Reisetipps Vier Ausflugstipps für den Dezember

Wohin im Dezember? Jeden Monat stellt unsere Reise-Redaktion ausgewählte Ausflugsziele vor. Vier Reisetipps für drinnen und draußen
Glottertäler Engelweg im Schwarzwald

Krippen und Engel-Installationen bilden die Kulisse für eine winterliche Wanderung entlang des Glottertäler Engelwegs

Winterliche Wanderung im Schwarzwald

Im Glottertal treffen sich Breisgau und Schwarzwald. Dabei formen sie eine idyllische Landschaft mit sanft geschwungenen Hügeln, die im Winter oft von Schnee gepudert sind. Perfekte Konditionen also für eine Wanderung auf dem „Glottertäler Engelweg“. Der drei Kilometer lange Rundweg führt entlang der Talsohle an vielen winterlichen Stationen vorbei wie Krippen oder festliche Dekorationen. Wer während der Wanderung gern regionalen Geschichten lauschen möchte, nimmt an einer geführten Tour teil, die an mehreren Tagen angeboten werden.

Vom 27. November bis zum 8. Januar 2017, alle Informationen gibt es online unter: www.schwarzwald-tourismus.info

 

Naturschauspiel und Wellness

Der Arendsee gilt als die „Perle der Altmark“ und konnte aufgrund seiner Lage an der innerdeutschen Grenze eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt entwickeln. In den Wintermonaten wird der Arendsee zur saisonalen Heimat von Tausenden skandinavischen Wildgänsen, die sich allabendlich in der farbenreichen Dämmerung auf dem Wasser niederlassen. Ein schönes Naturschauspiel, das sich nur an wenigen Orten in Deutschland aus nächster Nähe betrachten lässt. Zum Aufwärmen lohnt sich im Anschluss ein Besuch der Wellnessfarm Arendsee, die sich in direkter Seelage befindet.

Weitere Informationen gibt es online unter: www.sachsen-anhalt-tourismus.de und zum Hotel unter: www.wellnesshotel-arendsee.de

 

Fischer in der Feldberger Seenlandschaft

Wer mit Oliver Pahlke auf Tour geht, lernt viel über das traditionelle Fischerhandwerk und geht nicht mit leerem Magen wieder nach Hause

Winterangeln in der Feldberger Seenlandschaft

Der junge Fischwirt Oliver Pahlke beaufsichtigt neun Gewässer in der Feldberger Seenlandschaft. Dabei legt er besonders Wert auf traditionelle Fangmethoden mit Hilfe von Reusen und Stellnetzen sowie den Schutz der regionalen Bestände. Zwischen Herbst und Frühjahr können Anglerfreunde und Interessierte mit Oliver Pahlke auf Tour gehen. Bei den vierstündigen Touren haben Teilnehmer die Möglichkeit, Stellnetze zu heben, Aalschnur zu legen oder unter dem Eis zu fischen. Dafür, dass der Naturschutz nicht zu kurz kommt, engagiert sich der Chef höchstpersönlich und hat fischottersichere Reusen entwickelt.

Mehr zum Winterangeln in Feldberg gibt es online unter: www.seenfischerei-feldberg.com

 

In Wolfsburg über den eigenen Körper staunen

Unglaublich, welche Leistungen unser Körper täglich vollbringt. In der neuen Sonderausstellung „Manometer!“ im Wolfsburger Science-Center Phæno heißt es daher: ausprobieren und staunen! Stellen Sie sich auf die Probe, ob Sie ein Schreihals oder eher eine Flüstertüte sind. Machen Sie Ihren eigenen Herzschlag sichtbar. Entdecken Sie, wie viel Liter Luft Sie ein- und ausatmen. An 30 Stationen lassen sich die Leistungen von Herz, Lunge, Augen, Muskeln und Nerven testen.

Alle Informationen rund um die Ausstellung gibt es online unter: www.phaeno.de. Besitzer der GEOcard erhalten 2 Tickets zum Preis von einem.

 

Rothenburg ob der Tauber
Märchenhaftes Deutschland
Eine Reise entlang der Burgenstraße
90 Burgen und Schlösser verbindet die traditionsreiche Ferienroute im Süden Deutschlands. Auf einem Roadtrip von Schwetzingen bis Rothenburg entdeckt unser Autor pompöse Anlagen und unbekannte Schätze
GEO Reise-Newsletter