Camp Bijar, Insel Lošinj, Kroatien

Dieser nette, relativ kleine Platz liegt auf der Kanalseite gegenüber von Osor, direkt neben der Drehbrücke. Du hast hier die Wahl, ob du direkt am Wasser (dafür in der Sonne) stehen möchtest, oder im Pinienwäldchen (hier gibt es auch sehr tolle Plätze in erster Reihe mit Meeresblick!). In der Hauptsaison sei er natürlich sehr voll, aber die nette Platzwärtin versicherte mir, dass es trotzdem immer genügend Freiraum für alle gäbe.

Zur Webseite des Camp Bijar:

www.camp-bijar.com

Campingareal Kauksi Telkimisala am Peipussee, Estland

An der Kreuzung kurz vor Kauksi fährst du Richtung Tartu. Nach etwa 500 Metern findest du das Hinweisschild zum Campingareal "Kauksi Telkimisala". Folgst du dem schmalen Pfad durch den Wald, wirst du nach etwa 700 Metern erst auf das Kassenhäuschen (in der Hauptsaison ist eine kleine Eintrittsgebühr für den Park fällig, das Übernachten allerdings ist kostenlos) und dann auf ein wunderschönes riesiges Areal stoßen: freies Stehen, wo du möchtest, verstreute Grillstellen und überdachte Picknickplätze, ganz vereinzelt Plumpsklos (sonst gibt es auf dem Gelände keine Sanitäranlagen). Und hinter der Düne liegt dein ewiger traumhafter Sandstrand – absolutes Camperglück für Spartaner und damit einer meiner Highlight-Plätze.

Zur Webseite des Campingareal Kauksi Telkimisala:

www.loodusegakoos.ee

Camping Vantone Pineta am Lago d'Idro, Italien

Ich bin ganz angetan von diesem Platz, weil er im Vergleich zu vielen anderen fein, klein und einfach nett, freundlich und gemütlich ist. Einziger Nachteil (am ganzen See): man hört die relativ vielen Motorradfahrer der gegenüberliegenden Uferstraße … Aber das ist halt Italien.

» großzügige Plätze auf weitläufiger Wiese mit Obstbäumen oder im schattigen Pinienwäldchen

» viele Stellplätze direkt am Ufer

» sehr gepflegte Sanitärräume

» kleiner Swimmingpool

» Pizzaria am Platz

Zur Webseite des Camping Vantone Pineta:

http://vantonepineta.it

Camping Tserfos, Elliniko, Griechenland

Einen ersten, wirklich tollen Platz zum Genießen für eine vielleicht längere Pause findest du, wenn du von Nafplio kommend die Bucht umrundest nach etw 50 Kilometern: Acht Kilometer vor dem Örtchen Tyros siehst du beim Minidorf Elliniko am linken Straßenrand neben einem hellen Flachdachgebäude das Schild "Camping Tserfos". Ein klitzekleiner, extrem sympathischer Platz mit nettem Restaurant und - wenn du Glück hast - einem Platz in erster Reihe direkt am Ufer des tollen Meeres. Perfekt, um in Griechenland und in der Entspannung anzukommen.

Zur Webseite des Camping Tserfos:

www.tyros-tserfo.gr

Freistehen in Kokkala, Griechenland

Pssst: Ich verrate hier einen meiner absoluten Lieblings-Freistehplätze. Fahre den östlichen Mani-Finger, bis du in die kleine Ortschaft Kokkala gelangst. Halte die Augen nach einem unscheinbaren Schild zur Taverne am Meer offen. Es gibt nicht nur ungeheuer leckeres Essen (zum Sonnenuntergang und direkt am Wasser), sondern auch einen extrem netten Tavernenwirt, der dich auf Nachfrage auf seinem Parkplatz die Nacht verbringen lässt.

Camp Sveti duh, Insel Pag, Kroatien

Obwohl an diesem Platz seit Jahren daran gearbeitet wird, ihn mehr und mehr zu zivisilieren um ihn "komfortabler" zu machen, ist er für freiheitsliebende Camper immer noch eine Art Geheimtipp. Der Platz ist ein relativ grosses Wiesengrundstück (ohne einen einzigen Baum) in einer großen Bucht der Insel Pag. Inzwischen gibt es relativ viele (nicht unbedingt gepflegte) Duschen, immer mal wieder eine Stromsäule, ein kleines Restaurant und immer noch die Bar, in der sich gerne "harte Jungs" treffen. Man hat freie Platzwahl, kann also direkt am Ufer stehen, darf am Kieselstrand Lagerfeuer machen und lebt am sanften, tollen Meer völlig ungestört (auch FKK möglich: hier ist wirklich noch ein bißchen Hippie-Atmosphäre). Aber diesen Platz kann ich wirklich nur denjenigen empfehlen, die das Rudimentäre lieben und zugunsten von Freiheitsgefühl gerne auf klassischen Komfort verzichten!

Zur Webseite des Camp Sveti duh:

www.kroatien-lexikon.de

Nidos Kempingas, Kurische Nehrung, Litauen

Auch der einzige Campingplatz auf der Nehrung ist empfehlenswert. Er gehört in meiner persönlichen Platz-Kategorisierung zwar auf keinen Fall zu den Spektakulärsten, aber ich finde ihn trotzdem toll, denn er ist sehr sauber, sehr großzügig angelegt (nicht parzelliert!) und liegt wunderbar geborgen im hohen Wald. Und von hier aus kannst du in ein paar Minuten am Strand liegen, oder einen wunderschönen langen Spaziergang machen: du wanderst über die Parniddener Düne / Hohe Düne (eine der größen Dünen Europas), von dort hinunter in das superschöne Dorf Nida und dann durch den Wald zurück zum Campingplatz. Einfach schön!

Zur Webseite des Nidos Kempingas:

www.kempingas.lt

Camp Zlatorog Bohinj am Bohinj See, Slowenien

Am südwestlichen Ufer direkt am See findest du unter hohen Bäumen diesen wunderbar-wild-schönen Campingplatz. Ich finde ihn sehr großartig, weil er (trotz seiner Größe) wegen seiner hügeligen Anlage mitten im Wald so naturbelassen wirkt. Im Hochsommer ist es hier sicher recht voll, aber im September stand ich hier herrlich entspannt direkt am Wasser.

Zur Webseite des Camp Zlatorog Bohinj:

www.camp-bohinj.si

Kamping Pa Emër, Durrës, Albanien

Die vorgelagerte spektakuläre kleine Insel zum Sonnenbaden, der schön-feinsandige Strand, die tolle Lage in der Bucht von Durrës, das seichte Meer (super für Kleinkinder!) und Sonnenscheingarantie machen den Platz wirklich zu einem Tipp. Geheim ist er allerdings nicht mehr, denn als ich das letzte Mal hier war, gab es zwei Gruppen „geführter Wohnmobilreisen“ aus Holland, die mit ihren Wagenburgen einen ganzen Strandabschnitt für sich beanspruchten. Und wenn schon die Reiseanbieter von diesem Platz wissen… Trotzdem kann ich dir guten Gewissens diesen Campingplatz empfehlen! Er liegt ganz schön im Grünen, ist terrassiert angelegt, so dass du immer Sicht aufs Meer und den Sonnenuntergang hast, es gibt gutgepflegte Sanitärräume und ein leckeres Restaurant mit albanischer Küche. Und mit Glück (oder besser noch ausserhalb der Hauptsaison!) bekommst auch du einen Platz in der ersten Reihe, direkt am Meer.

Zur Webseite des Kamping Pa Emër:

www.kampingpaemer.com

Cool Camping - Das Buch

"Cool Camping - Wohnmobil", Texte auf Deutsch, 248 Seiten, 19,95 €, erschienen bei Haffmans & Tolkemitt , www.haffmans-tolkemitt.de

GEO Reise-Newsletter