Reisetipps Vier Ausflugstipps für den Februar

Wohin im Februar? Jeden Monat stellt Ihnen unsere Reise-Redaktion ausgewählte Ausflugsziele vor. Vier Reisetipps für drinnen und draußen
Leuchtturm

Die Leuchttürme an deutschen Küsten sind die Protagonisten einer Ausstellung in Hamburg

Deutschlands Leuchttürme in Hamburg bestaunen

Noch bis zum 28. Februar ist die Ausstellung „Deutschlands Leuchttürme. Dokumente, Bilder, Texte“ in der Bibliothek der Hamburger Helmut-Schmidt-Universität zu sehen. Im Fokus steht die Geschichte der befeuerten Seezeichen, wobei der Fokus auf deutsche Leuchttürme gerichtet ist. Die von dem Fotografen Reinhard Scheiblich kuratierte Ausstellung verfügt neben zahlreichen Bauzeichnungen, Literatur und Exponaten auch über fotografische Werke des Kuratoren. Reinhard Scheiblich bietet am 8. Februar seine letzte kommentiere Führung durch die Ausstellung an. Am 16. Februar findet hingegen die „Lange Nacht der Sturmflut“ statt. Der Eintritt ist kostenfrei.

Alle weiteren Informationen zur Ausstellung sowie zum Begleitprogramm gibt es online unter: http://ub.hsu-hh.de

Wintergrillen und Wanderung im Ahrtal

Für Genuss und Bewegung in der kalten Jahreszeit sorgt man im Saffenburger Ländchen am 18. Februar. Treffpunkt für eine winterliche Wanderung mit Verköstigung regionaler Produkte ist die älteste Winzergenossenschaft der Welt, Mayschoß-Altenahr. Hier wird ab 15 Uhr Ahr-Glühwein gereicht, bevor es dann gemeinschaftlich in Richtung der Saffenburg-Ruine geht. Auf dem Gelände der ältesten Befestigungsanlage an der Ahr warten der regionale Metzgermeister Georg Damian mit traditioneller Stockwurst auf die Wanderer sowie zwei weitere Winzer. Nach Rückkehr zurück ins Tal haben die Teilnehmer die Chance den großen Holzfasskeller und das Weinbaumuseum von Mayschoß-Altenahr zu besichtigen.

Weitere Informationen und Anmeldungen gibt es bei der Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr, Ahrrotweinstraße 42, 53508 Mayschoß, Telefon 02643 / 936013, www.wg-mayschoss.de

Titanic Panorama

Das Wrack der Titanic lässt sich in 360-Grad in Leipzig bestaunen

Die Titanic in Leipzig erleben

Seit Ende Januar präsentiert der Künstler Yadegar Asisi ein weiteres Meisterwerk im 360-Grad-Panoramaformat: „Titanic“. Der Betrachter des Riesenrundbilds schaut auf ein Abbild des Wracks in rund 3800 Meter Tiefe. Das Projekt thematisiert dabei weniger das Unglück im Jahr 1912. Vielmehr wird der Untergang des Passagierschiffes als Beispiel für die Hybris des Menschen dargestellt, der versucht, die Natur mit seinem Schaffen zu dominieren.

Weitere Informationen zu dem Projekt und der Ausstellung gibt es unter: www.asisi.de. Besitzer einer GEO-Card erhalten 50 Prozent Ermäßigung auf den Eintritt.

Vollmondwanderung in der Rhön

Die Rhön zählt zu den sternenklarsten Gebieten in ganz Deutschland. Sobald keine Wolken im Weg sind, zeigt sich das funkelnde Himmelszelt in ganzer Pracht. Der Sternenpark des Biosphärereservat bietet in regelmäßigen Abständen geführte Vollmondwanderungen an. Erklärt werden dabei Sternformationen über der Rhön sowie Wissenswertes über den Mond. Die Tour findet auch bei Bewölkung statt, sollte das Wetter keine Wanderung zulassen, wird eine alternative Veranstaltung im Bruder-Franz-Haus am Kreuzberg angeboten.

Weitere Informationen und Anmeldung: Sternenpark im Biosphärenreservat Rhön, info@sternenpark-rhoen.de, Tel.: 0800 – 971 9772, Beginn: 19:30 Uhr

GEO Reise-Newsletter