Reiserecht Raucherecke vor dem Hotelfenster

Gibt es Schadenersatz, wenn die Hotelbelegschaft vor dem Fenster der Urlauber raucht?

Der Fall:

Familie L. ist zufrieden, als man ihr die Juniorsuite im Sporthotel auf Sardinien zeigt: zwei große Räume, vier Betten mit guten Matratzen, zwei Balkone, ein großes Bad. Alles super! Doch als man nach dem Abendessen schlafen gehen will, riechen die Räume nach Zigarettenrauch. Schnell ist klar: Der Qualm zieht zur Balkontür herein, unter der sich die qualmenden Mitarbeiter des Hauses um einen großen Aschenbecher versammeln. Auf die freundliche Bitte hin verziehen sich die Raucher zwar, doch am nächsten Morgen stehen andere da. Immer wieder beschwert sich Familie L. an der Rezeption, immer wieder bilden sich neue Rauchergrüppchen. Den Wunsch nach anderen Zimmern lehnt das Hotelmanagement ab: Man sei ausgebucht. Wir fragen unseren Reiserechtler Prof. Ernst Führich: Was tun?

Die Antwort des Experten:

"Die Polizei rufen! Außerdem muss der deutsche Veranstalter den Preis um fünf Prozent mindern."

Raucherecke vor dem Hotelfenster

Ihre Fragen zum Reiserecht, erklärt Prof. Dr. Ernst Führich. Er ist durch viele Veröffentlichungen wie dem Ratgeber "Reiserecht - Guter Rat bei Urlaubärger" als einer der führenden Reiserechtler ausgewiesen. Aktuelles zum Reiserecht und seine "Kemptener Reisemängeltabelle finden Sie unter www.reiserecht-fuehrich.de.

Ihre Fälle

Hatten Sie auch Ärger im Urlaub? Dann schildern Sie uns Ihren Fall per Mail: geo-saison@geo.de

 

GEO Reise-Newsletter