Sowjetarchitektur

Der "Zeremonienpalast" gleicht einer über dem Fluss Kura thronenden Kathedrale (Tiflis, Georgien, 1985)

Sowjetarchitektur

Als das Erholungsheim "Druschba" gebaut wurde, glaubte der amerikanische Geheimdienst zunächst, es handele sich um eine Raketenabschussbasis (Jalta, Ukraine, 1985)

Sowjetarchitektur

Das Becken des Kindersanatoriums von Adler (Russland, 1973)

Sowjetarchitektur

Das Haus der Sowjets von Kaliningrad (Baubeginn: 1974) wurde wegen Baumängeln und des Zerfalls der Sowjetunion nicht vollendet

Sowjetarchitektur

Zwischen Architektur und Skulptur: das Siegesdenkmal der Schlacht bei Bash-Aparan (Armenien, 1979)

Sowjetarchitektur

Das 36 Meter hohe Denkmal im IX. Fort, einer Gedenkstätte für die Opfer stalinistischer Verfolgung und nationalsozialistischen Massenmordes in Kaunas (Litauen, 1983)

Sowjetarchitektur

Inspiriert von den schönsten suprematistischen Utopien: das georgische Ministerium für Autobahnen (Tiflis, Georgien, 1974)

Sowjetarchitektur

Die Fakultät für Architektur des Polytechnikums Minsk mit überhängenden Hörsälen (Weißrussland, 1983)

GEO Reise-Newsletter