England: Pennine Way

Auf dem Rücken des Pennine-Gebirgszugs, der Hauptwasserscheide Englands, verläuft der Pfad über 430 Kilometer: von Edale im Süden, fast auf der Höhe von Manchester, bis kurz hinter die schottische Grenze

Der Weg führt über den 893 Meter hohen Cross Fell, durch breite (Weide-)Täler, vorbei an kleinen Bächen und großen Wasserfällen. Die Sand- und Kalksteinböden sind in den höheren Lagen von Heide und Moorlandschaften bedeckt, Schafe überall und karger Baumbewuchs, der die Landschaft weithin übersichtlich macht. So sieht man Schnepfen, Kiebitze und Feldlerchen allenthalben. Mehr als die Hälfte des Fernwanderwegs, der gut zwei Wochen flottes Laufen verlangt, führt durch geschützte Natur, drei Nationalparks liegen am Weg: Vom Peak District aus geht es teils auf alten Saumpfaden Richtung Norden durch die Yorkshire Dales; im Northumberland National Park kreuzt man den Hadrianswall, folgt ihm ein Stück und erreicht im kleinen schottischen Ort Kirk Yetholm sein Ziel.Wem Zeit oder Ausdauer für die gesamte Strecke fehlen, pickt sich die "best bits" heraus und wandert in fünf Tagen die Pennine Highlights-Tour von Hawes nach Alston (122 km) mit Gepäckservice und Unterbringung in Jugendherbergen - zu buchen über die Youth Hostel Association (www.yha.org.uk).

39d44694437005d5f4080d8b1ec02c14

Keld in North Yorkshire

Link-Tipp:

Hier erfahren Sie mehr über den Pennine Way: www.nationaltrail.co.uk/pennineway

GEO Reise-Newsletter