Apps für Kinder Urlaubs-Apps für die Kleinen

Bei einer langen Anreise müssen sich Eltern etwas einfallen lassen, um den Nachwuchs bei Laune zu halten. GEO.de verrät, welche Apps Kinder gut unterhalten
Urlaubs-Apps für die Kleinen

Die richtigen Apps können Langeweile auf der Rückbank vorbeugen

Die Anreise zum Urlaubsziel mit Kindern kann anstrengend werden – für alle Beteiligten. Die Frage "Wann sind wir endlich daaaaa?" ist meist unumgänglich und setzt Eltern ganz schön unter Stress. Dank Smartphone, Tablet und Apps lassen sich interessante und unterhaltsame Zeitvertreiber auf die Reise mitnehmen. Mit diesen Apps haben Kinder ihren Spaß und Eltern eine entspanntere Anreise.

 

Apps für Kinder bis vier Jahre

Logo der App Schlaf gut

Mit der "Schlaf gut"-App bringen sich die Kinder selbst ins Bett

Schlaf gut

Falls die Reise bis in die Nacht hinein dauert, hilft diese App beim Einschlafen. Die interaktive Geschichte erzählt von einem Abend auf dem Bauernhof. Die Kinder bringen Küken und Kälber zu Bett und am Schluss sich selbst. Erzähler der Geschichte ist Dieter Moor, und die Designs stammen von der Oscar-nominierten Künstlerin Heidi Wittlinger.

Verfügbar für: iOS und Android

Tierstimmen

Kuh, Katze oder Hund - diese Laute erkennt fast jedes Kleinkind im Schlaf. Aber wie klingt ein Zebra oder gar ein Krokodil? Das weiss die simple App "Tierstimmen". Ein Tipper auf das Tierbild liefert den passenden Laut. Wer diese App mit auf Reisen schickt, sollte am besten auch gleich Kopfhörer mitnehmen.

Verfügbar für: iOS und Android

Kids paint free

Malen geht immer! Viele Farben und eine einfache Bedienung machen diese App zum perfekten Weggefährten. Und falls Papas Fahrstil mal einen entscheidenden Strich versaut, dann lässt sich der letzte Schritt einfach rückgängig machen. Selbst Erwachsene können sich mit dieser App kreativ austoben.

Verfügbar für: Android

Apps für Kinder zwischen vier und sieben Jahren

Logo der App Janosch ABC

Spielerisch lernen Kinder mit Janosch das ABC

Janosch ABC

Die Ferien sind zwar nicht zum Lernen da, aber diese App, die auf Janoschs Geschichte "Oh wie schön ist Panama" basiert, vermittelt spielerisch das ABC. Je nach Alter lassen sich vorab verschiedene Schwierigkeitsgrade wählen. Die Kinder führen beispielsweise passende Wörter mit Janoschs Illustrationen zusammen.

Verfügbar für: iOS

Wimmelbuch

Die Wimmelbücher von Ralf Butschkow gibt es nun auch digital mit einer Menge Effekten, die dem Nachwuchs Spaß machen. Die Geschichten werden nicht nur vorgelesen, sondern fordern auch die Mithilfe der Kinder. Sie können Fehler aufdecken und kleinen Hinweisen folgen und so Teil der Geschichte werden.

Verfügbar für: iOS

GEOmini Safari

Die vielfältige Tierwelt Afrikas kennenlernen, das ist der Kern dieser App. Georg der Grashüpfer führt dabei eine aufregende Expedition in die afrikanische Savanne. Starke Bilder, lehrreiche Texte und knifflige Spiele erwarten die Kinder. Bei jeder Aufgabe können die Kinder einen Sticker gewinnen und daraus am Ende eigene Tiere zusammen puzzeln.

Verfügbar für: iOS

Farm Friends

Ferien auf dem Bauernhof! Das geht inzwischen auch per App. "Farm Friends" vereint Geschicklichkeitsspiele, Anmalspiele und Rätsel, natürlich dreht sich dabei alles um die Themen Bauernhof und Tiere. Schöne Extras: Das Spiel lässt sich für Jungen und Mädchen sowie für verschiedene Altersstufen speziell einrichten.

Verfügbar für: Android

Apps für Kinder zwischen sieben und zehn

Logo der App Akinator

"Wer bin ich?" als App, ein Spaß für alle Familienmitglieder

Sind wir schon da?

Eine App, passend zu der meist gestellten Frage. Grafisch ist die App zwar einfach gehalten, aber sie unterhält gut mit Wissens-, Spaß- und Rätselfragen. Wer eine eigene Frage hat, kann sie aus der App heraus direkt an das Team schicken. Die kostenlose Version ist allerdings nur für eine kurze Reise geeignet, hier gibt es 40 Fragen und Antworten. Bis zu 400 können dazugekauft werden.

Verfügbar für: iOS

Akinator das Genie

"Wer bin ich?" für Smartphone und Tablet. Der Akinator erkennt oder versucht zu erkennen, welche Figur sich der Spieler ausgesucht hat. Dann ist man selbst an der Reihe und versucht, die Figur des Akinators zu erraten. Das Spiel hat Suchtcharakter, benötigt aber eine Internetverbindung.

Verfügbar für: Android und iOS

Faltmännchen

Perfekt für gleich mehrere junge Mitfahrer. Das Tablet oder Smartphone wird zum Malblock, und jeder Mitspieler darf einen Teil des Faltmännchens zeichnen. Da diese selten zusammenpassen, sind Lacher garantiert. Fehlen Mitspieler, übernimmt die App diesen Part.

Verfügbar für: iOS und Android

Planet Erde

Bräuche, Bauten, Tiere und Pflanzen. Mit dieser App lernen Kinder spielerisch die Welt kennen. Sie können beispielsweise den Londoner Big Ben nachbauen oder ein Mädchen aus Thailand traditionell kleiden. Ältere Kinder versuchen sich an dem "USA States Puzzle". Es werden 100 Länder abgedeckt und besonders schön: Die App funktioniert auch offline.

Verfügbar für: iOS und Android

GEO Reise-Newsletter