Les Artes de la Terre - La Reunion

Reisetipp

Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

Les Artes de la Terre - La Reunion

Les Artes de la Terre - La Reunion: 5 Sterne bei 1 Bewertung

Das erlebten unsere Mitglieder

  • NinaAngerer (RP) 21.12.17

    La Reunion und die Kunst der Erde

    Mein Orientierungssinn basiert auf dem kleinen, schwarzen Kästchen, welches ich immer in den erfassten Ländern dabei habe: Tom-Tom. Meine Streifzüge durch La Reunion waren für mich, nur auf dem basiert, was ich lesen oder erahnen konnte. Verständigung war sehr schwierig bis gar nicht möglich: ich spreche kein Französisch und die La Reunion Franzosen keine andere Sprache.( Hier nur eine kleine Anmerkung: als ich mein Auto abgegeben habe, sagte ich der Dame, die für die Übernahme zuständig war, dass ich eine Radkappe verloren habe. Sie zeigte mir ein angekreuztes Kästchen auf dem Formular und meinte: hier steht es, die fehle von Anfang an. Ich sagte, dass ich es nicht lesen kann, denn ich beherrsche kein Französisch. Lapidare Rückantwort: was machst du dann auf der Insel?... Ufff ......) Da kann ich noch so oft aufzählen, die Sprachen die ich kann, aber wenn kein Französisch oder Kreol dabei ist, hab ich verloren. Die 'Les altes de la Terre' liegt zwischen Sainte-Philippe und Sainte-Rose. Am Strassenrand ist ein Wegweiser, zu gewuchert in dem Blattwerk der Bäume. Auf dem Parkplatz stände ein paar Autos, aber alles recht überschaubar. Ein junges Pärchen hat dort gezeltet und nachdem alle öffentlichen Platze mit einem stationären Grill bestückt sind und in der Regel Wasser in der Nähe ist, habe ich die Romantik verstanden. Vor allem: die Insel hat keine Schlangen. Wie wunderbar!

    Gleich nach dem Mangroven Wald ein ganzes Lavafeld voller wunderschönen Stein Skulpturen die wohl die Einheimischen aber auch Touristen ( unter anderen ich) gebastelt haben. Was für ein Verständnis für Schwerkraft! Hab mehrere Anläufe gebraucht und einiger massen brauchbare Skulptur zu erstellen. Mit stolz geschwellter Brust habe ich die Wanderung fortgesetzt und hab mich auf die nächsten Kuriositäten gefreut!

    Es lohnt sich, durch Waldstücke voller lästigen Mücken sich durchzuschlagen, eine schöne Wanderung auf welcher mir nur zwei mal Wanderern begegnet bin. Ein Weg ging nach unten, Richtung Küste und da entstanden die Bilder: Madame mit ihrem Sonnenschirm und der Ehegatte beim Fischen. Sie machte nicht unbedingt einen glücklichen Eindruck aber ich habe sie um den Schirm beneidet, denn die Sonne brennt unbarmherzig herunter. Eine Gruppe von jungen Leuten war auch da, nach ein paar Blicken auf den Horizont, Handy heraus geholt und die Social Media damit zwangsbeglückt.

    Den Warnhinweis, nicht ins Wasser zu gehen, sollte man zwingend befolgen. Die Haie treiben ihr Unwesen auch im flachen Wasser. Zwei Tage davor hat ein Hai vom Strand einen Hund geholt. Die Besitzerin hatte nur noch eine Leine in der Hand.

    Die Wanderung geht über mehrere Stunden, kann aber immer wieder abgekürzt werden. Viel Wasser mitnehmen und genießen!

    Bilder von NinaAngerer zu Les Artes de la Terre - La Reunion

Teilen auf

Les Artes de la Terre - La Reunion 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps