Ökostrom, Siegel
Immer mehr Energieversorger buhlen mit Ökostromtarifen um Kunden. Aber wie grün ist der Strom wirklich? Labels helfen bei der Entscheidung für einen Anbieter
Windkraftanlage
Mehr als die Hälfte aller neuen Stromerzeugung liefern mittlerweile Wind und Sonne. Verantwortlich dafür ist vor allem China
Reventazon Costa Rica
Heiße Vulkane und reißende Flüsse: Costa Rica ist reich an Quellen erneuerbarer Energie – und mit seiner Hinwendung zu ökologisch produzierter Elektrizität so erfolgreich wie kaum ein zweites Land der Erde
El Hierro wird Ökomodell
Die kleinste kanarische Insel rüstet sich für die Zukunft: Erneuerbare Energie sorgt für Elektrizität und Trinkwasser
Eine (sehr) kurze Geschichte der Energiewende
Von der Kohle zur Solarzelle: Meilensteine der Energieerzeugung
Woran die Energiewende scheitern könnte
Der Soziologe, Volkswirt und Nachhaltigkeitswissenschaftler Ortwin Renn über die aktuellen Probleme der Energiewende
Das Stromnetz der Zukunft
Smart Grids, intelligente Netze, sollen helfen, grünen Strom möglichst effizient zu nutzen
Windkraft über alles?
Tausende, bis zu 200 Meter hohe Windenergieanlagen sollen in Rheinland-Pfalz gebaut werden. Naturschützer laufen Sturm
Strom aus Ebbe und Flut
Nahe der koreanischen Hauptstadt Seoul hat im vergangenen Jahr das weltgrößte Gezeitenkraftwerk den Betrieb aufgenommen - mit österreichischem Know-how
Biogas aus der Algenfabrik
Algen statt Mais: Forscher wollen aus pflanzlichen Einzellern Biogas gewinnen - und so einen Beitrag zur regenerativen Energiegewinnung leisten
Streit um den Riesendamm
Umweltschützer kritisieren Alaskas Pläne für den achtgrößten Staudamm der Welt
Reif für alle Inseln
Wie kann Strom aus erneuerbaren Energien verlässlich fließen, wenn Wind und Sonne streiken? Die Gründer von Younicos in Berlin haben eine Lösung. Ihr Testareal: die Azoreninsel Graciosa
Europas Energie für die Welt
Könnte unser Kontinent die Erde mit grüner Energie versorgen? Wir haben das mal durchgerechnet ...
Mehrwert für die Bürger
Aufgaben wie Wasser- und Stromversorgung auf private Konzerne zu übertragen hat sich oft nicht bewährt. Heute nehmen viele Kommunen solche Leistungen wieder in die eigene Hand
"Grünes" Wachstum mit Schattenseiten
Südkorea will mit seiner Green-Growth-Strategie wirtschaftliches Wachstum mit Nachhaltigkeit verbinden. Während der ehemalige Tigerstaat sich selbst als Öko-Vorreiter feiert, kritisieren heimische Umweltorganisationen das grüne Wachstumsparadigma
Unterwasser-Baulärm: Knall auf Fall
Offshore-Windkraftanlagen sind groß im Kommen. Neben sauberer Energiegewinnung freuen sich Forscher über positive Auswirkungen auf die Ökosysteme im Meer. Doch die Sache hat einen Haken
Wärme aus dem Schutzraum
Im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg wird ein Bunker zum Kraftwerk umgebaut. Er soll die Nachbarschaft mit grüner Energie versorgen
Strom-Ernte mit Gefühl
Ingenieure arbeiten an Technologien, die Windkraftanlagen "intelligenter" und effizienter machen sollen
Wasser und Energie aus Abgasen
Aus Fabrikschloten quellen große Mengen Wasser und Wärmeenergie in die Atmosphäre. Ein großer Teil davon ließe sich umweltschonend wiedergewinnen
"Bis 2020 raus aus der Kernenergie"
Weg von Atomkraft und fossilen Brennstoffen - im Interview mit GEO erläutert der Energieexperte Joachim Nitsch, wie die Energiewende gelingen kann
Solarlift: 120 Höhenmeter mit der Kraft der Sonne
In der schweizerischen Gemeinde Tenna soll ein weltweit einzigartiger Skilift entstehen. Den Strom werden bewegliche Solarpanels liefern, die direkt auf der Liftanlage montiert sind
Wiederaufforstung und Schaffung von Einkommen in Cuellaje
Im Bezirk Cuellaje engagiert sich "GEO schützt den Regenwald e.V." für die Wiederaufforstung von Gemeindeflächen und privaten Flächen sowie Einkommensschaffung
Der Traum vom Schwarm-Akku
Noch fahren nur wenige Elektroautos auf deutschen Straßen. Doch schon träumen Ingenieure davon, Millionen von ihnen als Speicher für erneuerbare Energien zu nutzen
Niedriges Gefälle, hohes Potenzial
Kostengünstig, klein und diskret: Neuartige Wasserkraftwerke könnten bald ungenutzte Energie in grünen Strom verwandeln
Expertenrat: Laufzeitverlängerung schadet den Erneuerbaren
Der Ausbau der erneuerbaren Energien und die Verlängerung der Kernkraftnutzung stehen sich im Weg - sagen Berater der Bundesregierung
Interview: "Desertec ist zu klein gedacht!"
Mit Sonnenenergie aus der Wüste Nordafrikas sollen bald 15 Prozent des europäischen Strombedarfs gedeckt werden. Das ist zu wenig, sagt Gregor Czisch, der Grundlagen für das Großprojekt "Desertec" erarbeitet hat
"Masdar City": Die Null-Emissions-Stadt in der Wüste
Das Emirat Abu Dhabi, Nachbarreich des verschwenderischen Dubai, setzt auf ein Energiesparprojekt der Superlative - um Geld zu verdienen

Seiten