Reisetipps Vier Ausflugsideen für den Januar

Wohin im Januar? Jeden Monat stellt unsere Reise-Redaktion ausgewählte Ausflugsziele vor. Vier Reisetipps für drinnen und draußen
TECHNOSEUM,  2 Räder – 200 Jahre

Aus unserem heutigen Alltag ist das Fahrrad kaum mehr weg zu denken, in Mannheim feiert man die Erfindung der sogenannten Laufmaschine mit einer eigenen Ausstellung

200 Jahre Fahrrad in Mannheim

Am 12. Juni 1817 machte Karl Freiherr von Drais die erste Tour mit seiner Laufmaschine. Diese führte ihn von Mannheim bis Schwetzingen und wieder zurück. Drais Erfindung gilt als der Vorreiter des heutigen Fahrrads und somit symbolisiert sein Ausflug auf der Laufmaschine auch die Geburtsstunde der individuellen Mobilität. Deswegen widmet das TECHNOSEUM in Mannheim dem Jubiläum dieser Jungfernfahrt eine ganze Ausstellung rund um das Rad. Neben interessanten Exponaten gibt es auch mehrere interaktive Stationen, an denen man hilfreiche Tipps zur Reparatur des eigenen Drahtesels erhält, oder sich auf einer Nachbildung der Laufmaschine versuchen kann.

Alle Informationen zu der Ausstellung gibt es online unter: www.technoseum.de

Igludorf, Zugspitze

Das Iglu-Dorf auf der Zugspitze zählt zu den insgesamt sieben seiner Art in den Alpen und kann bis zu 50 Gäste beherbergen

Ein Wochenende im Iglu-Dorf

Dem ersten starken Schneefall der Saison sei Dank, sind nun alle sieben Iglu-Dörfer in den Alpen geöffnet. Von der Zugspitze über Engelberg bis hin nach Zermatt können Freunde von eisigen Temperaturen in wundervoll hergerichteten Iglu-Hotels übernachten, oder sich ihr Schlafgemach gar selbstbauen. Kaum stehen die Liftanlagen still, haben die Gäste der Iglu-Dörfer die einmalige Alpenlandschaft für sich und können die Nacht in ihrer ausgefallenen Unterkunft in aller Ruhe genießen.

Alle Informationen zu den Iglu-Dörfern in den Alpen gibt es online unter: www.iglu-dorf.com

Yoga und Schneeschuhwandern: Winter in den Ammergauer Alpen

Yoga und Schneeschuhwandern stehen bei dem Wochenendangebot von Frosch Sportreisen in den Ammergauer Alpen im Vodergrund

Yoga und Schneeschuhwandern in den Alpen

Wer in der kalten Jahreszeit Ruhe und Gelassenheit in der Natur sucht, dürfte bei den regionalen Wochenendangeboten von Frosch-Sportreisen fündig werden. Im Wechsel mit Hartha Yoga Stunden unternehmen die Teilnehmer der Kurzreise in die Ammergauer Alpen beispielsweise leichte Schneeschuhwanderungen durch die winterliche Alpenlandschaft. Ausgangspunkt ist das kleine Dorf Altenau, von dem aus der sogenannte Meditations-Wanderweg ebenfalls schnell erreicht ist, und Alltagsfluchten in Form von 15 Kraftorten verspricht.

Alle Informationen rund um die Angebote sowie Daten gibt es online unter: www.frosch-sportreisen.de

Das Wetter verstehen in Pirmasens

Alle reden davon, aber woher kommt das Wetter eigentlich? Der Wind, zum Beispiel? Was bewegt die Wolken? Am Dynamikum, dem Science-Center von Pirmasens, kann man selbst die Wolken schieben und das Wetter ankurbeln. Ein Modell hierfür ist eine drehbare blaue Kugel, an deren Oberfläche sich graue Schlieren bilden, sobald die Kugel in Rotation versetzt wird. Ganz ähnlich eben, wie die Erdbewegung die Atmosphäre verwirbelt. Und wenn man selbst einmal auf Luft schweben möchte, kann man das auf einem Luftkissenfahrrad im Science-Center tun. Allerdings nur, wenn man bereit ist, dafür kräftig zu strampeln. Denn schließlich soll das Dynamikum nicht nur den Geist, sondern auch den Körper der Besucher auf Trab bringen.

Alle Informationen rund um die Ausstellung gibt es online unter: www.dynamikum.de. Besitzer der GEOcard erhalten 2 Tickets zum Preis von einem.

 

Balderschwang
Allgäu
Warum Balderschwang einsame Spitze ist
Wer Ruhe sucht, sollte herkommen. Balderschwang ist die höchstgelegene Gemeinde Deutschlands – und eine Flockenfalle. Im Winter ist sie manchmal völlig eingeschneit
GEO Reise-Newsletter