Reiserecht Mietwagen und Benzin

Ehepaar S. soll doppelt für eine Volltankung des Mietwagens in New York bezahlen. Wie kann das sein?

Der Fall:

Ehepaar S. aus Hamburg bucht über einen großen deutschen Automobilclub einen Mietwagen in New York. Im Vertrag heißt es, der Wagen werde vollgetankt übernommen und müsse so auch wieder zurückgegeben werden. Vor Ort verlangt der Mitarbeiter der Autovermietung aber, dass die S. die erste Tankfüllung kaufen – für 103 Dollar. Dass sie nur rund 100 Kilometer fahren wollen, interessiert den Mitarbeiter nicht. Die S. geben den Wagen, wie vertraglich vereinbart, vollgetankt zurück, bekommen das Geld aber nicht erstattet. Wir fragen unseren Reiserechtsexperten Professor Ernst Führich: Wer kommt auf für die doppelte Tankfüllung?

Die Antwort des Experten:

"Die S. haben einen deutschen Mietwagenvertrag mit dem Automobilclub vereinbart, mit vertraglicher Tankregelung, sodass die Zusatzkosten von dem Vertragspartner zu erstatten sind."

Mietwagen und Benzin

Ihre Fragen zum Reiserecht, erklärt Prof. Dr. Ernst Führich. Er ist durch viele Veröffentlichungen wie dem Ratgeber "Reiserecht - Guter Rat bei Urlaubärger" als einer der führenden Reiserechtler ausgewiesen. Aktuelles zum Reiserecht und seine "Kemptener Reisemängeltabelle finden Sie unter www.reiserecht-fuehrich.de.

Ihre Fälle

Hatten Sie auch Ärger im Urlaub? Dann schildern Sie uns Ihren Fall per Mail: geo-saison@geo.de

 

GEO Reise-Newsletter