Prager Frühling
Seit 1945 gehört Osteuropa zur Machtsphäre der UdSSR, bald darauf auch die Tschechoslowakei. Doch 1968 wagt der dortige KP-Chef Alexander Dubcek vorsichtige Reformen, erlaubt während des "Prager Frühlings" eine freie Presse und damit...
Agentenaustausch auf der Glienicker Brücke
Mit gewaltigen Spionageapparaten ringen Moskau und Washington um Einfluss in der Welt
Kontrahenten: Spasskij und Fischer
Im Kalten Krieg wird während der Schach-WM in Island ein Duell am Brett zwischen einem Russen und einem Amerikaner zum Kampf der Systeme
Irland
Nach Jahrhunderten der Fremdherrschaft erkämpfen sich die Iren 1921 endlich einen weitgehend unabhängigen Staat. Doch dafür müssen sie den britischen Besatzern enorme Zugeständnisse machen. Der Streit um das Abkommen mit London spaltet zudem die...
Israelische Einheiten im Sechstagekrieg 1967
In einer einzigen Juniwoche 1967 demütigt die israelische Armee ihre Gegner. Doch der militärische Erfolg stürzt den jüdischen Staat in ein Dilemma, in dem er bis heute gefangen ist
Überleben für den Frieden
Wer in Kolumbien für Menschenrechte kämpft, riskiert sein Leben. So wie Nene Barona, der sich um die Rechte indigener und afrokolumbianischer Minderheiten kümmert. Porträt eines mutigen jungen Mannes
GEO
Biber sind fleißige Nager - doch ihre Bauwut beschert ihnen auch Feinde. Samstags 19.30 Uhr und Sonntag 14:00 auf ARTE (c)MedienKontor
Fotoshow: Nein zum Krieg
Vor einem Jahr demonstrierten an einem einzigen Tag Millionen von Menschen in aller Welt für den Frieden. Hier seht ihr die Bilder
Entnazifizierung: Ein Volk vor Gericht
Der Historiker Goldhagen sorgt wieder für Wirbel. Sein Buch über die katholische Kirche in der NS-Zeit wird heftig attackiert. Warum es Vergangenheitsbewältigung so schwer hat, zeigt ein Blick auf die "Entnazifizierung".
Buchtipps: Der Erste Weltkrieg
Empfehlungen der GEOEPOCHE-Redaktion für eine vertiefende Lektüre