Weniger ist mehr bei - der respektvollen Wildtierbeobachtung!

Reisetipp

Reisetipps

Weniger ist mehr bei - der respektvollen Wildtierbeobachtung!

Das erlebten unsere Mitglieder

  • perlenfaenger (RP) 07.11.16

    Beschreibung des Anbieters

    Weniger ist mehr...bei der respektvollen Wildtierbeobachtung!

    Um das sensible Ökosystem der Arktis kennenzulernen, empfehle ich Touren zu machen, die mit kleinen Schiffen durchgeführt werden, die sich Organisationen angeschlossen haben, die sich dem Naturschutz verschrieben haben und wo Sie mit Biologen geführte Touren an Land unternehmen. Nur so lernt man auch wirklich viel über diese einzigartige Landschaft und ihre Bewohner. Je kleiner die Gruppe, je weniger wird an Land kaputt getreten und umso schöner ist es an Bord. Die Ausrichtung auf respektvolle Schiffsreisen ermöglicht es den Tieren nicht gestört zu werden. Bei unseren Touren wird beispielsweise niemals dichter als 300 m ein Tier beobachtet. Das Schiff hält immer genügend Abstand, so dass sie sich nicht bedroht fühlen. Gerade Eisbären haben ein anderes Jagdverhalten, als Braunbären. Ohne Schutz durch Bäume, tun sie so, als würden sie sich nicht interessieren, um dann plötzlich anzugreifen. Wenn Menschen sich ihnen zu dicht nähern, kann es gefährlich werden und leider tödlich für den Eisbären enden, da er eventuell erschossen werden muss. Daher ist respektvoller Abstand, auch wenn die Bilder der Teilnehmer dann nicht so gut ausfallen wie gewünscht, der beste Schutz für Mensch und Tier! Und daher ein Tierleben nicht für ein gutes Foto zu gefährden, sollte unsere oberste Priorität sein - aus Respekt und aus Verständnis!!!

    Bilder von perlenfaenger zu Weniger ist mehr bei - der respektvollen Wildtierbeobachtung!

    Reiseveranstalter: www.perlenfaenger.com

Teilen auf

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps