Reisetipps Spontan und sparsam

Das Ticket ist gebucht, aber Sie haben noch kein Zimmer? Keine Panik mit diesen Websites und Apps finden Sie garantiert eine Bleibe. Schnell, günstig und auch noch total schick! So bucht man heute
dab73e390183fe4b954119bfc4f190d1

Wie finde ich nun schnell noch eine Bleibe? Mit den neuen Websites und Apps wird die Hotelsuche zum Kinderspiel

Mein Zug rollt im Hauptbahnhof ein, vor mir liegen drei Tage Berlin, und ich habe noch keine Idee, wo ich heute Nacht schlafen will – vielleicht hip und günstig in Kreuzberg oder schick in Mitte. Was mich keineswegs stresst, denn die Unterkunft will ich später spontan per Smartphone suchen. Last-Minute-Hotelbuchungen sind ein Trend, den seit kurzem neue Apps sehr viel einfacher machen, etwa Hotel Tonight (Europa, USA, Mexiko; gratis für iOS, Android), Justbook (Europa und USA; gratis für iOS, Android) oder Book it Now (Europa; gratis für iOS, Android).

Sie bieten Reisenden genau dort, wo sie unterwegs sind, freie Zimmer an, und dies oft mit satten Rabatten. Schließlich haben Hotels kein Interesse an leeren Betten. Jetzt warten sie einfach bis zur Deadline, ob nicht doch noch ein normal zahlender Kunde auftaucht – und wenn nicht, bringen sie die Zimmer mithilfe von Apps oder Websites auf den Markt – mit Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent. Für mich heißt das: In dem Berliner Kiez, der mir am besten gefällt, schaue ich mich per App nach Hotels um, buche den besten Mix aus Preis und Leistung, und manche Apps lotsen mich sogar gleich dorthin.

Ähnliche Schnäppchen bieten auch Websites wie secretescapes.de. Im Portfolio: Hotels, Luxusunterkünfte und komplette Kurzurlaubsangebote. Anfang des Jahres hat der britische Anbieter das erfolgreiche Start-up Justbook aus Berlin geschluckt, um den deutschen Markt zu erobern.

Mit Secret Escapes geht es zwar nicht am gleichen Tag in den Urlaub – wer will, kann aber wenige Tage später seine Koffer packen.

"Bei uns buchen Menschen, die gar nicht wussten, dass sie verreisen wollten", sagt Deutschland-Geschäftsführer Stefan Menden. Warum sie es dennoch tun, zeigt ein Blick in die Angebote: So­ kostet­ etwa­ eine ­Nacht ­in ­der "Junior­ Suite­ Sea­ View" des­ Vier-Sterne-Hotels­ "Golden­ Star" auf ­Mykonos ­laut­ Hotelwebsite­ 300­ Euro,­ bei­ Secret Escapes ­gibt­ es­ sie­ für 89 Euro ­–­ durchaus­­ ein ­Anreiz,­ schnell ­einen­ Flug ­zu­ buchen.

"Reisende­ können­ ein ­tolles ­Hotel­ ausprobieren,­ das ­normalerweise überhaupt ihrem­ Budget läge",­ erklärt­ Menden­­ das­ Prinzip "das ­Hotel­ gewinnt ­neue ­Gäste­ und­ überzeugt ­sie­ vielleicht, wiederzukommen." ­Die­ Anbieter­ scheinen­ diese­ Chance ­erkannt ­zu­ haben ­und ­addieren ­mal­ einen­ ­Spa-Besuch,­ um ­ihre­ Zimmer­ auszulasten.

Eine­ neue ­App (iTunes und Google Play)­ soll ­die­ Angebote­ von­ Secret Escapes und Justbook nun ­bündeln­ und­ mehr­ Menschen auch­ vom ­mobilen ­Endgerät­ aus­ in ­den ­Urlaub­lotsen.­

Wem ­solch­ spontane ­Buchungen ­nicht ­geheuer­ sind,­ der­ sucht­ sein ­Zimmer­ vorab­ über triprebel.com. Der­ spezielle ­Vorteil: ­Sollte­ der ­Preis­ nach­ der­ Buchung­ weiter sinken,­ wird­ dem ­Reisenden­ die­­ Differenz zum­ gezahlten ­Preis ­komplett ­erstattet.

Ich ­entscheide ­mich­ schließlich für ein­ Bett­­ in­ Mitte,­ nahe­ der­ Spree.­ Auf­ der ­hoteleigenen ­Website ­listet das "Amano" sein­ günstigstes­ Doppelzimmer ­für­ 127 ­Euro,­ auch ­die ­Webseite­ booking.com­ weist­ diesen­ Preis­ aus.­

Über die­ Justbook-App­­ buche­ ich­ die ­Nacht­ hingegen­ für 72­ Euro.­ Ersparnis:­ 44­ Prozent. ­Im ­Berliner Nachtleben­ kann­ ich­­ mit­ dem­ Geld­ auch­ gut­ etwas­ anderes­ anfangen.

Weitere Websites und Apps für Spontanbucher

­ORBITZ.COM:

Amerikanische­ Website­ und ­App,­ die­ Flüge,­ Hotels,­ aber ­auch ­Kreuzfahrten­ weltweit­­ im Angebot ­hat.­ App-User ­erhalten­ exklusive­ mobile­ Angebote,­die­es­ nicht ­mal ­auf­ der­ Website­ gibt­­ (gratis für iOS, Android und Kindle).

HIPMUNK.COM:

­ Die ­Website­ funktioniert so ähnlich wie ­Suchmaschinen ­à­ la­ Swoodoo ­&­ Co.: Sie ­sucht­ die günstigsten­ Flug-­und­ Hotelangebote ­auf­ diversen­ Plattformen. ­Bis ­zu­ 60 ­Prozent ­lassen ­sich ­bei­­ Hotelbuchungen für denselben ­Tag ­sparen. ­Die ­grafisch­schicke­ App­ bietet­ dieselben­ Angebote­ wie ­das­ stationäre­ Web­ (gratis für iOS und Android).

PRICELINE.COM: ­Es­ braucht­ etwas­ Übung, ­bis­­ man­ die ­Spanne ­der­ Seite­ verstanden­ hat,­ aber­ dann­­ lässt­ sich ­beim­ Kurzurlaub ­ordentlich ­Geld­ sparen.­ Besonderheiten:­ Bei­ "Hotel-Express-Deals" können­ die ­Preise­ minütlich ­fallen,­ Reisende ­können ­aber­ auch ­ihr­ Budget­ nennen­ und­ erhalten ­spezielle­ Angebote.­ Die­ App­ bekommt ­Bestnoten,­ hier ­lassen­­ sich ­aber­ nur­ Hotels,­ Mietwagen­ und­ Flüge­ buchen­ (gratis für iOS und Android).

Noch mehr zum Thema: Buchen im Internet

Für 29 Euro ab nach London? Worauf Sie bei Flugbuchungsportalen achten sollten
Fliegen
Die Tricks der Flugportale
Für 29 Euro nach London fliegen? Klingt toll. Doch oft sind die günstigen Angebote von Flugbuchungsportalen gar keine
GEO Reise-Newsletter