Bordeaux: Vinotherapie im Rebenmeer

Die Traube als Heilmittel: In den Wellness-Hotels der Weinregion badet man zwar nicht in edlem Bordeaux, aber immerhin in Quellwasser mit Traubenkernessenzen
In diesem Artikel
Erst eine Pflegeserie, dann ein Hotel

"Bain Barrique" steht auf dem blütenweissen Bogen, den Delphine für mich ausgearbeitet hat. Allein das Wort "Barrique" berechtigt zu den allerschönsten Hoffnungen, erst recht angesichts des Rebenmeers, das vom Château Smith Haut La- fitte bis ans Fenster herüberschwappt. Im asketisch leeren Raum steht eine kreisrunde, mit Eichenholzbrettern und Metallreif verkleidete Wanne. Sie enthält - nein, keinen Pessac-Léognan, sondern Wasser: zu früh gefreut. Nicht irgendein Wasser freilich. Delphine, nun ganz Directrice des "Spa de Vinothérapie", erzählt von Eisen, Fluor und Schwefel im Quellwasser, das aus 540 Meter Tiefe für "Les Sources de Caudalie" hochgepumpt wird.

Beschwipst im Sprudelbad

Der Quelle unter den Reben verdankt das luxuriöse Wellnesshotel "Les Sources de Caudalie" vor den Toren Bordeaux’ den Namen. Sources bedeutet Quellen, Caudalie bezeichnet die Einheit, mit der die Länge des Weins auf dem Gaumen bemessen wird. Delphine schüttet ein Gläschen marc de raisin ins Bad. Noch ein Schuss Öl mit Extrakten roter Rebsorten, dann surren die vielen kleinen Massagedüsen. Nach dem zwanzigminütigen Sprudelbad kribbelt die Haut von Kopf bis Fuß, fast so, als ob man ein bisschen beschwipst wäre. Na bitte.

a3b75e7efc68c66ea2818472310c2b7b

Weinwellness im Hotel "Les Sources de Caudalie"

Traubenkerne stoppen angeblich Hautalterung

Dass Wein, in Maßen getrunken, gesund hält, ist nichts Neues. Laut Professor Vercauteren von der pharmazeutischen Fakultät der Universität Bordeaux aber entwickeln selbst äußerlich angewandte Traubenkerne heilende Kräfte. So sollen die darin enthaltenen Polyphenole die Hautalterung verlangsamen.

Erst eine Pflegeserie, dann ein Hotel

4c65eb3edc6ef10ccffa2d5e70c0abd2

Entspannen in Quellwasser

Der Zufall führte den Professor mit Florence und Daniel Carthiard zusammen, einst Mitglieder der französischen Skinationalmannschaft und heute Besitzer des Château Smith Haut Lafitte. Aus dem Treffen ging eine Pflegeserie auf der Basis von Traubenkern- und Weinessenzen hervor. 1999 folgte das Wellnesshotel "Les Sources de Caudalie": Es war die Geburtstunde der Vinothérapie.

Massage mit warmen Quellwasser

Höflich, aber bestimmt holt mich Delphine aus dem gemütlichen, bordeauxroten Ledersessel im Ruheraum: Es ist Zeit für die "Massage enivrant" - die "berauschende". Warmes Quellwasser perlt über den Körper. Vier flinke Hände kneten, trommeln, schubbern unter Hinzugabe eines Traubenkernöls über Schenkel, Rücken, Hals. Meine Gedanken wandern zu den 15 000 Flaschen, die im Weinkeller des Hotels lagern. Im wohligen Halbschlummer defiliert ein Jahrgang nach dem anderen vorbei. Das nenne ich Entspannung.

GEO Reise-Newsletter