Playa Perla Blanca

Playa Perla Blanca in Cayo Santa María beeindruckt mit weißen Sandstränden und einsamen Buchten

Castillo de los Tres Reyes Magos del Morro

Von den Spaniern 1589 erbaut, um die Angriffe auf Havanna zurückzuweisen dient das Castillo de los Tres Reyes Magos del Morro heute eher als Sehenswürdigkeit

Cementerio de Cristóbal Colón

Fast ein ganzes Stadtviertel nimmt er ein - der Friedhof Cementerio de Cristóbal Colón gilt als einer der größten in ganz Lateinamerika

Turm in Manaca Iznaga

Der Turm in Manaca Iznaga wurde 1816 erbaut und galt lange Zeit als das höchste Gebäude im Land. Die Glocken läuteten zu Beginn und zu Ende der Arbeit auf den umliegenden Zuckerrohrplantagen

Trinidad

In den Gebirgsausläufen der Sierra Escambray liegt die Kolonialstadt Trinidad. Sie zählt seit 1988 zum Weltkulturerbe

Golf von Guacanayabo

Der Río Cauto ist der längste Fluss Kubas, bevor er sich im Meer verliert, teilt er sich in abertausende kleine Lagunen auf

El Pedraplén

Sonnenuntergang über der Fernstraße El Pedraplén, die zur Ferienregion Cayo Las Brujas führt

Ballkunst

Auch wenn heute nur wenig Zuschauer das Spiel sehen wollen: Einer dieser jungen Talente könnte der nächste Fußballstar sein, der von Kuba aus die Welt erobert

El Yunque

El Yunque ist eine beliebte Trekking-Destination auf Kuba. Bereits bevor man das Plateau erreicht hat, wird man mit tollen Aussichten belohnt. Von oben hat man dann einen guten Blick auf die Stadt Baracoa

Koralleninseln

Die unverbauchten und selten erschlossenen Koralleninseln vor der nordöstlichen Küste Cayo Santa María machen die Schönheit dieser Region aus

GEO Reise-Newsletter