Bacharach, Rheinland-Pfalz

Das Städtchen Bacharach wusste bereits Victor Hugo zu begeistern. Kein Wunder: Schmale Gassen, schmuckes Fachwerk und eine traumhafte Lage machen den Ort noch heute zu einem der schönsten am Mittelrhein

Alsfeld, Hessen

Die Lage an der früheren Handelsstraße zwischen Frankfurt und Leipzig hat den Bürgern von Alsfeld einst großen Wohlstand beschert. Dieser lässt sich noch heute in den Straßen und Gassen der Kleinstadt bewundern. Mit seinen über 400 erhaltenen Fachwerkhäusern gilt Alsfeld als „Europäische Modellstadt für Denkmalschutz“

Mittenwald, Bayern

Die Stadt am Nordrand der Alpen glänzt nicht nur durch Freizeitangebote in atemraubender Gebirgskulisse. Sie ist zugleich ein traditionsreiches Zentrum des Geigenbau-Handwerks. Denn in der Höhenluft der Bergriesen wuchsen und wachsen die besonderen Hölzer, die die Werke der großen Meister zum Klingen bringen

Mölln, Schleswig-Holstein

Am Elbe-Lübeck-Kanal, eingebettet in naturnahe Wälder und kristallklare Seen, liegt die Eulenspiegelstadt Mölln. Sehenswert ist vor allem die Altstadt mit der Nicolai-Kirche samt ihrer wertvollen Barockorgel und dem gotischen Rathaus von 1373

Monschau, Nordrhein-Westfalen

Die kleine mittelalterliche Stadt liegt malerisch eingebettet zwischen den Berghängen des Naturparks Hohes Venn-Eifel. Im Geflecht der Monschauer Altstadt-Gassen reihen sich restaurierte Fachwerkhäuser aneinander und sorgen für eine filmreife Kulisse. Als besonders sehenswert gelten das sogenannte Rote Haus, der ehemalige Stammsitz der Textildynastie Scheibler sowie die Senfmühle Monschau. Wer einmal hier ist, sollte ein bisschen Zeit für die umliegende Natur mitbringen, die sich wunderbar auf einem der beschilderten Wanderwege erleben lässt oder auf dem Fahrrad. Sowohl der Vennbahn-Radweg als auch der Rurufer-Radweg führen durch die Monschauer Altstadt

Tangermünde, Sachsen-Anhalt

Das „Rothenburg an der Elbe“ glänzt mit perfekt restaurierter Altstadt und malerischer Lage über den Elbauen. Neben rausgeputzten Bürgerhäusern sind Stadtmauer und Backsteinburg eine Augenweide

Worpswede, Niedersachsen

Hier lebten und arbeiteten nicht nur Rainer Maria Rilke und Paula Modersohn-Becker. Seit 1889 wirkten hier zahlreiche Künstler des Jugendstils, des Impressionismus und des Expressionismus. Sie alle fanden hier eine Zuflucht vor der Hektik der Stadt, malten und besangen den Zauber der Moorlandschaft und das einfache Leben der Landbevölkerung. Das expressionistische Kaffee Worpswede (oben) war ebenso wie der Barkenhoff des Malers Heinrich Vogeler Treffpunkt der künstlerischen Avantgarde

Meersburg, Baden-Württemberg

Idylle pur: Die Kleinstadt am Nordufer des Bodensees, über der die namengebende Burg thront, Wahlheimat der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff, ist auch mit dem Schiff gut zu erreichen. Und zieht in jeder Saison eine Million Tagesgäste an

Bad Doberan, Mecklenburg-Vorpommern

Die Stadt an der Ostsee glänzt vor allem mit ihrer gut erhaltenen Altstadt, einer traditionsreichen Galopprennbahn – und dem Stadtteil Heiligendamm. Der Ort wurde 1793 als erstes Seebad auf dem europäischen Kontinent gegründet

Rüdesheim am Rhein, Hessen

Die kleine Weinstadt im hessischen Rheingau-Taunus-Kreis zählt mit zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal und punktet vor allem mit ihrer unmittelbaren Lage direkt am Rheinufer. Die Gegend rund um Rüdesheim war schon früh besiedelt, sowohl die Kelten als auch die Römer hinterließen ihre Spuren. Neben der schmucken Altstadt, befinden sich in Rüdesheim gleich zwei skurrile Museen: das erste Deutsche Museum für Datenspeicher-Musikinstrumente und das Mittelalterliche Foltermuseum. Wer sich lieber draußen aufhält, dem sei die Drosselgasse mit ihren diversen Weinschenken, das Niederwalddenkmal und die Ruine der Burg Ehrenfels ans Herz gelegt

GEO Reise-Newsletter