz, Emu-Steak, Buschbananen: Australische Spezialitäten, die auch in Australien nicht jedermann kennt. Dabei stehen sie seit jeher auf dem Speiseplan der Ureinwohner, der Aborigines. Lange Zeit verschollen oder von den übrigen Australiern verschmäht, werden diese kulinarischen Errungenschaften des fünften Kontinents nun wiederentdeckt. Einen entscheidenden Anteil daran hat der Spitzenkoch Mark Olive, der seit Jahren den Outback nach Pflanzen und Rezepten durchsucht. Damit hat er sich mittlerweile einen Namen gemacht: Die modernen Aborigines schätzen ihn als Botschafter ihrer Kultur, die übrigen Australier kennen ihn als modernen Gourmet, der gern mit neuen Zutaten arbeitet und experimentiert. So reist Mark regelmäßig quer über den Kontinent, von den Stränden Melbournes bis in die Weiten des trockenen Outbacks, um ausgefallene Rezepte zu finden. Eher selten sind es so exotische wie die Maden der Buschkokosnuss, meist will er seinen Mitmenschen die Vorzüge gesunder Ernährung nahe bringen. Denn wie so viele westliche Nationen haben auch die Australier ein Problem mit steigendem Übergewicht durch Fastfood. Besonders die Ernährung der Kinder liegt Mark Olive am Herzen und er lässt er sich viel einfallen, um die Kochkurse spannend und kurzweilig zu halten: Muschel-Grillen am Strand etwa. Wenn Mark ach seinen kulinarischen Reisen ins Outback in das zweieinhalb Tausend Kilometer entfernte Melbourne zurückkehrt, hat er stets viel Neues gelernt – und ist seinen Vorfahren wieder ein Stück näher gekommen.

360° - GEO Reportage hat ihn auf den Spuren nach neuen Kreationen ins Outback begleitet.

So schmeckt Australien!

Der australische Spitzenkoch Mark Olive will seine Landsleute für den Geschmack der einheimischen Küche begeistern

Wiederholungen:

Sonntag, den 28. Juli 13.00 Uhr und Samstag, den 3. August um 10.00 Uhr.

Online in der Mediathek ARTE+7

Alle Fotos und Videos der "360° - GEO Reportage" hochauflösend im neuen Webmodul GEO-Diaporama bei ARTE

Videos im YOUTUBE Channel abonnieren: MedienKontor Movie

Arte Programm

Mit weiteren Informationen zu GEO-Filmen (Links, Buchtipps, Video-Kurzfassung u.a.)