Kanada Auf der Suche nach Porlarlichtern in der kanadischen Wildnis

Der Astrofotograf Jack Fusco und Instagrammer Jeff Bartlett waren auf der Suche nach den ersten Polarlichtern der Saison im Westen Kanadas. Doch bevor sich die Aurora ihnen präsentierte, mussten sie einige Tage im Schnee verbringen. Ihre Geschichte im Video

Eigentlich war die Idee von Jack und Jeff simpel. Ein paar Tage und Nächte wollten sie im Banff Nationalpark die ersten Polarlichter der Saison mit der Kamera einfangen. Doch der Astro- und der Landschaftsfotograf hatten die Rechnung ohne die Wettervorhersage gemacht. Fast eine Woche schneite es unaufhörlich, der Himmel war bedeckt von dicken Wolken, durch die sich die Aurora nicht blicken ließ. Davon ließen sich die beiden allerdings nicht abhalten und dokumentierten ihre unfreiwillig lange Reise mit der Kamera.

Am Ende wurden sie für ihre Geduld und ausdauer belohnt, wenn auch nicht im Banff Nationalpark, sondern in Kananaskis Country. Hier bekamen sie endlich die nächtlichen Farbenspiele zu sehen. Entstanden ist eine Timelapse.

GEO Reise-Newsletter