Kuriose Forschung Kann die Architektur der Bienen gegen Staus helfen?

Haben Städte, die wie eine Bienenwabe strukturiert sind, wirklich weniger Probleme mit Staus? Eine kurze wissenschaftliche Erklärung
Die sizilianische Stadt Grammichele besitzt eine Wabenstruktur

Die sizilianische Stadt Grammichele besitzt eine Wabenstruktur – ist diese besonders verkehrsgünstig?

Die Lösung für stockenden Verkehr? Städte, die wie eine Bienenwabe strukturiert sind – das behaupten Forscher der Nationalen Universität in Bogotá. Luis Olmos und Daniel Muñoz simulierten am Computer den Verkehrsfluss unter verschiedenen städtebaulichen Bedingungen. So verglichen sie unter anderem die Staufrequenz in quadratisch angelegten Straßenverläufen – wie etwa in Manhattan – mit jener in einer „Wabenstruktur“, also eines Sechsecks, wie man es zum Beispiel im sizilianischen Grammichele vorfindet.

Ergebnis: Obwohl sich Staus nie ganz vermeiden lassen, sind sie in den wabenförmigen Grundrissen seltener. Insbesondere, wenn man Verkehrsampeln optimal einsetzt, erlaubt die Bienenarchitektur Verkehrsdichten, bei denen es in New York schon längst zum Verkehrskollaps gekommen wäre.

Eran Ben-Joseph vom MIT in den USA hegt allerdings Zweifel: Ortsunkundige würden sich in Hexagonopolis schlecht zurechtfinden – was die Staugefahr erhöht.

Pfeilerbegrünung in Mexiko
Vertikale Gärten
So kreativ kämpft Mexiko-Stadt gegen die Luftverschmutzung an
Sie filtern Abgase, Feinstaub und Schwermetalle und sollen so bessere Atemluft für die Bewohner schaffen: vertikale Gärten, die eine Bürgerinitiative jetzt an 700 Betonpfeilern in der Megacity entstehen lässt
Ein Löffel Öl auf einem See
Unglaublicher Effekt
Wie ein Löffel Olivenöl einen ganzen See verändert
Der Physiker Gregory Kestin kippt einen Esslöffel Olivenöl in einen See: die Auswirkungen sind gravierend. Was früher als Wellenberuhigungsmittel galt, ist heute weltweit verboten
Neopalpa donaldtrumpi
Neuer Falter
Motte nach Donald Trump benannt
Eine neu entdeckte Motte mit blonder Haarpracht inspirierte die Forscher zu einer ausgefallenen Namensgebung