Rumänien: Reisetipps

Rumänien Reisen

Reisetipps, Empfehlungen und Bewertungen.

Sortieren

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    HUNEDOARA - Die Felsenburg aus dem 14. Jht.

    Rumänien: Eisenmarkt | von reisefreudig | zuletzt aktualisiert am 22. Mai 2016, 06:05 Uhr
    HUNEDOARA - Die Felsenburg aus dem 14. Jht.

    Zur Anreise: Wir hatten Quartier in Deva, der Bezirkshauptstadt genommen. Schon bei der Planung der Reise wurden die St. Nikolauskirche ( siehe bestehenden Reisetipp dazu ) und der Besuch auf der Burg in Hunedoara als Fixpunkte ins Programm aufgenommen, da Weltkulturerbe und eine der am besten erhaltenen Großburgen von Rumänien. Von Deva, über Densus ( zur Kirche sind zuzüglich 13 km einzuplanen ) nach Hunedoara sind es insgesamt ca 40 km. HUNEDOARA, eine an sich unattraktive mehr

  • Reisetipps

    DENSUS - Einstmals römischer Tempel – heute die älteste Kirche Rumäniens.

    Rumänien: Densuș | von reisefreudig | zuletzt aktualisiert am 14. Mai 2016, 23:19 Uhr
    DENSUS - Einstmals römischer Tempel – heute die älteste Kirche Rumäniens.

    Einstmals römischer Tempel – heute die älteste Kirche Rumäniens. Errichtet im 4 – 6 Jht. mit den Steinen und Säulen des Denkmals ( ein römischer Tempel, welcher dem Gott Mars geweiht war, vermutlich im 2. Jht. errichtet ) in Erinnerung an den römischen General Longinus, welcher dort in der Schlacht gegen die Daker sein Leben verlor. Im Zuge der Christianisierung im 4. – 6. Jht. als Kirche verwendet. Danach aufgegeben und erst ab dem 9. Jht wieder als Kirche eingeweiht. Zum weiteren mehr

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    CURTEA de Arges – Grabkirche der rumänischen Könige

    Rumänien: Curtea de Arges | von reisefreudig | zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2016, 14:14 Uhr
    CURTEA de Arges – Grabkirche der rumänischen Könige

    Die Kathedrale von Curtea de Arges ist eines der berühmtesten Gebäude in Rumänien. Die Errichtung der Kirche wurde im Jahre 1512 unter dem damaligen Fürst Neagoe Basarab begonnen und 1526 von Fürst Ioan Radu beendet. Die Kathedrale (auch Mausoleum) der rumänischen Könige liegt inmitten eines historischen Parks, ca einen Kilometer vor der gleichnamigen Stadt und wird heutzutage jährlich von mehr als 100.000 Gläubigen und Touristen besucht. Der Bau wurde in byzantinischen Stil errichtet. Im mehr

  • Allgemeine Hinweise & Reisevorbereitungen

    Unterwegs auf Rumäniens Straßen

    Rumänien: Răzvad | von edwingrub (RP) | zuletzt aktualisiert am 29. Oktober 2012, 13:14 Uhr
    Unterwegs auf Rumäniens Straßen

    Um es vorwegzunehmen: Die Straßenverhältnisse sind mittlerweile gut. Wir waren gut 5 Wochen auf Rumäniens Straßen unterwegs und hatten nur einen größeren Abschnitt, der nicht optimal war: Zwischen Orsova und Craiova waren viele durch Ampeln geregelte Baustellen, so dass es auch nur eine Frage der Zeit sein wird, wann man da gut fahren kann. Ansonsten sind wir sehr viel über Nebenstraßen gefahren, waren im wahrsten Sinne des Wortes in der tiefsten Walachei und hatten nur zwei kurze, richtig mehr

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Der Parlamentspalast in Bukarest

    Rumänien: Bukarest | von reisefreudig | zuletzt aktualisiert am 10. Mai 2016, 16:31 Uhr
    Der Parlamentspalast in Bukarest

    Der Riesenbau, heute noch immer das zweitgrößte Gebäude der Welt ( nach dem Pentagon ) wurde 1983, nach langwieriger Ausschreibung vom damaligen Staatspräsidenten Nicolae Ceausescu in Auftrag gegeben. Die Grundsteinlegung fand am 25. Juni 1984 statt. Vor Baubeginn wurden große Teile der Altstadt abgerissen und 40.000 Bewohner mussten den Wohnort wechseln. Außerdem wurden dazu dutzende Kirchen und drei Synagogen dem Erdboden gleichgemacht und das berühmte Kloster Mihai Voda um hunderte Meter mehr

  • Unterhaltung, Ausgehen & Veranstaltungen

    Herestreu Park in Bukarest

    Rumänien: Bukarest | von wogo24220 | zuletzt aktualisiert am 17. April 2009, 23:52 Uhr
    Herestreu Park in Bukarest

    Für alle, die nicht nur einen Tag in der rumänischen Hauptstadt sich aufhalten hier eine Empfehlung, sich vom anstrengenden sightseeing oder stressigen Geschäften zu erholen: In Bukarest ist der schönste Park der Parcul Herastrau (sprich: Herestre_u). Ein großes Areal, das einen ca 3km langen See umgibt, beherbergt: ein Freilichtmuseum mit Häusern, Kirchen und ländlichen Nutzbauten aus ganz Rumänien, viele Restaurants von piekfein bis cool, zahlreiche Spielplätze, einsame Uferwege, eine mehr

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    CURTEA de ARGES – die Fürstenkirche aus dem 14. Jht.

    Rumänien: Argisch | von reisefreudig | zuletzt aktualisiert am 1. Juli 2016, 09:19 Uhr
    CURTEA de ARGES – die Fürstenkirche aus dem 14. Jht.

    CURTEA de ARGES – die Fürstenkirche aus dem 14. Jht. Schon zeitig am Vormittag erreichten wir die schon 1247 gegründete Stadt und parkten unseren großen Bus gleich am Eingang zum Fürstenhof. Als erstes Foto wurde gleich das Denkmal des Gründers der Stadt, Basarab I „eingefangen“. Unmittelbar danach wurden wir vom Verwalter des Fürstenhofes empfangen, welcher nach seiner Begrüßung über die Geschichte der Stadt, des Fürstenhofes und die Errichtung der Fürstenkirche erzählte. Die Stadt mehr

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Nationales Museum für Archäologie und Geschichte in Constata (Rumänien)

    Rumänien: Constanţa | von wogo24220 | zuletzt aktualisiert am 8. Juni 2009, 11:55 Uhr
    Nationales Museum für Archäologie und Geschichte in Constata (Rumänien)

    Museum, das in die Zeit der römischen Stadt Tomis führt und eine Sammlung bemerkenswerter wertvoller Einzelstücke beherbergt. Eine Empfehlung für alle Liebhaber von Archäologie, Kunst und Geschichte. Öffnungszeiten: Winter 10 - 17; Sommer 10 - 20 Der Museumsdirektor spricht gut Deutsch

  • Unterhaltung, Ausgehen & Veranstaltungen

    Konzerterlebnis in Bukarest

    Rumänien: Bukarest | von wogo24220 | zuletzt aktualisiert am 8. Juni 2009, 12:04 Uhr
     Konzerterlebnis in Bukarest

    Ein Hörerlebnis, bei dem auch die Augen nicht zu kurz kommen für alle Freunde klassischer Musik, die etwas länger als eine Nacht sich in Bukarest aufhalten Karten zwischen 30 und 50 RON (ca 8 - 12 €) in der besten Kategorie ("Protocol" = Loge). Wenn man um halb sieben (Konzertbeginn i.d.R. 19:00) an der Abendkasse (linke Gebäudeseite, vordere Ecke) ist, reicht dies normalerweise.

  • Reisetipps

    Die "Niederungen" der Herta Müller

    Rumänien: Timişoara | von edwingrub (RP) | zuletzt aktualisiert am 28. März 2016, 18:03 Uhr
    Die "Niederungen" der Herta Müller

    „Niederungen“ ist das erste Werk der späteren Literatur-Nobelpreis-Trägerin Herta Müller, in dem sie ihre Empfindungen über das Banat beschreibt. „SPIEGEL: Frau Müller, vor allem Ihr erstes Buch "Niederungen" zeigt, daß Sie nicht nur unter der staatlichen Repression, sondern vielleicht noch unmittelbarer unter der engstirnigen, beschränkten, oft reaktionären Mentalität der deutschen Minderheit gelitten haben. Waren Sie in einem doppelten Sinn heimatlos? MÜLLER: Ja, genau diese muffige mehr

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps