E-Ladestationen an der Großglockner Hochalpenstraße und Villacher Alpenstraße

Reisetipp

Reisetipps

E-Ladestationen an der Großglockner Hochalpenstraße und Villacher Alpenstraße

E-Ladestationen an der Großglockner Hochalpenstraße und Villacher Alpenstraße: 5 Sterne bei 1 Bewertung

Das erlebten unsere Mitglieder

  • mosaik (RP) 28.08.17

    Salzburg | Kärnten | GROHAG | August 2017 | Im August 2017 wurde mit einer Tesla-Ladestation die 15. E-Ladestation an der Großglockner Hochalpenstraße in Betrieb genommen. Im Süden von Kärnten, an der Villacher Alpenstraße, ging die erste E-Ladesäule an der Ausflugsstraße auf den Dobratsch in Betrieb.

    GROHAG unterstützt Fahrten mit E-Mobilen

    Die Großglockner Hochalpenstraßen AG (GROHAG), die beiden Straßen betreibt, hatte schon vor einigen Jahren begonnen, E-Ladestationen entlang der Großglockner Hochalpenstraße zu errichten. Beim Hochtortunnel wurde 2016 die dann erste Solarbetriebene E-Ladestation eröffnet.

    Mit der Eröffnung von drei weiteren Ladestationen auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe am 21. August 2017 gibt es nun insgesamt 15 E-Ladestationen an der Großglockner Hochalpenstraße. Fünf befinden sich auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, sowie beim Hochtortunnel, beim Haus Alpine Naturschau und in den Talorten Heiligenblut, Fusch an der Großglocknerstraße und Bruck an der Großglocknerstraße. Zwei der fünf Ladestationen auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe sind sogenannte Tesla Destination Charger für E-Fahrzeuge.

    Die Ladestationen verfügen über eine Anschlussleistung von jeweils 22 kW und stehen kostenlos zur Verfügung. Adapter für E-Motorräder und ausgewiesene, grün markierte Parkplätze zum Beladen der Fahrzeuge ergänzen das Angebot. Die Ladestationen innerhalb der Mautstrecke sind kostenlos für die Benutzer, jene in Heiligenblut, Bruck und Fusch jedoch nicht.

    Eine echte Besonderheit und einzigartig in Europa sind die Sondertarife für E-Mobilisten auf der Großglockner Hochalpenstraße.

    2017: die erste E-Ladestation an der Villacher Alpenstraße

    Die Aichingerhütte auf 1 650 Meter Seehöhe ist ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste der Villacher Alpenstraße. Anlässlich des 15-Jahres-Jubiläums des „Naturpark Dobratsch“ eröffnete der Straßenbetreiber, die Villacher Alpenstraßen Fremdenverkehrsgesellschaft m.b.H. (VAG), am 23. August 2017 im Naturpark die erste Ladesäule für Elektroautos.

    Die neue E-Ladesäule bei der Aichingerhütte verfügt über zwei Ladestationen (Typ 2 Stecker mit einer Anschlussleistung von jeweils 22 kW) und steht Besuchern der Villacher Alpenstraße kostenlos zur Verfügung. Zwei Parkplätze sind als Ladezone für Elektroautos (grün) ausgewiesen.

    Über die Villacher Alpenstraße

    Die Villacher Alpenstraße führt Besucher tief hinein in Kärntens ältestes Naturschutzgebiet. Auf der 16,5 Kilometer langen Ausflugsstraße werden die artenreiche Fauna und Flora des Naturpark Dobratsch hautnah erlebbar: Bei Wanderungen auf den 2 167 m ü. A. hohen Gipfel, in der neuen Ausstellung zur heimischen Vogelwelt, auf dem Geologiepfad oder im Alpengarten. Die Aussichtspunkte gewähren einen grandiosen Rundum-Blick auf das faszinierende Karstgebirge sowie in Österreichs Nachbarländer Slowenien und Italien.

    16,5 Kilometer sind es von Villach-Möltschach bis zum höchsten Punkt der Villacher Alpenstraße, der Rosstratte auf 1 732 m ü. A.. Mehr als 1 200 Höhenmeter werden auf der Strecke durch das faszinierende Karstgebirge überwunden: Die ständigen Begleiter dabei sind grandiose Bergketten wie die Karawanken und die Julischen Alpen sowie das größte Bergsturzgebiet der Ostalpen an der Südflanke des Dobratsch, das durch zwei gigantische Erdbeben entstand. Entlang der Straße ermöglicht ein vielfältiges Besucherangebot für die ganze Familie spannende Einblicke in die Fauna und Flora des Dobratsch, der bereits 1942 zum Naturschutzgebiet erklärt wurde. Die Alpenstraße ist beliebtes Ausflugsziel für Wanderer, Radfahrer und Motorradfahrer.

    Bilder von mosaik zu E-Ladestationen an der Großglockner Hochalpenstraße und Villacher Alpenstraße

Teilen auf

E-Ladestationen an der Großglockner Hochalpenstraße und Villacher Alpenstraße 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps