Eine Insel, wie sie im Buche steht: Weißer Sand umgarnt das grüne Herz von Sandy Spit, einsam wehen zwei Kokospalmen im seichten Karibikwind

Mit dem Dreh für den Film "Meuterei auf der Bounty" unterschrieb Marlon Brando einen Pachtvertrag für 99 Jahre. Damit ist die Insel Tetiaroa vom Massentourismus verschont − und ein Refugium für viele Vögel

In geschützter Lagunenlage befinden sich die dem Bora Bora-Atoll zugehörigen Inseln Matu Haapiti

Wenn Johnny Depp nach Entspannung sucht, kommt er hierher. Die Insel Little Hall's Pond Cay nennt der Hollywoodstar sein Eigen. Hier gibt es nur einen kleinen Anlegesteg für die Yacht − und ansonsten nur Natur pur

Skorpios ist die Insel des Onassis-Klans. 1968 gab Aristoteles Onassis hier Jackie Kennedy das Ja-Wort, inzwischen hat er in den sanften Hügeln der griechischen Insel seine Ruhestätte gefunden

Viel Privatsphäre hat man auf Dark Island vor der amerikanischen Ostküste nicht − die Insel ist insbesondere bei heiratswilligen Paaren und Touristen beliebt

Kaum 100 Meter trennen Crossover Island vom kanadischen Festland. Das Haus des Leuchtturmwärters wird seit 1960 als privater Wohnsitz genutzt

Im See Iseo zwischen den italienischen Städten Brescia und Bergamo befindet sich die Isola di Loreto, die bereits 400 Jahre nach Christus von Nonnen bezogen wurde

Thousand Islands wird dieses Gebiet genannt, wo der St. Lawrence River aus dem Lake Ontario fließt. Hier steht auch auf dem kleinsten Eiland ein Haus, da die Region bei Urlaubern sehr beliebt ist

Galloo Island beherbergte schon 1889 die ersten Gäste. Inzwischen wurde die Lodge komplett renoviert und bietet sieben Gästezimmer sowie die perfekte Ausgangslage für Rundflüge über den Lake Ontario

Inseln üben auf einige Menschen eine ganz besondere Magie aus. Der Gedanke eine Insel zu besitzen, erst recht − ob in einem großen See, in den Weiten Kanadas oder vor traumhafter Karibikkulisse in den Bahamas.

Der Privat-Inselmarkt hat in den letzten Jahren wieder ordentlich Schwung aufgenommen, nicht zuletzt aufgrund moderner Wasseraufbereitungsanlagen und der Möglichkeit, auch auf abgeschiedenen Inseln mit alternativen Energien Strom zu erzeugen. Somit werden immer mehr Inseln bewohnbar und entsprechend verkaufbar. War es zu früheren Zeiten noch den Reichen vorgesehen, sich mit einer eigenen Insel zu schmücken, sind es heute vor allem Hoteliers, Tourismusunternehmen und private Anleger, die in Inseln investieren.

Ähnlich wie bei Immobilien an Land gibt es auch hier Makler, die Inseln zum Kauf oder zur Miete anbieten. Ein Urgestein auf dem Insel-Markt ist Farhad Vladi. Bereits seit Kinderjahren ist er von Inseln fasziniert. Inzwischen hat er rund 2.000 Inseltransaktionen durchgeführt.

Seine persönlichen Lieblingsinseln hat er nun besucht und zeigt in dem Bildband „The World of Private Islands“ die Refugien der Hollywoodstars oder Eco-Resorts auf einsamen Inseln.

Mehr Informationen zu dem Buch finden Sie online unter: teneues.com

259c435f2c5589d75a897403d5fb5cdb

The World of Private Islands, Farhad Vladi, 2012, 220 Seiten, 250 Farbfotos, 49,90 Euro, erschienen im teNeues Verlag.

GEO Reise-Newsletter