Reisetipps Amsterdam: Visionär und schön gemütlich

Wir haben Hollands Hauptstadt vom visionären Norden zum alten Süden hin neu aufgerollt und dabei überraschende Perspektiven gewonnen. Autorin Petra Mikutta hat die besten Tipps für Amsterdam
Amsterdam, Wheel Sensation

Anreise
Für Autofahrer ist Park & Ride eine Alternative zu teuren City- Garagen, ab 1 €/24 Std. Der GVB-Tagespass für Trams, Metro und Busse kostet 7,50 €, das Tagesticket für die Gesamtregion und sämtliche Verkehrsmittel 15 €. Fähren sind ohnehin gratis. Plätze, Tarife und generelle Auskünfte: www.iamsterdam.com, www.holland.com. Großartige Gratis-App für Verkehrsverbindungen: 9292ov-pro (auch engl.) Räder verleiht etwa Mac Bike am Hauptbahnhof ab 9,75 €/Tag; www.macbike.nl

Unbedingt ...
während eines der vielen Festivals nach Noord fahren, etwa „Over het IJ“ und „Hemeltjelief“. Kalender: www.iamsterdam.com

Lieber nicht ...
in irgendeinen der insgesamt 220 Coffeeshops stolpern! 15 Weed-Locations mit Kultstatus listet www.amsterdamtourist.info. Zurzeit scheint es übrigens, dass rund 30 Coffeeshops im Zentrum bis 2016 schließen müssen – ein neues Gesetz fordert nämlich einen Mindestabstand zu Schulen.

Amsterdam: Visionär und schön gemütlich

Schlafen

€ DZ bis 80 € €€ bis 130 € €€€ ab 131 €

1 € CAMPING VLIEGENBOS. Kunst im Wald: Etwa 20 Radund Fährminuten vom Bahnhof entfernt ducken sich 20 Zeltpavillons in Tarnfarben unter Bäumen, und Designer haben fünf von 30 Hütten umgestaltet. Toll theatralisch: die Open-Air- Küche. Noord, Meeuwenlaan 138, Tel. 0031-20-636 88 55, www.vlie genbos.com, Zelt: 4 Betten 75 €, Kunst-Kabine: 4 Betten 85 €

2 € FLORIS HOTEL, IRIS HOTEL und MAX HOTEL: Drei benachbarte Häuser, Buchung über das frisch renovierte Floris mit hübschem Gartenhof. Die einfachen, schönen Zimmer haben teils Kanalblick. Haken: Nicht alle Räume haben ein Bad, und die Treppen sind steil. De Pijp, Emonystraat 7, Tel. 0031-20-379 53 05, www.floris hotel.com, DZ/F ab 75 €

3 €€ SWEET DREAMZ. Eine rote Schreibmaschine, eine beleibte Schneiderpuppe und andere Vintage- Accessoires sind in den drei Zimmern des Boutique-Hotels zu bestaunen. Im selben Haus befindet sich das Abendrestaurant CAFÉ MODERN, das bis 14 Uhr das JACQUES JOUR ist. Eine bunte neue Fantasiewelt, fünf Gehminuten von der Fähre zum Bahnhof entfernt. Noord, Meidoornweg 2, Tel. 0031-20-494 06 84, www.sweetdreamz.nl, DZ ab 85 €

4 €€ DOUBLETREE BY HILTON. Industrieromantik für Hipster: Ein gläserner Turm ist auf dem Gelände der ehemaligen NDSMWerft gewachsen – mit großartiger Aussicht. Noord, NDSMPlein 28, Tel. 0031-20-722 06 66, www.brooklynhotel.nl, DZ ab 99 €

5 €€€ SIR ALBERT. Perserteppiche in der Lobby, moderne Klassiker auf den Zimmern der Ex-Diamantenfabrik. Abends trifft sich eine schicke Szene im hauseigenen Sushi-Restaurant. De Pijp, Albert Cuypstraat 2–6, Tel. 0031-20-305 30 20, www.siralberthotel.com, DZ ab 250 €

6 €€€ FARALDA AMSTERDAM NDSM CRANE HOTEL. Luftschloss im ausrangiertem Kran: Dreizwei Etagen, über allen schwebt ein Whirlpool. Ein großes Vergnügen, aber kein billiges. Noord, NDSM-Plein 78, 0031-20-760 61 61, http://faralda.com/, DZ ab 450 €

Essen

7 € ANNES KITCHEN. Wie ein Dinner bei Freunden fühlt sich ein Besuch in dem Ex-Bordell an. Es gibt nur ein Bio-Menü (35 €), das wöchentlich wechselt, oft Live- Musik. De Pijp, Ceintuurbaan 49, Tel. 0031-20-664 43 96, www. anneskitchen.nl

8 SIMPEL. Wo Mittelmeer und Nordsee fusionieren: Der portugiesische Chef interpretiert gehobene niederländische Küche. Klasse: das Viergängemenü für 35,50 €. De Pijp, Ferdinand Bolstraat 11, Tel. 0031-20- 672 06 72, www.simpelonline.nl

9 C ° T: COFFEE & COCONUTS. Frisch eröffnet und schon ein Lieblingscafé – in einem Ex-Kino, mit Bali-Charme. De Pijp, Ceintuurbaan 282–284

10 CC MUZIEKCAFÉ. Bitterballen, die öligen National-Snack-Klöße, sind fast das Einzige, das es hier zu essen gibt, dafür wird Ohrenschmaus serviert, Live-Musik und Karaoke mit Band. Rustenburgerstraat 384, www.cccafe.nl

11 HOTEL DE GOUDFAZANT. Der Chef fährt Porsche und parkt ihn im Restaurant neben einer der weißen Tafeln. Spielwiese für Gäste, die französische Küche schätzen und zwischen den Gängen gern eine Runde Pingpong spielen. Noord, Aambeeldstraat 10 H, Tel. 0031-20-636 51 70, www.hoteldegoudfazant.nl

12 CAFÉ ’T SLUISJE. Idyllischer Zwischenstopp am Kanal auf der Radtour durch den Norden, durch Puppenhaussiedlungen, Sumpfwiesen, Wälder und Industrielandschaften. Noord, Niewendammerdijk 297, Tel. 0031-20- 636 17 12, www.hetsluisje.nl

13 BITE ME. „Conceptional Food Lab“ heißt die gemütliche Kantine der Kreativ-Kooperative Tolhuis. Noord, Tolhuisweg 2, Tel. mobil 0031-6- 16 14 26 79, www.biteme.co.nl

14 CAFÉ DE CEUVEL. Eine Siedlung von Hausbootbesitzern lässt sich in die Werkstätten schauen und hat einen grandiosen Biergarten. Noord, www.deceuvel.nl

Erleben
15 Das Café NOORDERLICHT und das Restaurant

16 PLLEK auf dem Gelände der NDSM-Werft treffen mit ihrer Improvisationslust seit den Neunzigern den Geschmack von Bankern, Künstlern, Eltern und Großeltern. Noord, www.noorderlichtcafe. nl; www.pllek.nl

17 Der FLOHMARKT vor und in den NDSM-Hallen findet einmal monatlich statt und ist der größte Europas. Noord, www.ijhallen.nl

18 NEEF LOUIS DESIGN. Riesengroßer Vintage Store mit Möbeln und Accessoires. Noord, Papaverweg 46–48, www.neeflouis.nl

19 Der KAMERMAKER druckt das erste 3-D-Grachtenhaus der Welt aus; es kann besichtigt werden. www.3dprintcanalhouse.com

20 STADTSTRAND BLIJBURG AAN ZEE. In Ijburg: entspannte Atmosphäre, oft Livemusik, und man kann sogar schwimmen. Tram 26, Muiderlaan 1001, www.blijburg.nl, Herbst/Winter nur Wochenende

21 NEMO. Renzo Pianos Science Center im alten Hafen hat eine fantastische Dachterrasse. Oosterdok 2, www.e-nemo.nl. Zuweilen wg. Erweiterung geschlossen

Website

http://freeamsterdam.nl/ Gratis-Download für Themenkarten – für Museen, Dinner, Coffeeshops, Events, Nightlife, Strände

Blogs

DE PIJP: Die Künstlerin Hagar Vardimon mag es stylisch und verspielt und führt die Gäste ihres Blogs zu ihren Lieblingsläden und -restaurants im Viertel. www.happy-red-fish.com

DER NORDEN: „Bloggen is namelijk niet alleen citymaking, maar ook city-marketing“, so die Site, und nein, es gibt keine Übersetzung, und ja, gedrucktes Niederländisch lässt sich ziemlich gut dechiffrieren. Die zwölf Blogger stellen Events und Adressen in ihrem Stadtteil vor und veranstalten dort selbst Kultur-Highlights. www.ilovenoord.nl

Lesen

Die Belebung von Brachen ist das Metier der Stadtentwickler Jeroen Beekmans und Joop de Boer. Ihre Ideen vom Minigolfplatz bis zum Hotel auf Zeit inspirieren Planer weltweit. POP-UP CITY, Bis Verlag, 32 €; www.popupcity.net

GEO Reise-Newsletter