Reisekasse Sparen von A bis Z

Wo ersteigere ich ein Hotelzimmer? Ist ein Schweden Urlaub wirklich teurer als Ferien in Thailand? Mit diesem Mini-Lexikon des Sparens kommen Sie günstig in den Familienurlaub
In diesem Artikel
Ausgaben bis Nörgelnde Kinder
One Way Ticket bis Zwischenstopp

Ausgaben bis Nörgelnde Kinder

Ausgaben schätzen wir oft nach Gefühl. Das sagt uns zum Beispiel, dass Thai­land günstiger ist als Schwe­den. Stimmt das?

Auf der eng­lischsprachigen Site Budget your Trip findet man für be­liebte Reiseländer Kostenmit­telwerte in den Kategorien "Budget", "Mid­Range" und "Luxury". Für diese Daten ha­ben Reisende ihre Ausgaben eingegeben. Demnach hat der Bauch Recht: Thailand kostet auf Mittelklasseniveau im Schnitt 45 Euro pro Person und Tag, Schweden 140 Euro. Eine Familie mit zwei Kindern mul­tipliziert den Wert mit Faktor 2,2.

www.budgetyourtrip.com

Bahnfahren bringt Fami­lien oft günstig ans Ziel: Bei der Deutschen Bahn reisen Kinder unter 15 Jahren auf dem Ticket der Eltern oder Groß­eltern kostenlos mit. Im Spar­tarif fährt man ab 19 Euro nach Prag, ab 29 Euro nach Paris. Die Schnäppchen in begrenz­ter Zahl werden 91 Tage vor Reiseantritt um Mitternacht freigeschaltet.

www.bahn.de

Camping ist in Skandina­vien gratis möglich, es gilt Jedermannsrecht: In freier Natur darf jeder einige Nächte zelten oder das Reisemobil ab­ stellen, ohne um Erlaubnis zu bitten, außer auf landwirt­schaftlichen Flächen und allzu nah an Wohnhäusern. Europa­weit ist man auf Eurocamp-Plätzen gut aufgehoben. Sin­gles mit Kind zahlen 5 Euro/ Nacht weniger beim Familien­ Basispreis.

www.eurocamp.de

Dienstags sind Ticket­preise am niedrigsten, er­ mittelte das Flugportal Fare-Compare. Donnerstags ziehen sie an, erst recht am Wochen­ende. Tiefstand: im Januar und Februar. www.farecompare.com

Sparen von A bis Z

Sparen im Urlaub mit diesen Tipps ist das kinderleicht

Ersteigen zahlt sich beim Buchen aus: Bis zu 50 Prozent günstiger sind Zim­mer über das Portal Priceline, Flugtickets bis zu 40 Prozent, Mietwagen bis zu 30 Prozent. Der Haken: Den Namen der Fluggesellschaft oder Hotel­kette erfährt man erst nach Be­zahlung. Ein weiteres Angebot der Site ist Name your own Price: Der Kunde wählt den Stadtteil, legt fest, wie viel er dort für ein Hotel einer bestimmten Kategorie ausgeben will, und bekommt Vorschläge. Nach dem Zuschlag ist weder umbuchen noch stornieren möglich.

www.priceline.com

Freibeuter spielen können Kinder auf Schiffen der Norwegian Cruise Line. Eine lustige wie günstige See­ fahrt: Bis 17 Jahre kostet eine 7­tägige Reise ab 99 Euro, unter 2 Jahren ab 69 Euro (jeweils in der Elternkabine). www.ncl.de

Gepäck, das Kinder gern selbst tragen, weil es etwa wie ein Käfer aussieht, spart Stress. Gibt es z.B. von Cutie and Pals, Samsonite oder Skip Hop. Trunki hat fahrbare Kof­fer, die ein Bobbycar ersetzen, und den Rucksack Boostapak, der auch ein Autositz ist, z. B. über www.babyartikel.de

Hotels der LUXURY FAMILY Hotels in England gestat­ten bis zu vier Kindern (bis 16 Jahre), gratis im Elternzim­mer zu schlafen, in Badehotels aus dem FTI Familiy-Katalog übernachtet ein Kind gratis, und viele günstige Hostels sind familientauglich.

www.luxuryfamilyhotels.co.uk, www.fti.de, z. B. www.hostelworld.com

Infos über Sonderangebote gibt es per E-­Mail, schneller noch über Twitter von Veranstaltern und Airlines, die auf Kundenbindung setzen; News­letter abonnieren und Twitter­-Konten einrichten kann man auf ihren Sites. Vorteil: Startet z. B. Easyjet einen Schnäpp­chen­-Verkauf, erfahren Twit­ter­-Follower das schon am Vortag.

www.twitter.com/easyjet_de

Joker statt Sicherheit? Veranstalter nennen das Reise-Roulette, Bingo-Hotel, Glücksreisen oder Blind Boo-King wie Germanwings: Urlau­ber wählen Abflughafen und Zeitraum, geben Vorlieben wie Strand, Party oder Natur an und lassen sich vom Ziel überraschen, deutlich unter Katalogpreis. Bei Lastminute bucht man auf ähnliche Weise Top Secret Hotels, z. B. über www.germanwings.com,

www.lastminute.de,

www.neckermann-urlaubswelt.de,

Kreditkarten wie die Andasa Mastercard Gold berechnen beim Abheben und Bezahlen im Ausland keine Gebühr und beinhalten ein Reiseversicherungspaket, wenn mindestens 50 Prozent der Buchung mit der Karte bezahlt werden. Auch die Wüstenrot Top Giro Visa Classic bleibt im Ausland für 24 Abbhebungen gebührenfrei. Und das Portal Cardscout verrät, welche Karte am besten passt. www.cardscout.de

Last Minute ist ein überstrapazierter Begriff, viele Angebote sind bereits Wochen im Voraus buchbar. Nicht bei Hotel Tonight. Mit der Gratis-App für iPhones, iPad, iPod Touch kann man sich Hotelzimmer in Europa, den USA, Kanada und Mexiko buchstäblich in letzter Minute sichern, bis 14 Uhr desselben Tages. Download im iTunes-Store oder auf www.hoteltonight.com

Museen verlangen nicht immer Eintritt. In London sind British Museum, Science Museum u. v. a. kostenfrei. In Italien kommen Besucher unter 18 und über 65 Jahre gratis in staatliche Museen, perfekt für Großeltern, die mit Enkeln reisen. Auf Malta zahlen Kinder unter 6 Jahren keinen Eintritt. Freie Museen in London unter www.timeout.com

Nörgelnde Kinder am Flughafen erspart man sich mit kostenlosen Leihbuggys, die viele Airlines bereitstellen, u. a. die Lufthansa an einigen Flughäfen, ETIHAD am Terminal in Abu Dhabi, EMIRATES in Dubai. Den Service gibt es auch am Charles de Gaulle Airport in Paris und am Changi Flughafen in Singapur.

One Way Ticket bis Zwischenstopp

One Way Tickets müssen nicht generell teurer als kombinierte sein: Bei Billig-Airlines wie zum Beispiel Easy Jet und Ryanair werden für Hin- und Rückflug ohne hin nur die Preise der Einzelstrecken addiert. Auch das Portal Farecompare ermittelte beim Vergleich amerikanischer Fluggesellschaften, dass Hin- und Rückflüge oft das Gleiche kosten wie flexible Einfachstrecken. www.farecompare.com

Pässe und Bonusprogramme für Familien verschaffen ordentliche Preisvorteile in vielen Ferienregionen, etwa in der Steiermark, www.genusscard.at

Quengeleien der Kinder auf langen Flügen beugt man vor, indem man auf Seatguru die Sitzpläne der Maschinen inspiziert. Mehr Beinfreiheit bleibt z. B. ganz vorn und auf mittleren Plätzen, wo sich beide Armlehnen hochklappen lassen. www.seatguru.com

Randlagen sind bei Flughäfen oft die günstigere Lösung. Gerade bei Fernreisen kann es sich lohnen, etwa statt über das europäische Flughafenkreuz Amsterdam Schiphol über Düsseldorf zu fliegen. Ryanair, Easyjet und andere Billigflieger steuern bevorzugt kleinere Flughäfen wie Frankfurt-Hahn an. Also: Auch an Startmöglichkeiten im benachbarten Bundesland denken und an Rail & Fly den oft sogar kostenlosen Zugtransfer zum Flughafen. Auch Fähren bieten den Randlagenvorteil: Statt von Kiel nach Oslo überzusetzen, kann es eine Überlegung wert sein, in Dänemark an Bord zu gehen. Bei der Suche nach Startflughäfen hilft z. B. www.skyscanner.de

Suchmaschinen, vor allem die Großen, lassen oft Angebote der Billigfluglinien weg. Which Budget und Flightstats beruücksichtigen auch sie. www.whichbudget.com,

www.flightstats.com

Tageszeiten wirken sich erheblich auf die Flugpreise aus: Am Freitagabend nach 20 Uhr und am Sonntagmorgen vor 10 Uhr starten die günstigsten Flüge, zumindest innerhalb Europas. Das ergab ein Vergleich des Portals Billigflieger.de auf der Grundlage von Millionen Kundendaten. www.billigflieger.de

Überwachen spart Flugkosten. Die Portale Skyscanner und Kayak nehmen einem die Beobachtung der Ticketpreise ab. Wer seine E-Mailadresse angibt, wird regelmäßig informiert und kauft, wann es günstig ist. www.skyscanner.de,

www.kayak.com

Vorausplanen lohnt sich: Wer mindestens zehn Wochen vor Reiseantritt seine Flugtickets kauft, spart bei Zielen in Europa bis zu 40 Prozent, bei USA-Reisen 20 Prozent, so eine Studie von Billigflieger.de; buchen z. B. auch über www.momondo.de

Wohnungen werden in Deutschland donnerstags und sonntags am häufigsten gebucht, beobachtete das Ferienhausportal Housetrip. Wer mittwochs und samstags Anfragen sendet, hat bei Schnäppchen weniger Mitbewerber. www.housetrip.de

XXS-Kinderfestpreise hat TUI für viele Hotels. Frühbucher (Sommer bis 28.2., Winter bis 31.10.) zahlen für Flug, Hotel und Halbpension für Kinder bis 12 Jahre je nach Destination ab 199 Euro, bei der TUI-Marke 1-2-FLY nur ab 139 Euro. www.tui.com

Yippie, dürfen Kunden des Portals Yapta jubeln, wenn der Flugpreis nach Buchung fällt, denn dann bekommen sie zu viel bezahltes Geld zurück. Das funktioniert leider nur bei neun Fluglinien, die überwiegend den amerikanischen Markt bedienen. Tingo verspricht "Tiefpreisgarantie" weltweit für Hotelzimmer. www.yapta.com, www.tingo.com

Zwischenstopps bedeuten oft mehr Wohl als Übel: Viele Airlines ermöglichen mehrtägige Unterbrechungen des Fluges ohne Aufpreis. Übernachtungskosten fallen an, sind aber sehr günstig. Auf dem Weg in die USA können Urlauber z. B. mit Iceland Air Reykjavík kennenlernen. Wer mit British Air-Ways über den Atlantik fliegt, hat die Chance zum Kurztrip nach London. Angebote verstecken sich. Man muss auf den Suchportalen die Non-Stop-Suche deaktivieren und dann direkt bei den Airlines anfragen; u. a. bei www.icelandair.de,

www.britishairways.com

GEO Reise-Newsletter