Reisetipps Ausflugstipps für den März

Wohin im März? Jeden Monat stellt Ihnen unsere Reise-Redaktion ausgewählte Ausflugsziele vor. Vier Reisetipps für drinnen und draußen
Grimmwelt Kassel

Die Märchen der Gebrüder Grimm in Kassel erleben

So sehen die Gebrüder Grimm im digitalen Zeitalter aus: In der Ausstellung „Der achte Zwerg“ können Besucher in bekannte Märchenwelten eintauchen und dabei neue Blickwinkel einnehmen. Wer möchte, kann mit Rumpelstilzchen ums Feuer tanzen, in die Rolle von Aschenputtel schlüpfen oder mit einem Spiegeltrick wagemutig eine Schlossfassade emporklettern. In die heutige Welt übersetzt, stellen die Märchen überraschende neue Fragen: Was zum Beispiel wäre aus Schneewittchen geworden, wäre sie nicht nur schön gewesen?

Alle Informationen rund um die Ausstellung gibt es online unter: www.grimmwelt.de. Besitzer der GEOcard bekommen 40 Prozent Preisnachlass auf den Eintrittspreis.

Wandern im Teutoburger Wald

Die ersten frühlingshaften Wochenenden können Outdoor-Fans für eine gemütliche Wanderung durch den Teutoburger Wald nutzen. Hier schlängelt sich auf einer Gesamtlänge von 11 Kilometern beispielsweise der Wanderweg „Canyon Blick“ durch tiefe Wälder. Unterbrochen werden die Waldabschnitte immer wieder von tollen Aussichten sowie von dem sehenswerten Stiftsdorf Leeden. Ihren Namen trägt diese Wanderroute nicht grundlos, denn sie führt auch entlang des sogenannten „Lengericher Canyons“, der mit türkisblauem Wasser und vielen geschützten Tier- und Pflanzenarten beeindruckt. Start- und Endpunkt der Wanderung ist die Friedhofskapelle in Tecklenburg.

Eine ausführliche Wegbeschreibung sowie lohnenswerte Stopps zwischendrin gibt es online: www.teutoschleifen.de

Lamatrekking in der Lüneburger Heide

Lama-Trekking in der Lüneburger Heide

Durch tiefe Wälder und entlang von Flussauen führt eine Trekking-Idee der besonderen Art in der Lüneburger Heide. Hier können Wanderer mit Lamas die umliegenden Landschaften erkunden. Die stolzen und sanftmütigen Tiere übernehmen auf der Strecke die Rucksäcke, sollen aber als Begleiter auf Augenhöhe wahrgenommen werden. Jeder Wanderer sucht sich zu Beginn der Tour ein Lama aus, das dann für die gesamte Tour sein Partner sein wird. Angeboten werden von der zweistündigen Schnuppertour bis zur dreitägigen Erkundung zwischen Wendland, Göhrde und Elbe insgesamt sieben Tourformate.

Im März wird an zwei Terminen (11.3 und 25.3.2017) die vierstündige Tour angeboten. Mehr Informationen, Termine und Preise gibt es online unter: www.heide-lama-trekking.de

MUCA Museum

Streetart in München

Seit Ende letzten Jahres hat die Münchner Museumsszene einen Neuzugang: das MUCA. Das Museum of urban and contemporary art stellt einen Dialog zwischen Street Art und anderen Genres der zeitgenössischen Kunst her. Es liegt in einem ehemaligen Umspannwerk der Stadtwerke nur wenige Schritte vom Marienplatz entfernt in der Münchner Altstadt. Die Fassade des MUCA wurde von dem renommierten Street Art Künstler Stohead gestaltet und ist bereits das erste Kunstobjekt. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde nun die Eröffnungsausstellung „Streetpoly“ bis zum 23. März 2017 verlängert. Mit vielen interaktiven Angeboten wandern die Besucher nicht nur von Bild zu Bild, sondern übernehmen einen aktiven Part.

Alle Informationen zu Ausstellungen sowie Öffnungszeiten gibt es online: http://urbanartmuseum.org

GEO Reise-Newsletter