Türkei: Seifenschaum auf heißem Stein

Wer seinen Türkeiurlaub ganz entspannt verbringen möchte, dem stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung

Traditionell geht es in den Hamams zu, den türkischen Badehäusern, die häufig noch aus dem Mittelalter stammen und nach Frauen und Männern getrennt sind. Das zweistündige Baderitual folgt festgelegten Regeln: Nach dem Schwitzen und dem Abreiben der Haut mit einem Ziegenhaar-Handschuh erhält der Körper eine wohltuende Seifenschaum und anschließend eine pflegende Ölmassage. In jeder türkischen Stadt sind Hamams zu finden.

Zahlreichen Thermalzentren und -hotels stehen dem Besucher zur Verfügung: Über 1.000 Thermalquellen mit Temperaturen zwischen 20 und 110 Grad sprudeln in der Türkei, die meisten in der Marmara-Region und an der Ägäis - von Istanbul, Ankara oder Izmir bequem zu ereichen. Schon in der Antike wusste man um die heilende Wirkung der mineralreichen Quellen, so hat die Bäderkultur in der Türkei eine lange Tradition.

d9f4b5d831a1a9b86284bd0b4d6e283d

Das bekannteste Thermalzentrum der Türkei ist mittlerweile eine der meistbesuchten Touristenattraktionen des Landes und UNESCO Welterbe: In den warmen Quellen, die die strahlendweißen Kalksinterterrassen von Pamukkale entstehen ließen, wurde bereits in der Antike gebadet – heute ist dort das Baden allerdings aus ökologischen Gründen nicht mehr erlaubt. Die heißen Quellen von Çekirge, heute ein Stadtteil von Bursa, besuchte schon die byzantinische Kaiserin Theodora. Heute nutzen verschiedene Badeanstalten – darunter das osmanische Eski Kaplıca aus dem 14. Jahrhundert – und Hotels die eisen- und schwefelhaltigen Quellen für ihre Gäste.

Im Thermalbad von Kangal in der mittelanatolischen Provinz Sivas finden besonders Patienten, die unter Psiorasis leiden, Erleichterung. Das Quellwasser ist der Lebensraum unzähliger kleiner Fische, denen die Heilung dermatologischer Krankheiten zu verdanken ist, indem sie an den befallenen Hautschuppen knabbern.

Die großen Hotels des Landes bieten in ihren Wellness-Bereichen modernen europäischen Standard und qualifiziertes Personal. Hier wählen Gäste aus einer großen Angebotspalette – von klassischen Massagen über Beauty-Behandlungen, Thalassokuren, Ayurveda-Anwendungen bis hin zu exotischen Baderitualen.

GEO Reise-Newsletter