Kroatien Strandziele an der Adria

Die Adria-Küste zwischen Zadar und Dubrovnik bietet einsame Felsküsten, Strände und Fischerdörfer. Wir stellen Strandziele vor, weit ab vom Touristentrubel der Sommermonate
Strandziele an der Adria

Der Hefen von Trogir ist kein richtiger Geheimtipp mehr. Dennoch ist hier bedeutend weniger los als in Dubrovnik und zum Weltkulturerbe zählt die Altstadt samt Uferpromenade und Stadtmauer auch

Baška Voda

Am Fuß des Biokovo-Gebirges, das vor kalten Nordwinden schützt, schlängelt sich ein feines, helles Kiesband von Bucht zu Bucht. In dem munteren Badeort Baška Voda mietete ich mir ein Fahrrad, fuhr auf dem Uferweg nach Südosten – und fand Strände, von denen einer schöner als der andere ist. Duftende Pinien säumen den Weg. Die große Autostraße ist weit weg, und in den weißen Fischerdörfern Promajna und Bratuš wird in den Gassen Federball gespielt und Dreiradfahren geübt.

Schlafen, Essen und Trinken

Die Pansion Iko – einfach, hell und direkt am Meer – führt Familie Zeljko, die früher in Bayern gelebt hat (Promajna, Puntin 13, Tel. 00385-21-62 12 38,www.pansion-iko.com). In der Open Bar Oseka in Baška Voda gibt’s Snacks zu Bier, Kaffee und Drinks, ich saß an einem Tischchen im Kies – und dem Sonnenuntergang direkt gegenüber.

Gradac

Alle wirken auffallend gut erholt in diesem hübschen Städtchen, das auf einer Landspitze der Makarska Riviera liegt. Von einem langen, schmalen Kiesstrand führen viele Betonstege ins Wasser. Familien genießen friedlich die Sonne, es wird geplaudert und leise gelacht. Gleich dahinter, an der Uferpromenade, wiegt mir der Verkäufer ein paar Aprikosen ab und summt eine Melodie dazu. Viel mehr ist hier nicht los. Und das ist gut so.

Schlafen, Essen und Trinken

Das familiengeführte Hotel Marco Polo an der Uferpromenade ist eine der nettesten Adressen Dalmatiens. Schickes Design-Interior. Und zu Mittag auf einer Terrasse über dem Meer Honigmelonen-Salat mit Feta. Gradac, Obala 15, Tel. 00385-21695-0 60, www.hotel-marcopolo.com.

Orebić

Sechzig Kilometer windet sich die Landstraße durch die Weinberge der Halbinsel Pelješac. Wo heute die Fähre nach Korčula ablegt, haben im 19. Jahrhundert viele zu Wohlstand gekommene Kapitäne ihre Häuser gebaut: hübsche Villen aus weißen Steinquadern, umgeben von Parks. Auf der eleganten Uferpromenade wachsen Oleanderbäumchen. Orebić ist die hübscheste von den vielen Hafenstädten, die Kroatien zu bieten hat.

Schlafen, Essen und Trinken

Baden am langen Kiesstrand, schlafen in der ehemaligen Kapitänsresidenz. Das Hotel Adriatic bietet romantische Zimmer mit Parkett und Natursteinwänden. Orebić, Šetalište Kneza Domagoja 8, Tel. 00385-20-71 44 88, www.hoteladriaticorebic.com, keine Kinder! Im Innenhof des Mimbelli gibt’s offene Inselweine zu frisch gegrillten Scampi. Orebić,Trg Mimbelli 6, Tel. 00385-20-71 36 36, www.hotel-mimbelli.com

Murter

Die Mastenwälder sprechen eine klare Sprache: Murter ist ein Segler-Treff. Die gehen von der Insel gern auf Törn durch den Kornaten-Archipel – und verpassen Murters eigenes kleines Badeparadies, die Cigradabucht. Hier lagerte ich auf sauberem Kiesstrand, genoss den prächtigen Kornatenblick, erfrischte mich im türkisfarbenen Wasser und lauschte den schwermütigen Gesängen einer kroatischen Gesellschaft, die im Restaurant das Mittagessen ausklingen ließ.

Schlafen, Essen und Trinken

In der großen Camping-Anlage Jezera Village gibt’s einfache Zimmer, Apartments und eine herrliche Badebucht. Jezera, Tel. 00385-22-43 96 00,www.jezeravillage.com. Und im Cigrada-Restaurant isst man Tunfisch-Carpaccio, Tintenfisch-Salat und Spaghetti mit Meeresfrüchten unter Pinien am Wasser. Cigrada-Bucht, Tel. 00385-22-43 57 07

Strandziele an der Adria

Ein Seglertraum ist die kleine Insel Murter. Von hier aus starten viele Boote ihren Törn durch das Kornaten-Archipel

Zlarin

Nur knapp 30 Minuten Fährfahrt von Šibenik entfernt liegt die kleine, autofreie Insel. Das Leben konzentriert sich auf den einzigen Ort. Enge Gassen führen an hohen Steinmauern entlang, pastellfarbene Fensterläden rahmen Spitzenvorhänge, die über Geranienkästen flattern. Gegenüber der Kirche werden Tomaten und Gurken angebaut. Ein Golfwägelchen schnurrt vorbei, an Bord eine frisch angelandete Touristin mit ausladendem Sonnenhut. An der Hafenmole und den Kiesstränden sonnen sich die wenigen Badegäste und Einheimischen.

Schlafen, Essen und Trinken

Das Tourismuszentrum vermittelt Einfache, private Unterkünfte. Tel. 00385-22-55 35 57, www.tz-zlarin.com. In der Konoba Aldura an der Mole gibt’s brodet (Fischsuppe), und gegrillte Scampi.

Pakoštane

Gut, Geheimtipps sehen anders aus. Romantische kleine Altstädte auch. Aber selten habe ich an der kroatischen Adria eine so schöne, liebliche Küstenlandschaft wie vor Pakoštane erlebt. Grüne Kiefern wachsen bis zum kies- und sandgesäumten Wasser hinunter, wo sich das Ufer in immer neue Kurven wirft. Mit ihren vorgelagerten Inseln erinnerte mich die Gegend fast ein bisschen an eine Seenlandschaft Skandinaviens.

Schlafen, Essen und Trinken

Im schlichten Feriendorf Pine Beach mit seinem duftenden Kiefernwald und den herrlichen Stränden lässt es sich gut übernachten. Aufmerksame Gäste werden darin einen ehemaligen Club Med (und seine Basthütten!) wiedererkennen. Pakoštane, Brune Brusica 45, Tel. 00385-23-25 09 61, www.pinebeach.hr. Essen (z. B. Pasta mit Meeresfrüchten) und trinken kann man im Tri Ferala. Pakoštane, Ivana Meštrovica 9, Tel. 00385-23-38 11 07, www.tri-ferala.biz.

Živogošće

Eine stille Fischerbucht abseits der großen Uferstraße. Dahinter erstreckt sich die blaue Adria, eingerahmt von diversen Inselsilhouetten. Auch die Einheimischen schätzen die schöne Uferpromenade. Sie stellen gern Stühle und Hollywoodschaukeln vor die Tür, holen noch ein Tischchen dazu, arrangieren Kaffeetassen und Bierflaschen darauf und müssen dann sehr lachen, wenn sich ein hungriger Tourist niederlässt und nach der Karte fragt. Darauf erst einmal einen Selbstgebrannten aus der Limoflasche!

Schlafen, Essen und Trinken

Das vormalige Hotel Punta im Nachbarort Igrane hat sich als schick gestyltes Erwachsenen- Hotel Sensimar Makarska mit Infinity-Pool neu erfunden. Igrane, Tel. 00385-21-60 42 22, www.sensimarmakarska.com.

Strandziele an der Adria

Wo kein Strand ist, hilft auch der Sprung von der Felsklippe für Erfrischung, wie hier in Makarska

Tribunj

Auch Agnostiker sollten sich am besten gleich auf den Weg hinauf zur Sveti-Nikola-Kapelle machen. Die steht nämlich aussichtsreich auf einem hübschen grünen Hügel und erlaubt eine erste Orientierung. Im Osten liegt der schicke Jachthafen. Dem Hügel direkt vorgelagert ist ein Inselchen, auf dem sich der alte Ortskern zusammendrückt und auf das man über eine kurze Steinbrücke gelangen kann. Im Westen erkennt man dann das große Badeglück: eine Kiesbucht unter Kiefern, die Schatten spenden. Es gibt auch betonierte Liegeflächen. Wer es ein bisschen einsamer mag, radelt weiter westwärts bis zu einer kleinen Halbinsel und macht es sich auf den weißen Klippen gemütlich.

Schlafen, Essen und Trinken

Hinter der klassizistischen rot-weißen Säulenfassade des Marina Tribunj ruht man in eleganten, komfortablen Zimmern. Tribunj, Jurjevgradska 2, Tel. 00385-22-44 71 40, www.marinatribunj-adriatiq.com. Kulinarisch emphielt sich das Tambo: fangfrischer Fisch, Gemüse aus eigenem Anbau und an den Tischen viele Einheimische. Tribunj, Luke 3, Tel. 00385-22-44 64 43.

Ugljan

Die Fähre ist so oft unterwegs wie anderswo die S-Bahn. Wer vom Festland auf die Insel Ugljan übersetzt, landet automatisch im entspannten Städtchen Preko. Hier wird um uns Reisende nicht viel Aufhebens gemacht. Es gibt eine schöne alte Kirche, Cafés unter Palmen und Fischerboote auf dem Wasser. Badegäste sitzen an schmalen Kiesbänken, sonnen sich auf den Hafenmolen oder stürzen sich von der Uferpromenade ins Meer, um die knapp 100 Meter zur Klosterinsel zu schwimmen, die wie ein üppig bepflanzter Schlosspark im Wasser liegt. Die paar verbliebenen Franziskanermönche tolerieren das Treiben mit mildem Lächeln. Ugljan ist eine Vorort-Insel von Zadar, nur vier Kilometer vom Festland entfernt und bekannt für seine vielen Olivenbäume.

Schlafen, Essen und Trinken

Mit Blick auf die Klosterinsel wohnt man in einigen Apartments von Villa Eden am Jaz-Strand (Jaz 18, Tel. 00385-98-165 21 65, www.eden.hr). Auf der Terrasse der Konoba Roko gibt’s fein gegrillte Tintenfische auf dalmatinischem Spinat. Varos 36, Tel. 00385-23-28 60 42

Mehr zu Kroatien

Zagreb entdecken
Kroatien
Zagreb entdecken
GEO-Saison-Autor Stephan Brünjes war für Sie in der kroatischen Hauptstadt unterwegs. Er verrät Ihnen die besten Tipps
Dalmatien
Klimadaten im
  • Temperatur:
  • 15.9 °C max/7.1 °C min
  • Niederschlag:
  • 97 mm
  • Regentage:
  • 11
  • Sonne:
  • 56 %
Wetter
Aus der GEO-Reisecommunity
GEO Reise-Newsletter