Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien

Reisetipp

Reisetipps

Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien

Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: 4 Sterne bei 14 Bewertungen
Varanasi

Am 26.12.16 landeten wir nachts in Delhi und wurden von Manoj am Flughafen abgeholt. Unseren ersten Tag verbrachten wir in Delhi, wo Manoj uns den wirklich sehr sehenswerten Old Delhi market mit Gewürzen, Tee, Obst etc. zeigte. Am 28.12.16 ging es weiter nach Orchha, wo wir den in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts erbaute Fürstenpalast (Raja Mahal) besichtigten. Am 30.12.16 ging es weiter nach Khajuraho. Dort wohnten wir bei Manojs Freund im Shree Ram Tourist Home. Sehenswert ist die große Tempelanlage mitten im Ort. Der Großteil der imposanten Tempel im Tempelbezirk von Khajuraho wurde von den Herrschern der Chandella-Dynastie zwischen 950 und 1120 unserer Zeitrechnung erbaut. Sie sind heute eine der bedeutendsten Touristenattraktionen Indiens. Die frühen Tempel Khajurahos (Lalguan-Mahadeva-Tempel, Brahma-Tempel) sind zwar aus Stein errichtet, haben aber − wie die Lehmhäuser − glatte und ungegliederte Außenwände, nur einen Eingang und keine Fenster. Diese einfachen Tempel der Frühzeit entwickelten sich im Laufe von Jahrhunderten zu immer komplexeren Strukturen mit hohen Shikhara-Türmen (Lakshmana-Tempel, Kandariya-Mahadeva-Tempel) (s. Wikipedia). Am 2.Tag brachte Manoj uns zu einem Village, wo wir von den Bewohnern mit Musik und Pferdetanz begrüßt wurden. Manoj führte uns durch das Dorf und wir bekamen beeindruckende Einblicke in das indische Dorfleben. Silvester verbrachten wir mit Manoj und seinen Freunden an einem Lagerfeuer auf dem Land. Am 01.01.17 brachen wir nach Chitakoot auf. Auf dem Weg besichtigten wir einen hochinteressanten Felsentempel. Es war eine große Höhle, durch den ein unterirdischer Fluss ging. Der Ort ist den Hindus sehr heilig. Am 02.01.17 erreichten wir Varanasi. Hier wohnten wir im Ganga Monastery Guest House direkt am Ufer des Ganges. Hier erlebten wir hautnah die Bestattung der Toten an den Ghats von Varanasi. Das Streben jedes Hindus ist, nach Ableben in Varanasi am Manikarnika Ghat verbrannt zu werden. Krönender Abschluss war eine lange Bootsfahrt über den Ganges allabendlicher Zeremonie der Priester um ca. 19 Uhr am Ufer. Am 05.01.17 machten wir uns über Allahabad und Agra auf den Rückweg nach Delhi, wo nachts am 07.01.17 unser Rückflug nach Deutschland ging. Manoj bietet diese Tour mit Varanasi als Auto-Zug Kombination an (s. website: http://rajasthan-individuell-erleben.weebly.com/). Da dies unsere dritte Tour mit Manoj ist und wir mittlerweile mit ihm und seiner Familie befreundet sind, hat er uns auf dieser Tour gefahren und auch vor Ort begleitet. Wir erleben ihn weiterhin als einen sehr umsichtigen, sehr hilfsbereiten und sehr freundlichen Fahrer, der mehr bietet als nur das Fahren von Ort zu Ort. Die Fahrt nach Varanasi mit dem Auto war für uns und ihn sehr anstrengend und es empfiehlt sich, den Weg von Delhi mit dem Zug oder dem Flieger zurückzulegen. Wir können weiterhin Manoj als Fahrer weiterempfehlen. Er sorgt sich immer um seine Gäste und kommt ihren Wünschen nach. Er gibt Tipps und achtet auch darauf, dass wir als Touristen beim Einkauf von Souvenirs nicht über den Tisch gezogen werden. Er zeigt kleine Restaurants, wo wir mit den Einheimischen bedenkenlos essen konnten. Wir sind von allen drei Fahrten gesund und sehr beeindruckt zurückgekehrt. Wir freuen uns mit ihm und seiner Familie befreundet zu sein. Wir wurden sehr herzlich in seiner Familie aufgenommen. Ulla und Wolfgang aus Köln

Das erlebten unsere Mitglieder

  • Privater Fahrer mit tollem Service


    Ich, als Fotograf, war mit meiner Freundin im April 2014 für 10 Tage in Nordindien. Wir haben unseren privaten Fahrer Manoj Nayak bereits im Voraus empfohlen bekommen und ihn für unsere Reise gebucht. Wir können Manoj mit bestem Gewissen an zukünftige Indienreisende empfehlen. Er holte uns vom Flughafen ab, hatte bereits die Hotels organisiert und für uns eine Route zusammengestellt. Die Unterkunft ist abhängig vom Budget und kann individuell gebucht werden z.B. haben wir 30 Euro für das Doppelzimmer bezahlt, was durchaus ein sehr guter Preis ist für europäische Verhältnisse.. Für mich als Fotograf ist es immer wichtig, morgens sehr früh (6 Uhr) und abends raus zugehen und zu fotografieren, um das richtige Licht zu haben. Dies war für Manoj nie ein Problem. Wofür ich auch sehr dankbar bin, dass falls wir uns nicht sicher gefühlt haben, er uns (falls gewünscht) stets begleitet hat. Er kennt sich hervorragend in allen Städten aus und hat auch viel Hintergrundinformation. Was uns auch sehr gut gefallen hat, dass er uns ständig mit gekühlten Mineralwasser versorgt hat, somit mussten wir uns darum nie kümmern. Im Falle eines Krankenfalls kennt er die richtigen Anlaufstellen.
    Manoj ist ein sicherer und angenehmer Fahrer, wir haben uns immer wohl gefühlt. Sein Auto ist gross genug für 2-3 Personen. Wir haben Manoj 40 Euro pro Tag pro Person bezahlt, dies inkludierte Hotel mit Frühstück, Benzin, Maut, Parkgebühren, Wasser. Es fallen keine zusätzlichen Kosten an.
    Sie können bei weiteren Fragen, gerne mich via mail kontaktieren:
    richard.schabetsberger@gmail.com

    Manoj Kontakdaten:

    http://rajasthan-individuell-erleben.weebly.com
    Driver in Northern India: Manoj Nayak
    BB-302 Nabi Karim Neem
    Wala Chowk Pahargani
    New Delhi
    110055
    0091-9610654204 and 0091-9313462405
    manojnayak7246@gmail.com
    Northern India

    Bilder von Richard_Schabetsberger zu Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien

  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 5 Sternen
    ulla-jo 21.06.14

    Rajasthan individuell erleben - mit Manoj Nayak

    1.Reise nach Rajasthan mit Manoj im Herbst 2012
    Wir können uns dem Bericht von Richard Schabetsberger nur anschließen. Wir waren in den Herbstferien 2012 mit Manoj unterwegs und haben mit ihm eine 13tägige Rundreise durch Radjasthan gemacht. Nach der Ankunft in Delhi ging es über Agra - Jaipur - Pushkar - Ajmer - Udaipur - Ranakpur - Jodhpur - Jaisalmer - Bikaner - Mandawa zurück nach Delhi. Entdeckt haben wir ihn über einen Bericht im Forum von Stefan Loose und nahmen dann per Email mit ihm Kontakt auf. Manoj hat uns zu Orten geführt, die man als Pauschaltourist nicht zu sehen bekommt - sei es der Galta Ji Monkey Tempel oder Karni Mata. Ein ausführlichen Bericht über unsere Erlebnisse mit Manoj findet man im Gästebuch seiner Website
    http://rajasthan-individuell-erleben.weebly.com/

    2. Reise nach Rajasthan mit Manoj (26.Dez.2015 bis 06.Jan.2016)
    Im Herbst 2012 waren wir erstmalig mit Manoj Nayak unterwegs. Zwischenzeitlich waren wir in den Herbstferien in Vietnam, Myanmar und Cambodia. Aber das Fernweh nach Indien blieb. Mit Manoj war ich über Facebook die Jahre in Kontakt geblieben. An Ferienzeiten gebunden ist das Zeitraster immer sehr eng. Diese Mal waren es nur 12 Tage, die dank Manoj zu einer großartigen Reise mit absoluten Highlights wie Silvester in der Wüste mit Kamel-Safari in Khuri (in der Nähe von Jaisalmer) und wenige Tage später eine Jeep Safari in SalawasVillage (in der Nähe von Jodhpur) wurden. Manoj hat uns nachts um 2:30 vom Flughafen Delhi abgeholt. Nach einem Tag Delhi, wo wir den Swaminarayan Tempel, der auch Akshardham Tempel genannt wird, besuchten. Er wurde vor kurzem ins Guinness Buch der Rekorde als die weltweit größte hinduistiche Tempelanlage eingetragen. Am 2.Tag ging es weiter nach Mandawa über Bikaner nach Jaisalmer, wo wir zwei Nächte blieben. Dort besichtigten wir das riesige Fort. Auch besuchten wir wieder die Silber-Manufaktur Om JewellersDharmendraSoni in der Kechary Road, Jaisalmer. Dort schüttet der Juwelier tütenweise Ohrringe, Armbänder, Ringe oder Halsketten aus. Das Ausgesuchte wird gewogen und nach dem Silberpreis berechnet. Am 31.12.15 fuhren wir weiter nach Khuri, wo Manoj uns eine Kamel-Safari organisiert hat. Nach der Ankunft ging es direkt auf das Kamel und ab in die Wüste, wo wir ein landestypisches Essen von unseren Kamelführern zubereitet bekamen. Abends hatten wir einen phantastischen Sunset von einer Sanddüne mit Blick über die Wüste Thar. Danach ging es zurück zum Mangalam Resort Jaisalmer. Dass wir nachts in der Wüste schlafen, nahmen wir nicht ernst. Eine indische Musikergruppe mit Tänzerin im Hof des Resorts war Programm am Silvesterabend. Und um 23 Uhr hieß es "rauf auf den Kamelkarren" und ab in die Wüste. Wir fuhren mit einer großen Gruppe aus Italien, zwei Deutschen, einem englischen Pärchen und zwei spanischen Mädels. In der Wüste standen geschützt durch eine hohe Sanddüne Zelte mit Decken und es brannte ein Feuer. Wer wollte, konnte auch unter dem wunderbaren Sternenhimmel der Wüste schlafen. Viel geschlafen habe ich nicht, aber am Morgen wurden wir durch ein großartiges Sunrise belohnt - das war einsame Spitze. Weiter ging es nach Jodhpur, wo man den besten Tee bei Mohanlal Verhomal, Kirana Merchant, Shop No. 209-B, Vegetable Market, Clock Tower, Jodhpur kaufen kann. Manoj führte uns durch die kleinen Gässchen, wo die blau angestrichenen Häuser sich aneinanderreihten und brachte uns auf einen Felsen, von dem aus wir einen grandiosen Blick über das Fort Meherangarh und Jodhpur hatten. Und wieder gab es einen phantastischen Sonnenuntergang über der Stadt. Manoj hatte für uns eine Village Tour mit Jeep Safari über das Land organisiert. Er hatte uns im ShambhuPrajapatEcofriendlyStay, einem Familienbetrieb, untergebracht, wo die Gäste am Familienleben (vier Söhne, zwei Schwiegertöchter und die Eltern) teilnahmen. Der dritte Sohn begleitete uns auf der Jeep Safari, wo wir wilde Tiere wie Antilopen, Hirsche und anderes Getier sahen. Unterwegs hielt der Fahrer bei Handwerksbetrieben, wo neben der Vorführung des Handwerks auch kaufen konnte. Abends durften wir in der Küche beim Zubereiten der Roti mithelfen. Interessant für uns waren die Familienstrukturen. Der älteste Sohn hatte das Sagen im Familienbetrieb und durfte mit dem Vater aus einer Schüssel essen. Die Frauen haben für sich gegessen. Bei den Schwiegertöchtern waren die Aufgaben genau verteilt. Was uns gar nicht gefiel, dass Manoj neben dem offenen Viehstall auf einer Pritsche schlafen musste. Weiter ging es nach Pushkar, wo an dem Tag ein Fest stattgefunden hatte. Wir bekamen am Heiligen See noch etwas davon mit. Am nächsten Morgen ging es zurück nach Delhi, wo wir wie bei der Ankunft erneut Gast in Manoj's Familie waren. Er hat zwei sehr nette Kinder. Um 22 Uhr fuhr Manoj uns zum Airport Delhi. Dort gab es sehr hohe Sicherheitsvorkehrungen und wir brauchten über zwei Stunden, bis wir am Gate ankamen. Unsere zweite Reise mit Manoj Nayak war erneut sehr beindruckend und faszinierend. Im Internet findet man ihn unter Rajasthan indivuell erleben. Er organisiert alles, gibt Tipps, begleitet einen und ist immer hilfsbereit.

    Bilder von ulla-jo zu Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien

  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 5 Sternen
    Norbe 09.02.15

    Rajasthan im Schnelldurchlauf

    Ende November 2014 waren mein Vater (59, Fotograf) und ich (18, Abiturient) für 2 Wochen auf Vater-Sohn Tour in Rajasthan/Indien.
    Manoj wurde uns von einem Freund empfohlen. Nachdem wir seine Website besucht und uns per Email mit ihm unterhalten haben, war uns klar, dass er der Richtige für uns ist.

    Mein Vater ist ein bisschen anspruchsvoll, normalerweise organisiert er seine Reisen komplett selbst und würde niemals einen Fahrer/Führer buchen. So war er bei seinen vorherigen Reisen immer nah an den Einheimischen und weit weg von den Touristen.
    Bevor wir von Manoj wussten, hatte mein Vater unsere Tour (Hotels, Städte, Aktionen etc.) schon geplant, aber das war kein Problem für Manoj. Er hat Vorschläge gemacht und uns an seiner über 20- jährigen Erfahrung teilhaben lassen. In Indien angekommen, wurden wir herzlich traditionell mit Blumenketten empfangen und fuhren anschließend nach Delhi zu unserem ersten Stopp.

    Am nächsten Tag trafen wir uns früh mit Manoj und besprachen unsere Route in einem Café noch einmal. Er hat gesagt, dass er spontan ist und wir in einer Stadt auch paar Tage länger bleiben können, oder eine Stadt auslassen und dafür eine andere besuchen können - rein nach dem Standardsatz, den man in Indien immer hört:" No problem, Sir "

    Leider hatte Manoj eine schlechte Nachricht: Wegen einem Krankheitsfall in der Familie musste er unsere Tour leider absagen. Als Ersatz organisierte er einen guten Freund, der selbständig ist und ebenfalls auf 20 Jahre Tour-Erfahrung zurückgreifen kann.
    Wir waren enttäuscht, dass der Fahrer so kurzfristig ausgetauscht wurde, da wir einen guten Draht zu Manoj aufgebaut hatten. Aber daran konnten wir verständlicherweise nichts ändern. Unser neuer Fahrer hieß Lakhi. Er war ein eher stiller, professioneller Fahrer, der immer und egal wann eine halbe Stunde vor der vereinbarten Zeit bereit stand. Leider war er uns zu professionell,also eher ein Fahrer als Führer, so sind wir auch nicht richtig warm mit ihm geworden.

    Unsere Tour war: Delhi, Bikaner, Jaisalmer, Jodhpur, Udaipur, Pushkar, Jaipur, Agra, Delhi

    Die Hotels waren alle klasse, zum Teil modern, zum Teil schlicht, meistens relativ zentral (max. 5 min Rikscha fahrt).

    Als wir am Ende der zwei Wochen wieder in Delhi waren, lud uns Manoj zu seiner Familie zu einem Essen und einer kleinen Berichterstattung ein.

    Mein Vater und ich hatten eine super tolle Zeit in Indien: Wir haben viel gesehen, viel erlebt - Rattentempel (sogar eine weiße Ratte gesehen), Elefanten geritten, Wüstenübernachtung unter freiem Himmel (Traum pur!!!) und atemraubende Burgen. Alles in allem eine super Erinnerung fürs Leben. Wir können Manoj und seinen Dienst nur weiter empfehlen!

    nach oben nach oben scrollen
  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 5 Sternen
    LPostner 21.08.16

    Empfehlenswerter Fahrer, um das "goldene Dreieck" in Nordindien zu erkunden

    Manoj Kayak war für 3 Tage mein Fahrer auf der Route von Neu Delhi nach Agra, wo ich den Taj Mahal besichtigt habe, über Fatehpur Sikri (Tempelanlage etwas abseits zwischen Agra und Jaipur) nach Jaipur in Rajastan. Dort hat er mich auch noch einen Tag innerhalb von Jaipur zu Sehenswürdigkeiten gefahren, z.b. das Fort, welches sonst etwas schwierig erreichbar gewesen wäre.
    Er war im Allgemeinen sehr nett und hat sich Mühe gegeben, alle meine Fragen zu Religion in Indien oder kulturelle Fragen zu beantworten, meistens war sein Englisch auch gut zu verstehen.
    Manoj schien seine Verantwortung mir gegenüber als Fahrer ernst zu nehmen und hat auch auf spontane Wünsche, an bestimmte Orte z.b. in Jaipur zu fahren (auch etwas später am Abend), immer reagiert und ist dem nachgekommen. Da im August 2016 mein erster Trip nach Indien war, hab ich natürlich keine Vergleiche mit anderen Fahrern, allerdings halte ich Manoj für einen vertrauenswürdigen und empfehlenswerten Fahrer.

  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 4 Sternen
    felixb 19.06.16

    Toller Fahrer im Norden Indiens

    Ich habe gerade im Sommer 2016 mit meiner Freundin eine Rundreise durch Nordindien mit Manoj gemacht und hatten insgesamt eine super Zeit mit ihm. Wir hatten uns vorher ungefähr angegeuckt, wo wir hinwollten aber Manoj hat uns auch git mit der Route geholfen und alle Unterkünfte im Vorraus gebucht. Er ist sehr zuverlässig, pünktlich und ein guter Fahrer der sich auch überall in Rajastan (und Agra) gut auskennt.

    Er hat uns überall zu den Sehenswürdigkeiten gefahren und zum Teil diese auch erklärt. An Orten, wo er nicht genau Bescheid wusste, hat er uns die Möglichkeit gegeben einen Guide zu organisieren oder es gab andere Optionen.

    Was man allerdings beachten muss, ist dass er kein Führer ist sondern ein Fahrer. Er hat viel Wissen und man hat das Gefühl, dass er auch gerne erklärt aber für mehr als was er anderen Touristen schon erklärt hat reicht es meist nicht mit dem Englisch. Manoj hat uns mit seinem kleinen Auto (Tata Indigo) rumgefahren. Es war genug Platz für 2 Personen, es war aber gerade bei der Hitze im Sommer nicht immer angenehm im Auto, da die Klimaanlage nicht so gut funktioniert hat.

    Also insgesamt eine wirklich sichere Option wenn man in Rajastan reisen möchte und vielleicht noch nicht so einen genauen Plan hat wo man genau hin möchte. Er hat gute Tips und Stellen, die er zeigen kann und ist sehr freundlich.

    Manoj Kontakdaten:

    http://rajasthan-individuell-erleben.weebly.com
    0091-9610654204 and 0091-9313462405
    manojnayak7246@gmail.com

    Bilder von felixb zu Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien

    nach oben nach oben scrollen
    Reiseveranstalter: Manoj Nayak
  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 5 Sternen
    prinzlotte 05.06.16

    Reise durch Nordindien

    Hallo liebe Geos,

    auf dem Rückweg von meinem Auslandssemester in China wollte ich gerne die Chance ergreifen um Indien kennenzulernen. Zusammen mit meinem Freund haben wir uns entschieden durch Rajasthan über Agra bis nach Varanasi zu fahren. Da wir nur einen begrenzten Zeitrahmen für die Reise hatten haben wir uns entschieden die Region mit einem Fahrer zu erkunden. Im Internet sind wir dann relativ schnell auf Manoj gestoßen.

    Manoj ist ein wirklich erfahrener Fahrer, der sich sehr gut in der Region auskennt und einem Orte zeigt an die andere Touristen nicht kommen. Wir wissen dank Manoj jetzt wo es die besten Lassies in Rajasthan gibt und wo man die besten Sonnenuntergänge sieht. Er war immer pünktlich und sehr zuverlässig.

    Da wir im Mai und Juni gereist sind ist es in Rajasthan sehr heiss mir Temperaturen über 40*C. Daher hat Manoj immmer kaltes Wasser in seiber Kühlbox bereit gehabt und das Program so angepasst, dass wir trotz Hitze unglaublich viel erkunden und sehen konnten.

    Unsere Reise hat in Delhi begonnen, wo Manoj uns herzlich am Flughafen in Emfang genommen hat.
    Danach sind wir über Mandawa, Bikaner, Jaiselmer, Jodhpur, Udaipur, Pushkar und Jaipur bis nach Agra gefaren. Danach hat Manoj uns eine Zugfahrt und Flüge organsieirt um über Khajuraho nach Varanasi zu gelangen. Da die Autofahrt an diese Orte zu lang gewesen wäre, hat sich Manoj darum gekümmert das uns ein Guide vor Ort hilft und seine Aufgaben dort übernimmt.

    Manoj ist trotz des vielen Kontakts mit Touristen immernoch ein sehr traditioneller Inder. Es ist sehr spannend mit ihm über Themen wie Religion oder Frauenrechte zu diskurieren. Mir persönlich hat das sehr geholfen die indische Kuktur besser zu verstehen.


    Durch Manojs Hilfe und Tipps ist unsere Reise wirklich unvergesslich geworden.
    Jedem der sich für eine Reise mit dem Auto durch Nordindien entscheidet kann ich Manoj nur empfehlen.

    Liebe Grüße,

    Charlotte

  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 5 Sternen
    RaphAel3 15.04.16

    Rundreise durch Nordindien

    Im April 2016 haben mein Bruder und ich mit Manoj Najak eine Rundreise durch Norditalien (Delhi - Mandawa - Jaipur - Agra - Delhi) gemacht. Mein Bruder und ich waren zum ersten Mal in Indien und wussten daher absolut nicht was uns erwarten wird.
    Manoj hat uns zunächst am Flughafen in Delhi (obwohl wir erst spät in der Nacht gelandet sind) abgeholt und uns zu einem Hotel -welches er im Voraus für uns gebucht hat- gebracht. Der Empfang am Flughafen war sehr herzlich. Nach einer kurzen Begrüßung überreichte Manoj jedem eine Kette aus frischen Blumen.
    Am nächsten Morgen hat Manoj uns pünktlich am Hotel abgeholt und uns die Stadt gezeigt.
    Am zweiten Tag sind wir weiter nach Mandawa gefahren. Hier hatte Manoj einen Führer für uns organisiert.
    Auch in Jaipur und Agra hat Manoj auf unseren Wunsch bei bestimmten Sehenswürdigkeiten einen Führer organisiert.

    Auf den Fahrten zwischen den einzelnen Städten lernt man auch das Land und die Gepflogenheiten besonders im indischen Straßenverkehr kennen.
    Manoj nutzte die Fahrten immer, um mit uns ins Gespräch zu kommen und uns wertvolle Tipps zu geben.

    Außerdem war es üblich, dass er morgens im Auto gebetet hat. So bekamen wir auch einen kleinen Einblick in seine Religion. Während der Fahrt läuft üblicherweise indische Musik.

    Manoj ist sehr nett zu uns gewesen. Des Weiteren ist er sehr zuverlässig!
    Für uns war Manoj der perfekte Fahrer für die erste Tour durch Indien. Denn auch in den Städten ist er stets da, wenn man ihn braucht.
    Manoj hat im Vorfeld die Tour mit uns geplant und abgestimmt. Er kümmert sich um alle Hotels und organisiert auch weitere Erlebnisse (z.B. den Ritt auf einem Elefanten). So kann man entspannt die Eindrücke auf sich wirken lassen und muss sich um nichts kümmern.

    Wir sind froh mit Manoj einen tollen indischen Freund gewonnen zu haben und bedanken uns für die schöne Zeit die wir mit ihm in diesem außergewöhnlichen Land hatten.

    Raphael

    nach oben nach oben scrollen
  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 5 Sternen
    p.prey 19.03.16

    großartiger Fahrer für Nordindien

    Wir, zwei junge Studenten um die zwanzig, waren Anfang März acht Tage mit Manoj unterwegs, von Delhi nach Agra, Jaipur, Pushkar, Jodhpur bis Udaipur.
    Nach Problemen mit unserer Hotelbuchung in Delhi hat uns Manoj spontan ein anderes Hotel organisiert und auf Anfrage alle weiteren Hotels für uns gebucht. Dabei hat er für unser Budget immer sehr angenehme und gut gelegene Hotels ausgesucht, mit Frühstück inklusive.
    Manoj kennt sich aus auf den Straßen, dank seiner Erfahrung und Ruhe haben wir uns nie verloren oder unsicher gefühlt, sei es auf den teilweise sehr chaotischen Straßen Indiens oder in den Städten selbst.
    Man konnte mit ihm über alles offen reden, kurzfristige Änderungen im Reiseplan waren für ihn nie ein Problem und er gab aktiv Vorschläge und Tipps für die optimale Reiseroute, wobei er auf individuelle Wünsche stets eingegangen ist.
    Einerseits zeichnet Manoj diese Flexibilität aus, andererseits verschafft er seinen Mitfahrern abseits der touristisch ausgetrampelten Pfade Einblick in kulturelle und architektonische Höhepunkte. Zum Beispiel beim Besuch des beeindruckenden Treppenkomplexes in Abhaneri, wo Batman gedreht wurde. Wir konnten auch Webern und Steinschleifern in Jaipur und Familien in Bishnoi-Dörfern bei der Herstellung von Opiumtee über die Schulter schauen. Darüber hinaus kennt Manoj Orte, an denen man abseits von touristischem Getue mit Affen und Elefanten auf Tuchfühlung gehen kann, was wir sehr genossen haben.
    Dabei war Manoj immer freundlich, pünktlich und stets bemüht alle Fragen so gut evons ging zu beantworten. Zudem hat er sich nie aufgedrängt, sodass man alle Sehenswürdigkeiten in eigenem Tempo erkunden konnte. Wir hatten eine tolle Zeit mit ihm und empfehlen ihn definitiv jedem, der vorhat, Rajasthan und die umliegenden Bundesstaaten zu erkunden.

    Reiseveranstalter: Manoj Nayak
  • lukas_mira (RP) 03.01.16

    Perfekter Fahrer und Organisator unserer Reise durch Nordindien

    Manoj war unser und Organisator unserer Indien-Reise im Dezember 2015. Wir wollten nicht die typischen Destinationen in Rajasthan besichtigen, sondern eher von Delhi gegen Osten fahren. Wir wussten aber auch nicht genau wohin. Manoj hat uns eine gute Offerte zusammengestellt und pro Ort verschiedene Hoteloptionen vorgeschlagen. Wir haben die Route Delhi - Jaipur - Agra - Gwalior - Orchha - Kajuraho - Varanasi - Mumbai gemacht, was sehr schön war. Manoj hat für uns alles gebucht (Hotels, Inlandflüge, Nachtzug) und uns als Fahrer immer überall pünktlich abgeholt und hingebacht. Er hat uns auch lokale Restaurants gezeigt und einige spezielle Aktivitäten organisiert, wie z.B. der Besuch eines lokalen Dorfes das sonst fast nie Touristen sieht.

    Wir können Manoj wärmstens als Fahrer weiterempfehlen. Er ist sehr kundenorientiert, zuverlässig und auch sehr witzig.

    Besuchen Sie seine Webseite unter www.indien-fahrer.com oder schreiben Sie ihm ein e-mail unter manojnayak7246@gmail.com (nur Englisch)

    Bilder von lukas_mira zu Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien

    nach oben nach oben scrollen
    Reiseveranstalter: Manoj Nayak
  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 5 Sternen
    JulianMagnus 13.04.15

    Super Trip von Delhi über Agra und Jaipur zurück nach Delhi

    Wir waren für eine Hochzeit im April 2015 in Indien und sind extra ein paar Tage früher angereist um von Indien mehr als nur Delhi zu sehen.

    Wir haben im Internet nach Fahrern geschaut, die uns für 4 Tage, Agra und Jaipur zeigen können, aber haben kaum kompetente Angebote einholen können.

    Zum Glück fanden wir dann diese Reviews in der Reisecommunity. Die Buchung war super unkompliziert, der Preis im Vergleich zu anderen Angeboten sehr fair und man fühlte sich von Anfang an gut betreut.

    Manoj ist ein netter Kerl, der alles gibt um einem eine tolle Erfahrung in Indien zu sichern. Ich kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen!

  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 5 Sternen
    Laura_2711 11.08.14

    "Incredible India" - Delhi, Rajasthan & Agra

    Im Juli 2014 waren wir für 20 Tage mit Manoj in Rajasthan unterwegs (Delhi - Mandawa - Bikaner - Jaisalmer - Jodphur - Ranakpur - Udaipur - Bundi - Pushkar - Jaipur - Agra - Delhi).

    Hier erwartete uns ein wahres Feuerwerk an Eindrücken für alle Sinne: Stolze Festungen, mittelalterliche Städte, farbenfrohes Alltagsleben, köstliche Küche, neugierige und sehr freundliche Menschen, kunstvolle Steinmetzarbeiten an Palästen, Kaufmannshäusern und Tempeln und der wunderschöne Taj Mahal. Dem standen jedoch oft auch Lärm, Dreck, Menschenmassen, Armut und chaotischer Verkehr gegenüber. Wir wurden jedoch nicht enttäuscht und empfehlen diese Reise jedem, der bereit ist, sich auf das "Abenteuer Indien" einzulassen.

    Nirgends lässt es sich besser auf den Spuren der Maharadschas und Mogulherrscher wandeln als in Rajasthan. Und am bequemsten ist man mit einem privaten Fahrer unterwegs, was wir auch wirklich empfehlen können. Unser Fahrer Manoj fuhr jederzeit umsichtig in dem oft sehr chaotischen Verkehr von hupenden Autos, Tuk-Tuks, Mopeds, überladenen LKW´s, Bussen, Kamelkarren, Fahrrädern, Eselkarren, Fussgängern und Kühen :-)

    Nach unserer Ankunft in Delhi holte uns Manoj vom Flughafen ab. Er hat sich wirklich wunderbar um uns gekümmert: stand jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, hat die Hotels wunderbar ausgesucht, uns tolle Orte fernab vom Pauschaltourismus gezeigt und wir fühlten uns zu jeder Zeit sicher.

    Unser erster Stop war Mandawa in der Shekawati Region. Am Rande der Wüste Thar gelegen ist sie wegen der Havelis einen Halt wert, denn hier sind sie mit kunstvollen farbigen Wandmalereien übersät.

    Bizarr war der Besuch des Rattententempels Karni Mata ca. 10 km südlich von Bikaner.

    Jaisalmer, die Wüstenstadt oder "goldene Stadt", erbaut aus goldgelbem Sandstein liegt weit im Westen - nur noch 120 km bis zur pakistanischen Grenze. Eine bewohnte Festungsanlage erhebt sich über der Stadt, in der man in den engen Gassen viel entdecken kann. Jaisalmer wird wohl die Stadt bleiben, die uns am besten gefallen hat. Toll war hier auch die Kamelsafari mit anschließender Übernachtung in der Wüste.

    Jodhpur, die "blaue Stadt", so benannt, da ein Großteil der Häuser blau gestrichen ist. Überragt wird die Stadt vom mächtigen Meherangarh Fort. Ein Blick auf das Fort und über die Stadt sind bei Sonnenuntergang unbeschreiblich. Toll und empfehlenswert war auch das "Ziplining"!

    Die Jain-Tempelanlage in Ranakpur liegt friedlich in den Bergen und ist ein wahres Kunstwerk. Diese schöne Atmosphäre war mit dem Fotoapparat nicht einzufangen.

    Udaipur, die "weisse" Stadt, ist eine schöne, beschauliche Stadt am See mit angenehmem Klima und umgeben von grünen Hügeln. Der Stadtpalast ist prachtvoll und beeindruckend.

    Jaipur, die "rosa" Stadt, so benannt, da die Altstadt und die Mauer rings um mit einer rosa Farbe gestrichen sind. Ca. 11 km außerhalb liegt das Amber-Fort - eins der schönsten Bauwerke in ganz Rajasthan. Hier hatten wir auch ein hautnahes Erlebnis mit Elefanten, dass wir wohl nie vergessen werden.

    Der Taj Mahal in Agra ist sicherlich eins der schönsten Bauwerke, die wir je gesehen haben und rechtfertigt einen Besuch.

    Manoj war einfach super und wir können ihn nur empfehlen. Indien haben wir sicherlich nicht zum letzten Mal bereist!
    Manoj hat diese Reise erst zu diesem unglaublichen Erlebnis gemacht und wir sind ihm für die gemeinsamen drei Wochen sehr dankbar.

    Laura & Melanie

    nach oben nach oben scrollen
  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 5 Sternen
    guri 19.09.16

    Rundreise Nordindien

    Wir, 2 Freundinnen, waren im September 12 Tage mit Manoj Nayak unterwegs. Usere Route war Delhi, Agra, Jaipur, Mandawa, Bikaner, Khuri, Jodhpur und Udaipur. Von Udaipur nach Delhi hatten wir einen Inlandsflug.
    Eigentlich wollten wir zunächst einen Backpacking-Trip machen, hätten aber in so wenig Tagen nicht viel sehen können. Somit entschieden wir uns für einen privaten Fahrer, was eine sehr gute und gängige Wahl war (wir trafen viele andere Touristen die ebenfalls einen privaten Fahrer hatten).
    Manoj Nayak weiß viel über die indische Kultur, Religion,... und beantwortet stets alle Fragen. Er hat immer gut auf unser Gepäck aufgepasst, ist sicher gefahren und war auf unsere Sicherheit bedacht. Er geht auf individuelle Wünsche ein und bringt einen auch zu abgelegenen Orten. Die gebuchten Hotels waren alle sehr gut und sauber.
    Highlights unserer Reise waren natürlich das Taj Mahal und die Übernachtung in der Wüste unter freiem Himmel. Wir haben sehr viel erlebt und die Reise wir unvergesslich bleiben. Wir können Manoj auf jeden Fall mit gutem Gewissen weiter empfehlen und würden ihn wieder buchen.

    Bilder von guri zu Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien

  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 5 Sternen
    Cocochanel 24.09.16

    Rundreise Norden Indiens

    Eine Freundin und ich wollten zunächst einen backpacking Trip machen, entschieden uns jedoch dann für einen privaten Taxifahrer, da wir nur 12 Tage Zeit hatten aber sehr viel sehen wollten. Wir besuchten Dehli, Agra, Jaipur, Mandawa, Bikaner-Jaisamar, Jodhpur und Udaipur. Manoj Nayak ist ein sehr sicherer Faher, wir fühlten uns zu jeder Zeit 100% sicher. Er versorgte uns stets mit gekühltem Wasser und sehr guten Reisetips. Manoj beantwortet alle Fragen (er liebt Fragen) und weiß einfach unglaublich viel über Land/Kultur und Religion. Die Reiseziele konnten wir selbst festlegen und er ergänzte noch viele tolle Sehenswürdigkeiten und Orte. Es war für uns eine ganz neue Erfahrung, die wir nur gutheißen können. Wir können uns nicht festlegen was unser großes Highlight war, denn alles war Wow z.B. Der Affentempel, das Taj Mahal oder das Elefantenreiten in Elephant Village.
    Für uns ist diese Reise unvergesslich, das war unser bester Urlaub auf dieser Art. Wir werden auf jedenfall nach Indien zurückkommen.
    Wir können Manoj Nayak nur wärmstens empfehlen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Sandra

    Bilder von Cocochanel zu Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien

    nach oben nach oben scrollen
    Reiseveranstalter: Manoj Nayak
  • Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien: Bewertet mit 5 Sternen
    ClaudiaS 27.11.16

    Fantastische Rajasthan-Reise mit Manoj Nayak

    Liebe GEOs
    Wir, 2 Freundinnen, reisten im November 2016 während 10 Tagen mit Manoj Nayak durch Rajasthan! Er hat uns nicht nur mitten in der Nacht in Delhi vom Flughafen abgeholt und war immer super pünktlich, sondern hat uns auf seine authentische, aufmerksame, unterhaltsame und freundliche Art sein Land, Kultur, Geschichte und vor allem Menschen und lokales Essen näher gebracht! Er hat schnell gemerkt, dass wir offen sind für das typische indische Erlebnis ab von den Touristen-Strömen und hat uns seine Lieblingsrestaurants und Essensstände in den belebten Gassen gezeigt, wir haben noch nie so vielfältig und gut gegessen :-)! Den morgendlichen Masala Chai gab es jeweils frisch aufgebrüht am Stand um die Ecke.
    Am dritten Tag unserer Reise hat Premierminister Modi entschieden, dass die 1000 und 500 Rupienscheine ab sofort nicht mehr gültig sind. Während andere Touristen Schwierigkeiten hatten, zu kleinen Noten und Bargeld zu kommen, hat Manoj für uns immer eine Möglichkeit gefunden, Noten zu wechseln oder Geld abzuheben, dank kürzeren Schlangen für Frauen mussten wir nie sehr lange anstehen und wir kamen noch direkter mit den Indern in Kontakt.
    Die Reise mit Manoj war einzigartig, wir können ihn jedem und jeder wärmstens empfehlen! Wer einen sicheren und zuverlässigen Fahrer und Organisator für eine individuelle Reise in Nordindien sucht, ist bei Manoj an der richtigen Adresse!
    Ps leider scheint man mobil die Bilder nicht drehen zu können ;-)

    Bilder von ClaudiaS zu Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien

    Reiseveranstalter: Manoj Nayak

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Privater Fahrer mit tollem Service in Nordindien 4.93 14

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps