frische Parathas

Reisetipp

Allgemeine Hinweise & Reisevorbereitungen

frische Parathas

frische Parathas: 5 Sterne bei 1 Bewertung
Sicher Essen in Indien

Das erlebten unsere Mitglieder

  • frische Parathas: Bewertet mit 5 Sternen
    shootingstar 11.04.14

    Sicher essen in Indien

    Wer auf eigene Faust in Indien unterwegs ist weiß, dass es manchmal nicht ganz einfach ist, was ordentliches zu Essen zu finden. Bei meinem vorletzten längeren Indienaufenthalt holte ich mir durch die schlechten hygienischen Bedingungen die Amöbenruhr. Seit dem bin ich achtsamer, was das Essen betrifft, wobei ich nach wie vor gerne fast alle Köstlichkeiten probiere. Die meisten indischen Küchen sind jedoch mit unserem westlichen Standards nicht zu vergleichen. Die küchentechnischen Gegebenheiten dort vor Ort weichen oft ziemlich stark von unseren hygienischen Vorstellungen ab und zwingen uns, ganz besonders in der Provinz, wenn wir hungrig sind, beide Augen zuzudrücken.
    Auf der sicheren Seite ist man, wenn man Fettgebackenes isst, was fast schon jeder kennt, oder eben Parathas. Das sind diese etwa 15 cm große runde Fladenbrote, die von den Parathaverkäufern direkt auf einer heißen, öligen Platte frisch gebacken werden. Sie bestehen aus Mehl, Salz, Öl und Wasser. Daraus wird der Teig hergestellt. Der Teig wird in kleine Portionen geteilt und diese werden dann auf ca.15 cm Durchmesser dünn ausgerollt. Wie die Parathabäcker die Teigbällchen so schön in Form bringen, bleibt eher ein Geheimnis. Flink und geschickt kneten sie den Teig, was ihnen so schnell keiner nachmacht, denn da steckt jahrelanges Training dahinter.
    Die Parathas kann man gut schon zum Frühstück essen als Brotersatz, denn richtiges Brot findet man eher selten in Indien. Dazu etwas Marmelade, das passt gut und Marmelade kann auch ohne Kühlschrank ein paar Tage bedenkenlos aufbewahrt werden. Mittags oder abends schmecken die Parathas dann prima zu selbst gemachten Gurkensalat mit Ingwer und Limetten oder Knoblauch, auch das ist unbedenklich und kann auf jedem Märktchen frisch erstanden werden. Schmecken tun die Parathas eher wie Pfannekuchen -mit Fladenbrot kann man sie nicht wirklich vergleichen.
    Übrigens, in Indien sagt man nicht "Guten Appetit" sondern "Brotgeber, sei glücklich".

    Bilder von shootingstar zu frische Parathas

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

frische Parathas 5.00 1

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps