Karibik: Kleine Antillen, Antigua, Half Moon Bay

Grüne Hügel, weiße Strände und türkisfarbenes Wasser das ist Antigua. Der schönste Strand liegt in der "Half Moon Bay" und gehört zweifelsohne zu den schönsten Orten auf den Kleinen Antillen. Die "Inseln über dem Winde" wie die kleine Antillen auch genannt werden, sollten Reisende jedoch in der Zeit der Wirbelstürme von Juni bis November meiden. Beste Reisezeit ist von Mitte November bis April

Karibik: Britische Jungferninseln, Virgin Islands

Wer nicht genug bekommen kann vom karibischen Flair, ist auf den Britischen Jungferninseln besonders gut aufgehoben. Hier wachsen Palmen an weißen Stränden und grüne Berghänge ragen bis ans türkisfarbene Meer. 60 Inseln und Riffe gehören zu den britischen Virgin Islands. Doch nur rund 21 davon sind bewohnt. Der Tipp am besten auf der Insel Tortola einquartieren und die anderen Inseln per Surfbrett erkunden

Karibik: Belize in Zentralamerika, Great Blue Hole

Taucherfreunde aufgepasst. Etwa 70 Kilometer vor Belize City liegt ein faszinierendes Naturwunder mitten im türkisfarbenen Wasser der Karibik: das Great Blue Hole. Das 125 Meter tiefe, nahezu kreisrunde Loch ist aufgrund seines unterirdischen Höhlensystems ein beliebtes Revier für Taucher

Karibik: Große Antillen/ Hispaniola,Dominikanische Republik, Halbinsel Samaná

Im Nordosten der Dominikanischen Republik liegt die Halbinsel Santa Barbara de Samaná. Aufgrund der tropischen Vegetation, ihrer Kokospalmenwälder, den idyllischen Stränden und traumhafter Buchten gehört Samaná zu den landschaftlich reizvollsten Gegenden der Karibik. Sie misst knapp 1000 Quadratkilometer. Für Naturfreunde bietet sich ein Besuch in den Monaten Dezember bis März an, denn dann lassen sich hier sogar Buckelwale beobachten, die zur Paarung in küstennahe Gebiete kommen

Karibik: Bahamas, Harbour Island, Pink Sand Beach

Harbour Island ist nur rund acht Kilometer breit und 177 Kilometer lang. Die kleine Bahamas-Insel ist berühmt für ihren "Pink Beach". Er ist einer der schönsten Strände in der Karibik. Der besondere Farbton entsteht aus einem Mix von winzigen roten Organismen, die vom Korallenriff vor dem Strand stammen und angespült wurden. Die Gehäusereste der Foraminiferen, diese mikroskopischen Lebewesen, schimmern in einem hellrosa Ton

Karibik: Kleine Antillen, St. Kitts und Nevis

Ebenfalls auf den Kleinen Antillen befindet sich der exotische Inselstaat Saint Kitts und Nevis - ein grünes Paradies für Romantiker. Er ist Mitglied im Commonwealth of Nations und vor allem für Naturfreunde geeignet. Hier wächst nicht nur ein tropischer Regenwald, sondern es gibt auch noch drei zerklüftete Vulkangruppen, die Wanderer und Kletterer begeistern. Beste Reisezeit ist außerhalb der Hurrikane-Saison von November bis Juni

Karibik: Amerikanischer Freistaat, Puerto Rico, San Juan

Was ist Ihnen lieber, Kulturhauptstadt oder paradiesische Strände? San Juan hat beides zu bieten sowohl Berge und Strände als auch pittoreske Architektur: Puerto Rico ist zwar die kleinste, aber auch eine der schönsten Inseln der Großen Antillen. Schon seit 1983 zählt die Altstadt von San Juan zum UNESCO-Welterbe. Touristen lieben vor allem die schöne Aussicht von der 1630 errichteten Stadtmauer und den abendlichen Bummeln durch die Altstadt

Karibik: Inseln unter dem Winde, Dependencias Federales, Archipel Los Roques

42 Inseln und an die 200 Sandbänke gehören zum Nationalpark Archipiélago de Los Roques. Der Korallen-Archipel vor der Küste Venezuelas trägt aufgrund seiner Schönheit und der einzigartigen Unterwasserwelt auch den Spitznamen "Malediven der Karibik"

Karibik: Großen Antillen, Kuba, Havanna

Havanna ist die größte Metropole der Karibik. Seit 1982 gehört die Altstadt La Habana Vieja zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wer einmal durch die Gassen der Hafenstadt geschlendert ist, weiß warum. Hier treffen sich Barock, Neoklassizismus und Art Déco auf kleinstem Raum. Wussten Sie übrigens, dass Präsident Fidel Castro bereits 2005 die "Revolución energética", die Energie-Revolution, ausgerufen hat? Und dass, der Inselstaat im "Living Planet Report 2012" vom WWF damit das einzige Land ist, das einen sehr guten ökologischen Fußabdruck vorzuweisen hat

Karibik: Kleine Antillen / Inseln über dem Winde, Sint Maarten - Saint Martin

Die Strände von St. Martin tragen Namen wie "Paradise Peak", "Sandy Ground" oder "Happy Bay Beach" – allein diese Namen sprechen schon für sich. Am 11. November 1493 wurde sie am Namenstag des Heiligen Martin durch Christoph Kolumbus entdeckt und einst "Isla de San Martín" getauft. Heute besteht sie aus einem niederländischen und einen französischen Teil

Weitere Traumziele auf geo.de

Strandurlaub, Schnorcheln, Urwaldwanderungen: Wir reisen von Süden nach Norden
Australien
Inselhopping am Great Barrier Reef
Strandurlaub, Schnorcheln, Urwaldwanderungen – die Inseln an der Ostküste Australiens sind ein vielfältiges Reiseziel
GEO Reise-Newsletter