Bayern Alle Welt liebt Regensburg - und das gibt es dort zu erleben

Besucher aus aller Welt zieht es zum Welterbe, nur im eigenen Land steht die bayrische Schönheit noch nicht im Rampenlicht. Tipps, was Sie in Regensburg erleben sollten, wo es sich gut speisen und schlafen lässt
Regensburg Bayern

Die besten Erlebnisse in Regensburg

Kunstforum Ostdeutsche Galerie

1951 übernahm Regensburg die Patenschaft für die Sudetendeutschen, von denen viele hier siedelten. Die Galerie bewahrt das künstlerische Erbe aus Böhmen, Mähren, Schlesien, Ost- und Westpreußen auf und ist alles andere als verschnarcht. Die Dauerausstellung wird im Oktober mit einem neuen Konzept wieder eröffnet. Dr.-Johann-Maier-Str. 5, Tel. 0941-29 71 40, www.kunstforum.net

Statttheater

Kabarett, Improvisationstheater und Musik in einem alten Gewölbekeller. Hier tritt Inge Faes mit ihrem wunderbaren Hausensemble auf. Viele Gastspiele. Winklergasse 16, Tel. 0941-533 02, www.statt-theater.de

Valentinsbad Regenstauf

Das Naturfreibad liegt auf einer Halbinsel am klaren, ruhigen Regen-Fluss. Liegewiesen, Sandstrand, Beachvolleyballplatz, Umkleiden – und das gratis. Etwas außerhalb in Regenstauf (ca. 20 km), Regentalstr. 13

Stand-Up-Paddling

Der Surfshop „Adrenalin Regensburg“ veranstaltet Kurse auf dem Guggenberger See und Touren auf Donau, Naab und Regen. Wer allein los will, kann sich hier Boards leihen. Bischof-von-Henle- Str. 2, Tel. 0941-262 62, www.adrenalin-regensburg.de

Fünf-Flüsse-Radweg

Der 294 Kilometer lange Rundradweg zwischen Nürnberg und Regensburg führt entlang der Flusstäler von Pegnitz, Vils, Naab, Donau und Altmühl durch den Bayerischen Jura und die Frankenalb. Für einen Tagesausflug eignet sich der Abschnitt entlang der Donau von Regensburg nach Kelheim (ca. 31 Kilometer). www.fuenf-fluesse-radweg.de

Kino

Regensburg hat eine florierende Kinokultur und mehrere gute Programmkinos (z. B. Garbo, Ostentor, Regina). Höhepunkt der Saison ist jedes Jahr im März die Internationale Kurzfilmwoche. Kinoadressen und Programm unter www.altstadtkinos.de

Nepal an der Donau ...

.. so ein Unsinn, dachte ich, als der Oberpfälzer Industrielle Heribert Wirth den weißen Nepal-Pavillon der Hannover-Expo nach Wiesent holte. Aber dann spazierte ich durch den duftenden Garten, lief auf einem Steinweg über einen See mit Koi-Karpfen, setzte mich in den Pavillon. Gebetsmusik brummte aus der Pagode. Ein Gewitter zog auf, die Gebetsfahnen zitterten im Wind, Regentropfen prasselten. Ich blieb sitzen, weiß Gott wie lange. Völlig entspannt. Eine Himalaja-Oase im Bayerischen Wald – ein magischer Ort. 7 Wiesent (ca. 25 km außerhalb), www.nepal-himalaya-pavillon.de

Regensburg Bayern

Hängepartie am Donauufer: So werden die Sonnenstunden in Regensburg verbracht

Die besten Adressen zum Essen in Regensburg

Storstad

Sternekoch Anton Schmaus lernte in New York und Schweden. Von dort kommt auch seine Frau, die die Gäste aufmerksam empfängt. Unschlagbar: die Terrasse im fünften Stock. Watmarkt 5, Tel. 0941-59 99 30 00, www.storstad.de; Menü um 99 € (mittags viel günstiger)

Orkan

Versteckt am Donauufer macht dieses Restaurant keinerlei Werbung – und ist trotzdem jeden Abend rappelvoll. Hier wird bodenständig bis mediterran zu günstigen Preisen gekocht. Mein Lieblingslokal (und das vieler anderer Regensburger), weshalb ich eine Reservierung sehr empfehle. Holzländestr. 1, Tel. 0941-546 05

Meier-Ein Lokal

Als das Restaurant vor 20 Jahren eröffnete, schloss gerade die Kneipe nebenan. Weil man dort stets gut aß, stellte Stephan Kappl deren Koch ein. Ein Glücksgriff! Kreative Kombinationen aus regionaler, deutscher und internationaler Küche. Stadtamhof 15, Tel. 0941- 856 82, www.meiereinlokal.de

Akademiesalon im Andreasstadel

Im ehemaligen Salzstadel befinden sich heute Kulturinitiativen, Kinos, Theater, Künstlerateliers, Hotelzimmer (siehe Hotel „Orphée“) – und dieses gute italienische Restaurant mit Terrasse am Donauufer. Regensburg, Andreasstr. 28, Tel. 0941-46 52 48 97, www.akademiesalon.de

Brauereigaststätte Kneitinger

Im Mutterhaus der gleichnamigen Regensburger Brauerei tagen Regensburger Originale an Stammtischen. Arnulfsplatz 3, Tel. 0941-524 55, www.knei.de

Kuchenbar

Zwanzig selbst gebackene Kuchen stehen zur Auswahl, von denen einer besser als der andere schmeckt! Unmöglich, sich zu entscheiden. Unmöglich auch, einen Platz im Café zu ergattern. Macht nichts: Wer draußen sitzt, hat die Schleuse mit den vielen Schiffen im Blick. Am Protzenweiher 1, Tel. 0941-38 21 69 95, www.kuchenbar-regensburg.de (nur Mi–So)

Zum goldenen Löwen

Das Restaurant ist weithin bekannt für das hausgebraute Bier, die urgemütliche Atmosphäre und die erlesene Küche, die alles kann: von Fischmousse bis Tafelspitz. Die Wirtsleute Luber betreiben zudem die legendäre Kneipe „Zum Bürstenbinder“ (Am Graben 5). Und bei beiden Adressen kann man auch gut und günstig übernachten (ab ca. 70 €). In Kallmünz, Alte Regensburger Str. 18, Tel. 09473-380, www.luber-kallmuenz.de

Gasthaus Huf

Die Bierbankgarnituren stehen zwischen Kastanien-, Apfel- und Zwetschgenbäumen einfach auf einer Wiese. Die Mutter und ihr Sohn bedienen die Gäste, Brotzeiten bestellt man in einem Fenster, Getränke in einem anderen. Lappersdorf (6 km außerhalb), Karether Weg 3, Tel. 09404-14 10

Regensburg Bayern

Seit dem 13. Jahrhundert ragt der Rathausturm über die Goliathstraße - er ist einer der wenigen Türme, den Kriege und Witterung nicht umwerfen konnten

Gute Hotels und Unterkünfte in Regensburg

Brook Lane Hostel

Einfache Mehrbett- und Doppelzimmer sowie Apartments im Nebenhaus. Wer kochen will, nutzt die Gemeinschaftsküche. Die Rezeption betreibt einen Minisupermarkt. Obere Benachgasse 21, Tel. 0941-696 55 21, www.hostel-regensburg.de, DZ ab 50 €, Hostelbetten 16 €

Pension im Malerwinkel

Der Inhaber öffnet die Balkontür eines Apartments: ein Panoramablick auf die Burg, den Felsen und die Stadt. „Jetzt wissen Sie, warum die Pension so heißt!“ Die Wände der hellen Räume schmücken Kunstwerke des Expressionisten Josef Georg Miller, der das Haus einst baute. Besonders zu empfehlen sind die doppelstöckigen Apartments. Liegt etwas außerhalb in Kallmünz, Hinterm Gericht 3, Tel. 09473-282, www.pension-kallmuenz.de, ab 65 €

Hotel Lux

Sein kleines Hotel hat Stefan Kappl jugendstilsicher mit viel Künstler-Flair eingerichtet. Keine Rezeption, die Schlüssel gibt es im „Lokal Meier“ nebenan. Stadtamhof 24, Tel. 0941-857 24, www.hotel-lux.eu, DZ/F ab 90 €

Hotel Orphée

Riesige Suiten und verwinkelte Dachzimmer, jeder Raum ist ein Kunstwerk für sich. Wer nicht übernachtet, kann im Café frühstücken und die Weltpresse studieren. Zum Hotel gehören auch die Zimmer im „Künstlerhaus Andreasstadel“ in Stadtamhof. Untere Bachgasse 8, Tel.0941-59 60 20 www.hotel-orphee.de, DZ/F im „Orphée“ ab 95€; im „Andreasstadel“ ab 135 €

Restaurant Wanderer, Nürnberg
Bayern
Entdeckungstour durch Nürnberg
Die zweitgrößte Stadt Bayerns steckt so voller Geschichte, dass man dort zum Zeitreisenden wird. Wir haben die besten Tipps für einen Städtetrip
Frankfurt am Main
Deutschland
Das perfekte Wochenende in Frankfurt
Hier kommen 15 gute Gründe, warum es sich durchaus lohnt, nicht nur für den Geschäftstermin oder den Langstreckenflug in die Mainmetropole zu reisen
GEO Reise-Newsletter