Norwegen: Reisetipps

Norwegen Reisen

Reisetipps, Empfehlungen und Bewertungen.

Sortieren

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Fløyen

    Norwegen: Bergen | von debby83 | zuletzt aktualisiert am 9. August 2009, 15:15 Uhr
    Fløyen

    Der 320 m hohe Fløyen ist wohl der bekannteste Berg Bergens. Von ihm hat man eine gute Aussicht fast über die gesamte Stadt. Auf dem Berg gibt es mehrere Souvenirshops, ein Restaurant und eine große Aussichtsplattform. Den Berg erreicht man entweder zu Fuß oder mit der Fløibahn, einer seit 1918 auf dieser Strecke fahrenden Standseilbahn. Die Talstation der Bahn befindet sich nur ca. 200 m vom bekannten Fischmarkt entfernt. Die Fahrt dauert 5-6 Minuten. Es gibt drei Zwischenstationen: mehr

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Der Preikestolen

    Norwegen: Preikestolen | von BerndBasenau | zuletzt aktualisiert am 7. Januar 2009, 20:24 Uhr
    Der Preikestolen

    Der Preikestolen wird oftmals als Prekestolen oder von den Norwegern einfach als Kanzel bezeichnet. Einig sind sich aber alle ... der Preikestolen ist eines der bekanntesten und schönsten Wahrzeichen Norwegens. Er liegt 604 Meter senkrecht über dem Lysefjord und seine Plattform bietet einen grandiosen Ausblick. Erreicht werden kann der Preikestolen nur zu Fuß. Von der Preikestolhytta führt der beschwerliche Wanderweg in rund 2,5 Stunden zum Preikestolen. Die Mühe wird aber mehr als mehr

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Steindalsfossen

    Norwegen: Norheimsund | von Bille | zuletzt aktualisiert am 30. August 2009, 12:31 Uhr
    Steindalsfossen

    Der Steindalsfossen ist nur einer von zahllosen Wasserfällen in Norwegen, aber er bietet etwas Besonderes: es führt ein Weg hinter den Wasserfall. Man kann ihn von hinten bewundern. Der Steindalsfossen liegt direkt an der RV 7, kurz hinter Norheimsund/Hardanger.

  • Allgemeine Hinweise & Reisevorbereitungen

    Trolle --- ihr Ursprung

    Norwegen: Jotunheimen | von BerndBasenau | zuletzt aktualisiert am 12. Januar 2009, 17:52 Uhr
    Trolle --- ihr Ursprung

    Trolle Die Trolle sind in Skandinavien anzutreffen, meist sind sie jedoch in Norwegen zu finden. Sie leben in Wäldern und Gebirgen, sind aber auch in Fjellregionen und selten auch in besiedelten Bereichen gesehen worden. Trolle sind allgemein recht scheu und nachtaktiv. Die Sonne kann in ihrer Haut Risse hervorrufen. Manche werden durch sie auch in Stein verwandelt. Es sind behaarte Wesen, mit großen Händen und scharfen Zähnen. Die meisten ihrer Art besitzen einen Schwanz an dessen mehr

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Slettnes fyr

    Norwegen: Gamvik | von debby83 | zuletzt aktualisiert am 2. August 2009, 12:42 Uhr
    Slettnes fyr

    Der 39 m hohe, gusseiserne Leuchtturm Slettnes fyr ist mit 71° 05’ 33’’ N der nördlichste Festlandsleuchtturm der Welt. Er liegt auf dem gleichen Breitengrad wie die Nordspitze Alaskas. Der Leuchtturm wurde 1905 in Betrieb genommen, 1944 beim Abzug der deutschen Truppen gesprengt und von 1946-1948 wiederaufgebaut. Eine Besichtigung des Leuchtturms ist möglich (Eintritt: 40 NOK). Am Leuchtturm gibt es auch ein kleines Café mit drahtlosem Internetzugang (täglich geöffnet von 11-14 Uhr und von mehr

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Ringve

    Norwegen: Trondheim | von debby83 | zuletzt aktualisiert am 21. August 2009, 10:37 Uhr
    Ringve

    Der Gutshof Ringve aus dem 18. Jahrhundert befindet sich am Stadtrand von Trondheim und beheimatet in seinem Inneren das einzige Museum für Musik und Musikinstrumente in Norwegen. Das Museum geht auf eine Privatsammlung zurück und wurde 1952 eröffnet. Es besteht aus zwei Teilen. Das Museum im Hauptgebäude ist nur im Rahmen von Führungen zugänglich. Das Museum im Heuboden kann individuell besucht werden. Im dem den Gutshof umgebenden Park befindet sich der Botanische Garten Trondheims mit mehr

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Storseterfossen

    Norwegen: Geiranger | von debby83 | zuletzt aktualisiert am 21. August 2009, 14:44 Uhr
    Storseterfossen

    Der Storseterofssen (550 m NN) ist ein ca. 30 m hoher Wasserfall in den Bergen oberhalb von Geiranger. Man erreicht den Wasserfall über eine leichte Wanderung ab dem Bergbauernhof Vesterås gard (300 m NN). Es gibt zwei mögliche Wege, der eine beginnt direkt am Bauerhof und ist etwas kürzer, dafür aber auch etwas steiler, der andere beginnt einige Meter vor dem Bauernhof, rechts am Fahrweg. Nach ca. der Hälfte der Strecke vereinigen sich beide Wege und es gibt nur noch einen Weg, der direkt mehr

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Oslo - Stadtinformationen

    Norwegen: Oslo | von BerndBasenau | zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2009, 11:15 Uhr
    Oslo - Stadtinformationen

    Oslo ist die Hauptstadt Norwegens. Da 25 % der Norweger hier leben, ist die Größe der Stadt entsprechend. Wir empfehlen daher einen Stadtplan. Die Angebote der Stadt sind sehr reichhaltig und für eine Besichtigung sollte man zwei Tage einplanen. Für finanzielle Einsparungen lohnt sich immer der Oslo Pass. Mit ihm können öffentliche Verkehrsmittel und städtische Parkplätze (vorsicht bei privaten) kostenlos benutzt werden. Die meisten Sehenswürdigkeiten gibts dann auch kostenlos. Viele andere mehr

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Kopf - Januskopf

    Norwegen: Eggum, Vestvågøy | von debby83 | zuletzt aktualisiert am 10. August 2009, 18:44 Uhr
    Kopf - Januskopf

    Hode - der Kopf - ist eine Skulptur des Schweizer Künstlers Markus Raetz aus dem Jahr 1992. Die Skulptur ist Teil des Projektes Skulpturlandskap Nordland und steht auf der Lofoteninsel Vestvågøy in der Nähe des Dörfchens Eggum direkt an der Küste. Der Küstenwanderweg Kyststien von Eggum nach Unnstad führt direkt an der Skulptur vorbei.

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Nidarosdom

    Norwegen: Trondheim | von debby83 | zuletzt aktualisiert am 13. Oktober 2009, 10:37 Uhr
    Nidarosdom

    Der Nidarosdom wurde über dem angeblichen Grab von König Olav Haraldsson (Olav dem Heiligen) erbaut. Die Bauarbeiten für die erste Steinkirche begannen um 1070, ca. 40 Jahre nach dem Tod des Königs. Um das Jahr 1300 wurde der Dom fertiggestellt. In den folgenden Jahren wurde die Kirche mehrfach durch Brände stark zerstört und wieder aufgebaut. Nach der Reformation war sie lange Jahre eine Ruine. Erst 1869 begann man im Zuge des erstarkenden Nationalbewusstseins die Kirche wieder zu mehr

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps