Bonirob
Fortschrittlicher, ökologischer und effizienter: Daten, Roboter und Künstliche Intelligenz sollen die Landwirtschaft der Zukunft prägen
Weisse und braune Eier
Ein Ei gleicht dem anderen? Nicht ganz! Es kursieren viele Gerüchte, weshalb Hühner verschiedenfarbige Eier legen. Wir verraten Ihnen, welche Theorie stimmt
Cally Whitham
Die Neuseeländerin Cally Whitham versucht in ihrem ungewöhnlichen Projekt "Epitaph" (Grabinschrift) Schweinen, Schafen und Kühen ihre Würde zurückzugeben. In einer Zeit, in der diese Tiere oft als Produkte betrachtet werden, will sie den...
Kälber
Unsere Grafik zeigt: Die meisten Tiere in der konventionellen Tierproduktion erleben nur einen Bruchteil ihrer möglichen Lebensspanne. Und Millionen von ihnen sogar nur den ersten Tag
Verschwundene Streuobstwiese in Oberfranken
Bauern in Oberfranken befürchten offenbar, dass das "Rettet-die-Bienen"-Gesetz sie enteignet – und roden laut Vogelschützern vorsorglich ihre Streuobstwiesen
Bundeslandwirtschaftsministerin, Joachim Rukwied (4.v.l), Präsident des Deutschen Bauernverbandes, und Christian Göke (2.v.r), Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin, nehmen mit weiteren Teilnehmern im Pavillon der Schweiz beim Eröffnungsrundg
Eine Studie der Universität Bremen hat die Verflechtung von Funktionären der Landwirtschaft und der Agroindustrie mit der Politik durchleuchtet. Und ein Netz aus 560 Verknüpfungen sichtbar gemacht
Lawrence Okettayot
Hitze lässt in Afrika viele frische Esswaren verderben. Abhilfe soll nun ein Dörrofen schaffen – entwickelt hat ihn ein junger Ingenieur
Tote Feldlerche auf einem Acker
Es ist stumm geworden auf den Feldern. Das ist nicht nur ein Gefühl, sondern erschreckende Realität – wie neue Zahlen zum Vogelsterben zeigen
Obst
Was man den leckeren Früchtchen nicht ansieht: Viele von ihnen enthalten Rückstände von Pestiziden und andere Schadstoffe. Wir erklären, welche Obstsorten besonders belastet sind
Apfelplantage, Pestizide
Johann Zaller, Professor für Ökologie an der Universität für Bodenkultur Wien, hat unter dem Titel "Unser täglich Gift" ein aufrüttelndes Buch über Pestizide geschrieben. Und erntet damit wütenden Protest
BIOgemüse
Ein internationales Forscherteam zeigt: Bio könnte die wachsende Weltbevölkerung satt machen - ohne mehr Flächen zu beanspruchen
Schweine, Mastbetrieb
Laut einer aktuellen Umfrage hat Tierschutz in der Landwirtschaft für die Deutschen oberste Priorität. Der Minister antwortet mit einer Beruhigungspille. Ein Kommentar von GEO.de-Redakteur Peter Carstens
Monaco, Dachgärten
Der zweitkleinste Staat der Welt könnte einen Teil seiner Gemüseimporte fortan selbst produzieren. Die Idee einer jungen Schweizerin soll dabei helfen
Tomatenverkauf auf dem Markt
Jetzt beginnt die Tomaten-Saison. Das ist gut für's Klima, denn saisonale Tomaten sind hundert mal weniger klimaschädlich als Gewächshaus-Ware
Der Einsatz von Düngemitteln in der Landwirtschaft
Angesichts zu hoher Nitratwerte im Grundwasser bleibt die Bundesregierung untätig - und verstößt damit seit 26 Jahren gegen EU-Recht. Ein Kommentar
Sarah Wiener
Die Initiative People4Soil fordert mit einer Petition umfassende EU-Gesetze zum Schutz der Böden. Im Interview erklärt die Starköchin Sarah Wiener, warum sie die Kampagne unterstützt
Bundesrat will Anbindehaltung von Rindern verbieten
Künftig sollen Rinder in Deutschland nicht mehr ganzjährig angebunden werden. Darauf hat sich der Bundesrat heute geeinigt und damit dem Antrag der schwarz-grünen hessischen Landesregierung stattgegeben
Mehr Freiheit für die Milchkuh
Milch von glücklichen Kühen? Das ist die Ausnahme. Immer mehr Milchkühe haben nie Gras unter ihren Hufen. Tierschützer fordern jetzt Mindeststandards für ihre Haltung
Landwirtschaft belastet Böden
Ein aktuelles Hintergrundpapier des Umweltbundesamtes macht die Landwirtschaft für den schlechten Zustand unserer Böden, des Grundwassers und der biologischen Vielfalt verantwortlich
"Wir dürfen Tiere nicht töten, nur weil sie uns schmecken"
Was wir mit Tieren tun, ist moralisch nicht zu rechtfertigen, sagt die Journalistin Hilal Sezgin. Und plädiert für eine neue Tierethik
"Das industrielle System wird zusammenbrechen"
Warum Kleinbauern wichtig sind und wie eine wachsende Weltbevölkerung nachhaltig ernährt werden kann - darüber sprachen wir mit dem Agrarwissenschaftler, Journalisten und Autor Wilfried Bommert
"Landwirtschaft und Ernährungssystem neu denken"
Einen radikalen Kurswechsel in der Lebensmittelproduktion fordert der Biologe Hans Rudolf Herren, Träger des Alternativen Nobelpreises
Exkursion mit Schwarzmilan
Unsere Autorin hat sich im schwäbischen Kochhartgraben die bedrohten Schätze der Natur zeigen lassen
Europas großer Landhunger
Für seinen Konsum verbraucht Europa außerhalb seiner Grenzen noch einmal 40 Prozent seiner Fläche - in Form von Agrarland. Das birgt Risiken für die Exportländer. Aber auch für die EU
Agrarpolitik: "Landwirtschaft ist ein Thema geworden"
Im AgrarBündnis streiten 24 Verbände und Organisationen für eine nachhaltige Landwirtschaft. Ein Gespräch mit Geschäftsführer Frieder Thomas
Fruchtbare Kapitalanlage
Wer Geld in die ökologische Landwirtschaft investiert statt in riskante Hedgefonds, erwartet keine große Rendite. Aber zur Dividende gehören glückliche Kühe und eine lebenswerte Umwelt
"Das ist völlig abstrus"
Die EU fördert mit Steuergeldern Überproduktion und die Industrialisierung der Landwirtschaft - zum Nachteil von Mensch, Tier und Natur. Eine Initiative von 35 unabhängigen Organisationen fordert darum mehr Transparenz bei der Geldvergabe
Filmtipp: Good Food - Bad Food
Der Dokumentarfilm "Good Food - Bad Food" der französischen Regisseurin Coline Serreau handelt von der industrialisierten und globalisierten Landwirtschaft. Und über Alternativen. Wir sprachen darüber mit der Greenpeace-Agrarexpertin...