Auf den Spuren von Moses

Sinai-Beduinen begleiten Achill Moser durch Ägyptens biblische Wüste

Biwaklager in der Sahara

Abendliches Biwaklager im Sandmeer der algerischen Sahara

Kameltrek

In Sonne, Sand und Stille wird jeder Kameltreck durch Afrikas Sahara zur sinnlichen Erfahrung

Faltenwurd der Urnatur

Das algerische Hoggar-Gebirge entstand durch mächtige Vulkanausbrüche

Giftige Zeitgenossin

Beim Dahingleiten über den Sand ist der gesprenkelte Körper der giftigen Hornviper zu einem gestreckten S gekrümmt

Wüsten-Gewässer

Der See "Um el Ma": kostbares Blau im Sandmeer der Libyschen Wüste

Die Natur und der Mensch

Wo die Wüste den Menschen formt: Tuareg in Libyen

Laufen als Meditation

In der einsamen Weite der Wahiba-Sands-Wüste im Oman wird das Gehen für Achill Moser zur Meditation

Wüsten-Schmuck

In Kenias Kaisut-Wüste trägt die verheiratete Frau der Turkana, ein afrikanisches Nomadenvolk, einen kiloschweren Perlenkranz um den Hals

Im Akakus-Gebirge

Urlandschaft aus Sand und Stein: das Akakus-Gebirge im Süden Libyens

Die Kälte der Gobi

In Chinas Wüste Gobi schützt ein warmer Schlafsack vor der nächtlichen Kälte

Am Abend Tee

Am Lagerfeuer der Beduinen trinkt Achill Moser in der ägyptischen Sinai-Wüste Minztee mit ganz viel Zucker

Achill Moser im Interview

Achill Moser durchquerte bereits 27 Wüsten dieser Welt, ohne technische Hilfe: Zur Fortbewegung nutze er seine Füße oder den Rücken eines Kamels, Orientierungshilfen waren die Sterne und ein Kompass. Im Interview spricht Achill Moser über die Faszination Wüste und seine Erfahrungen im ewigen Sand (Länge: 21:46 Min; 19,9 MB)
GEO Reise-Newsletter