Um 8 Uhr in die Reichstagskuppel

Reisetipp

Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

Um 8 Uhr in die Reichstagskuppel

Wenn man tagsüber in die Reichstagskuppel möchte, trifft man schon vor dem Reichstagsgebäude auf eine lange Besucherschlange, manchmal bis zur Mitte des Platzes der Republik. Grund: Ab 9 Uhr treffen die Reisebusse mit den Besuchergruppen ein und die Besucher müssen alle einzeln duch eine Personenkontrolle wie am Flughafen. Das dauert natürlich. Außerdem hat die Kuppel nur eine begrenzte Kapazität.

Wenn man aber um 8 Uhr da ist, hat man nur eine kurze Schlange vor sich und ist dementsprechend schnell drin. Außerdem hat man drinnen mehr Platz und Ruhe. Für den Besuch der Kuppel muß man sich übrigens nicht anmelden.

Selbstverständlich kann man aber auch - nach Voranmeldung - einer Plenarsitzung des Bundestages beiwohnen und dabei die Kuppel besuchen. Dann muß man sich ebenfalls nicht in die Schlange der Kuppelbesucher einreihen.

Über dem Fraktionsbereich liegt die Dachterrasse samt einem Restaurant für die Besucher - und jene Glaskuppel, die sofort zum Wahrzeichen des Bundestages geworden ist. Tags glänzt sie, nachts leuchtet sie über der Stadt. In ihrer technischen Funktion bringt die Kuppel zusätzliches Tageslicht in den Plenarsaal, ermöglicht wird dies durch ein trichterförmiges Lichtumlenkelement mit 360 Spiegeln. Umgekehrt transportiert der bis ins Plenum reichende Trichter die Abluft des Saales nach oben ins Freie.

Teilen auf

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps