Feuerwehrmuseum Waldmannshofen

Reisetipp

Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

Feuerwehrmuseum Waldmannshofen

Feuerwehrmuseum Waldmannshofen: 5 Sterne bei 1 Bewertung

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Feuerwehrmuseum Waldmannshofen: Bewertet mit 5 Sternen
    Blula 05.01.15

    Historische Feuerwehrtechnik

    In der Nähe von Creglingen, einer mittelalterlichen Stadt an der Romantischen Straße, befindet sich Schloss Waldmannshofen. Das Schloss mit seinem Renaissancegiebel und sechs Türmen wurde Mitte des 16. Jh. erbaut und war ursprünglich eine Wasserburg. Der tiefe Graben um das Gebäude herum ist mittlerweile eingetrocknet.

    Seit 1967 beherbert das Schloss ein besuchenswertes Feuerwehrmuseum. Es ist ein echtes Kleinod, möchte ich sagen, obwohl sich dieses auf über 1000 qm Ausstellungsfläche, in 36 Räumen und auf 3 Etagen verteilt. Der interessierte Besucher findet hier eine wirklich einzigartige Sammlung von Feuerwehrspritzen und Löschfahrzeugen, die zu einem großen Teil aus Holz gefertigt sind und ehemals von Pferden gezogen wurden, sowie weitere Feuerwehrgegenstände aus der Anfangszeit der Feuerlöschtechnik. Es wird einem schnell klar, wie schwierig die Brandbekämpfung in früheren Zeiten war. Heutezutage, im Zeitalter modernster Technik, kann man sich kaum noch vorstellen, wie es wohl möglich war, und das sogar noch bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts hinein, mit solchem Material Brände zu löschen. Beim Gang durch dieses Museum wahrhaftig kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.
    Viele der alten Gerätschaften, die hier ausgestellt sind, stammen übrigens aus den Gemeinden der näheren Umgebung
    Außer den bereits genannten Exponaten werden auch noch Einheiten der Atemschutztechnik, eine internationale Helm- und Uniformsammlung, ausgediente Alarmierungs- und Nachrichteneinrichtungen der Feuerwehr sowie historische Handfeuerlöscher präsentiert.

    ________________________________________________________________________________

    Anfahrt:

    Das Navi wird Waldmannshofen finden...
    Fährt man die Romantische Straße von Würzburg kommend hinab, nimmt man in Creglingen die Abzweigung links ab nach Reinsbronn. Nach etwa 10 Kilometern ist man in Waldmannshofen.
    Andernfalls nehme man von der A 7 ( Würzburg-Ulm ) die Ausfahrt 106 (Uffenheim-Langensteinach). Von Langensteinach geht es dann nach Simmershofen und von dort weiter über Auernhofen. Hier in Richtung Aub abbiegen. Von da aus kommt man sodann direkt nach Waldmannshofen.

    Öffnungszeiten:
    Besichtigung nach telefonischer Voranmeldung unter Telefon 09335/674 (Frau Henn)
    Auch Führungen können nach rechtzeitiger Voranmeldung vereinbart werden.

    Preise:
    Erwachsene: 3,00 €
    Kinder: 1,50 €

    _________________________________________________________________________________

    Hier noch ein paar ergänzende Tipps von mir:

    Auch Creglingen, das etwa 5000 Einwohner zählende Städtchen mit seiner mittelalterlichen Bausubstanz lohnt sich zu besuchen. Berühmt ist Creglingen in erster Linie wegen der ca. 2 km entfernt liegenden Herrgottskirche mit ihrem Marienaltar (1487), dem wahrscheinlich schönsten Schnitzwerk Tilman Riemenschneiders.

    http://www.geo.de/reisen/community/tipp/419562/Herrgottskirche-Creglingen


    Direkt daneben befindet sich das besuchenswerte Fingerhutmuseum, in dem man über 4000 Fingerhüte aus aller Welt, aus verschiedensten Materialien hergestellt, bestaunen kann.

    http://www.geo.de/reisen/community/tipp/411180/Fingerhutmuseum


    Weitere 3 km von hier entfernt befindet sich die Ulrichskapelle von Standorf aus dem 13. Jh. Sie ist eine der 3 einzigartigen Oktogon-Kapellen, die sich in dieser Region befinden.

    http://www.geo.de/reisen/community/tipp/646558/Drei-Kapellen-im-Achteck


    Bilder von Blula zu Feuerwehrmuseum Waldmannshofen

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Feuerwehrmuseum Waldmannshofen 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps