"15. Lange Nacht der Koblenzer Museen", 05.09.2015

Reisetipp

Unterhaltung, Ausgehen & Veranstaltungen

"15. Lange Nacht der Koblenzer Museen", 05.09.2015

"15. Lange Nacht der Koblenzer Museen", 05.09.2015: 4 Sterne bei 1 Bewertung
Die Koblenzer Museen und Galerien laden am 05. September zum 15. Mal zur „Langen Nacht der Museen“ ein.

Die 24 beteiligten Häuser locken alle Kunstinteressierten zu diesem nächtlichen Kulturereignis mit über 80 Einzelveranstaltungen für alle Generationen: Ausstellungen, geführte Rundgänge, Filme, Performances und Mitmachangebote für Kinder. Offiziell eröffnet wird die Museumsnacht durch den Koblenzer Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig um 19 Uhr im Ludwig Museum.

Das Programm ist ab sofort auf www.museumsnacht-koblenz.de sowie in der kostenlosen Museumsnacht-Mobil-App für Smartphones. Die App enthält eine Übersicht über alle Häuser, Serviceangaben, das Programm sowie den ÖPNV-Plan und hilft beim Navigieren. Außerdem kann sich jeder Besucher sein eigenes Programm erstellen und damit nichts verpassen. Die App ist ab sofort kostenfrei für iPhone und Android-Smartphones verfügbar.



Beteiligte Museen und Kultureinrichtungen:



1. Ludwig Museum im Deutschherrenhaus

2. Mittelrhein-Museum

3. Landesmuseum Koblenz Festung Ehrenbreitstein

4. Rhein Museum Koblenz

5. DB Museum Koblenz

6. Romanticum im Forum Confluentes

7. AKM e.V. Haus Metternich

8. AKM e.V. in Koop. mit der Ökumene in der Festungskirche

9. ARt M15

10. Atelier 5. Stock / Nataliy Schenkmann

11. Atelier Barbara Gröbl

12. Atelierhaus Editha Pröbstle

13. Galerie Gudrun Lüpke

14. Galerie Handwerk Koblenz

15. Galerie SEHR

16. Die Jugendkunstwerkstatt Koblenz e.V.

17. Krüger Corporate Art

18. Kunst in der Sparkasse Koblenz

19. Kunstbackstube / HAUS 121

20. Kunsthalle Koblenz

21. Kunstverein Mittelrhein e.V. -KM570-

22. Rheinisches Fastnachtsmuseum

23. Wehrtechnische Studiensammlung Koblenz

24. WERKSTATT

Tickets zu 10,00 Euro sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Das erlebten unsere Mitglieder

  • "15. Lange Nacht der Koblenzer Museen", 05.09.2015: Bewertet mit 4 Sternen
    Thomas12 21.08.15

    Die Koblenzer Museen und Galerien laden am 05. September zum 15. Mal zur „Langen Nacht der Museen“ e

    Die Koblenzer Museen und Galerien laden am 05. September zum 15. Mal zur „Langen Nacht der Museen“ ein. Die 24 beteiligten Häuser locken alle Kunstinteressierten zu diesem nächtlichen Kulturereignis mit über 80 Einzelveranstaltungen für alle Generationen: Ausstellungen, geführte Rundgänge, Filme, Performances und Mitmachangebote für Kinder. Offiziell eröffnet wird die Museumsnacht durch den Koblenzer Oberbürgermeister

    Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig um 19 Uhr im Ludwig Museum.

    Jährlich am ersten Samstag im September öffnen die Koblenzer Museen und Galerien ihre Türen. In keiner anderen Nacht im Jahr haben Besucher die Gelegenheit sich von der Vielfalt des Kunstangebotes der Stadt Koblenz auf einmal und innerhalb einer so kurzen Zeit zu überzeugen. Neben den aktuellen Ausstellungen präsentieren die Häuser ein hochwertiges Rahmenprogramm nur für diesen Veranstaltungsabend. Damit gehört die Lange Museumsnacht zu den kulturellen Höhepunkten im Veranstaltungs-kalender der Stadt Koblenz.

    Städtische Museen bieten aufwendig gestaltetes Programm

    Die städtischen Häuser bieten den Besuchern der Langen Museumsnacht neben ihren aktuellen Ausstellungen ein aufwendig gestaltetes Rahmen-programm:

    Klangüberraschungen, Speeddating-Aktionen, ein musikalischer Rundweg „Loop Road“, sowie Klang-Aktionen präsentiert das Ludwig Museum im Deutschherrenhaus und im angrenzenden Skulpturengarten.

    Im Mittelrhein-Museum werden unter anderem mit „Bionix“ von Daniel Wistuba und „Attische An- und Aussichten“ von Roman Caesar gleich mehrere Ausstellungen eröffnet. Umrahmt wird dies mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen des Museums sowie Schauspiel und Tanz mit den „Human Audioguides“ und „Das lebendige Bild“ des Theater Koblenz.

    Neue Exponate, köstlicher Rheinwein und die Ausstellung „Rheingold“ locken in das mittlerweile 102 Jahre alte Rhein-Museum. Die Besucher können ein Zungenbein eines Neandertalers betrachten und sich ein Andenken aus dem Nibelungenschatz mitnehmen.

    In der interaktiven Dauerausstellung zur Rhein-Romantik, „Romanticum“ im Forum Confluentes, führt das Koblenzer Original Manfred Gniffke alle Interessierten in gewohnt launischer Manier auf preußische Spuren (im Rahmen des Preußenjahres 2015) durch die Ausstellung.

    Das Koblenzer Rathaus neu inszeniert

    Die Freiflächen in den Innenhöfen des Koblenzer Rathauses werden auf spannende Weise inszeniert: Die Jugendkunstwerkstatt Koblenz präsentiert mit der „pop-up-gallery-koblenz“ jungen Koblenzer Künstlern eine Plattform, um sich und ihre Werke zu präsentieren. Der Kunstverein Mittelrhein -KM570- verwandelt den zweiten Innenhof durch visuelle und klangliche Eingriffe in einen besonderen Erfahrungsort. Lichtbilder und Raumklänge rund um den im Fokus stehenden Brunnen des Innenhofes laden zum Lauschen und Verweilen ein.

    Umfangreiches Rahmenprogramm zu den aktuellen Ausstellungen in weiteren Häusern:

    Im Landesmuseum lockt die Dauerausstellung „40 Jahre Playmobil“ nicht nur kleine Fans, und auch in weiteren Ausstellungsräumen, wie dem Haus der Archäologie, Haus der Fotografie und Haus des Genusses in der Festung Ehrenbreitstein gibt es für Klein und Groß Ritter zum Anfassen oder auch Führungen zB mit dem Festungsspion; bei der Arbeitsgemeinschaft Bildender Künstler (AKM) im Haus Metternich widmen sich zahlreiche Gastkünstler dem Thema „Serielle Ereignisse“; in der Festungskirche in der Festung Ehrenbreitstein bietet der selbige Verein Begegnungen zwischen Kunst und Kirche; auch die Galerie Art M15 zeigt Serien in Form von Fotografien, umrahmt von einem musikalischen Programm und die Galerie Sehr & Atelier Farbraum Serien mit Strategien konkreter Kunst; das Atelier Barbara Gröbl präsentiert mit „Landgang“ Werke in Form von imaginären Collagen von der Malerin Vera Zahnhausen; die Koblenzer Künstlerin Editha Pröbstle stellt im gleichnamigen Atelierhaus „Akte, Paare und andere Kreaturen“ aus - einige Werke geben erst bei Dunkelheit ihre „Hautergebnisse“ preis; stimmungsvoll in Szene gesetzte Lichtobjekte mit aus von der Künstlerin Grit Uhlemann selbst entwickelten Technik aus Paperclay gefertigten Porzellanplatten werden in der Galerie Gudrun Lüpke präsentiert; in der Galerie Krüger Corporate Art zeigt der Kölner Künstler und Grafiker Peter Hoffmann Zeichnungen, Skulpturen und typografische Arbeiten, bei denen er sich mit der schwindenden Kontrolle von Privatsphäre im Angesicht einer unüberschaubaren komplexen Technologie und undurchdringlichen politischen Strukturen befasst; in der Kunstbackstube und im Haus 121 im Stadtteil Ehrenbreitstein bauen die Künstlerinnen Anja Bogott und Saskia de Kleijn spannungsgeladene Ausstellungen in zwei Räumen auf und umrahmen diese mit Gesprächen bei Wein und Gebäck; neben der beliebten Art-Party wird in der Kunsthalle internationale Kunst mit modernen und zeitgenössischen Werken renommierter Künstler versteigert; in der Werkstatt – dem Atelier von Eva Maria Anders, erwartet die Besucher anheiternde Weine und Dichtergeist mit Schauspielern des Theater Koblenz. Historische Boote, Schiffe, Züge und Panzer zum Bestaunen und Anfassen bieten das Rhein-Museum, die Wehrtechnische Studiensammlung und das DB Museum. Neben der Ausstellung von Objekten bieten die zahlreichen Führungen durch die Häuser detaillierte und spannende Informationen.

    Ausstellungen beleuchten das Thema Koblenz und die Region

    Die Stadt Koblenz und ihre Region werden in folgenden Ausstellungen thematisiert: Bei Nataliy Schenkmann im Atelier 5. Stock spüren sechs Künstler unter dem Titel „Ich bin – Koblenz – bin Ich: Die Stadt als Gefühl“ die historischen Seiten ihres urbanen Lebensumfeldes nach; in der Galerie Handwerk umrahmen Klangmetamorphosen die Fotografien von Matthias Brand, der mit seiner virtuosen Instrumentalisierung von Raum, Licht und Farben neue Blickwinkel auf architektonische Details des ehemaligen Hotel Rheingold-Bellevue in Rolandseck eröffnet; das Hauptgebäude der Sparkasse Koblenz verwandelt sich in einen Ausstellungsraum, in dem 30 großformatige Bilder die Stadt Koblenz mit „KOvisionen“ neu und anders zeigen; in die Welt des Rheinischen Karneval kann jeder im Fastnachtsmuseum eintauchen, wenn der Karneval in Form von multimedialen Installationen und der Ausstellung von Orden und Ehrenabzeichen näher beleuchtet wird.

    Angebote auch für Kinder

    Für Kinder gibt es in mehreren Häusern kreative Mitmachaktionen, wie eine Freiluftkunstwerkstatt im Mittelrhein-Museum oder eine Mitmach-Performance im Ludwig Museum.

    Für den kulinarischen Rahmen ist am Veranstaltungsabend gesorgt: In vielen Häusern gibt es die unterschiedlichsten Getränke- und Imbissangebote und im Stadtteil Ehrenbreitstein bietet das „Krebbelchensfest“ Alles für den hungrigen Kunstreisenden.

    Ein einmalig für zehn Euro erworbenes Eintrittsbändchen und die Transport-Angebote wie der Busshuttle, die Rheinfähre, der Schrägaufzug, eine Pferdekutsche und der historische Sonderzug der DB ermöglichen die nächtliche Reise durch die Institutionen.



    Die Seilbahn schwebt zusätzlich mit verlängerten Fahrtzeiten über den Rhein und bietet allen Besuchern der Langen Museumsnacht eine Hin- und Rückfahrt zu einem Sonderpreis von 5,00 € (Kinder 3,50 €) an.

    Veranstalter der Museumsnacht sind die teilnehmenden Museen und Galerien selbst.

    Das Programm ist ab sofort auf www.museumsnacht-koblenz.de sowie in der kostenlosen Museumsnacht-Mobil-App für Smartphones. Die App enthält eine Übersicht über alle Häuser, Serviceangaben, das Programm sowie den ÖPNV-Plan und hilft beim Navigieren. Außerdem kann sich jeder Besucher sein eigenes Programm erstellen und damit nichts verpassen. Die App ist ab sofort kostenfrei für iPhone und Android-Smartphones verfügbar.

    Beteiligte Museen und Kultureinrichtungen:

    1. Ludwig Museum im Deutschherrenhaus

    2. Mittelrhein-Museum

    3. Landesmuseum Koblenz Festung Ehrenbreitstein

    4. Rhein Museum Koblenz

    5. DB Museum Koblenz

    6. Romanticum im Forum Confluentes

    7. AKM e.V. Haus Metternich

    8. AKM e.V. in Koop. mit der Ökumene in der Festungskirche

    9. ARt M15

    10. Atelier 5. Stock / Nataliy Schenkmann

    11. Atelier Barbara Gröbl

    12. Atelierhaus Editha Pröbstle

    13. Galerie Gudrun Lüpke

    14. Galerie Handwerk Koblenz

    15. Galerie SEHR

    16. Die Jugendkunstwerkstatt Koblenz e.V.

    17. Krüger Corporate Art

    18. Kunst in der Sparkasse Koblenz

    19. Kunstbackstube / HAUS 121

    20. Kunsthalle Koblenz

    21. Kunstverein Mittelrhein e.V. -KM570-

    22. Rheinisches Fastnachtsmuseum

    23. Wehrtechnische Studiensammlung Koblenz

    24. WERKSTATT

    Tickets zu 10,00 Euro sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

    Die Lange Nacht der Museen Koblenz genießt die freundliche Unterstützung des Sponsors Sparkasse Koblenz, des Förderers Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz und des Medienpartners Rhein-Zeitung.

    www.museumsnacht-koblenz.de

    Fotos: © Klaus Herzmann

    Bilder von Thomas12 zu "15. Lange Nacht der Koblenzer Museen", 05.09.2015

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

"15. Lange Nacht der Koblenzer Museen", 05.09.2015 4.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps