Namibia

Namibia Reisen

Alles rund ums Reisen nach Namibia: Tipps, Informationen, Sehenswürdigkeiten und Bewertungen.

Namibia-Informationen

Der Name des Landes im südwestlichen Afrika leitet sich ab von der Wüste Namib – in der Sprache der Nama »ödes Land« –, die das Land lange wirkungsvoll nach außen abgeriegelt hat. Namibia ist mehr als doppelt so groß wie Deutschland. Es gliedert sich von West nach Ost in drei Landschaftsräume: An der Küste erstreckt sich die Wüste Namib. Sie wird im Osten begrenzt durch die Große Randstufe, die steil zu den zentralen Hochländern in 1000 bis 2000m Höhe ansteigt: Höchste Erhebung mit 2573m ist der Brandberg. Die Hochländer, aus denen nur einzelne Berge herausragen, sind relativ eben und nur wenig zertalt. Sie dachen sich im Osten zur ab­flusslosen Beckenlandschaft der Kalahari ab. ...weiterlesen

Beliebte Reiseziele:

Namibia: Die besten Reisebilder

GEO.de - Artikel zu Namibia Reisen

Fotogalerie: Überleben in der Namib
Sie ist die älteste Wüste der Welt - und einer ihrer unwirtlichsten Orte. Doch mit raffinierter Anpassung haben es Tiere über Millionen von Jahren geschafft, sich unter den extremen Bedingungen zu behaupten mehr »
Wie lebt es sich als Wintersportfan in der Wüste?
Henrik May, zählte zu den deutschen Nachwuchstalenten im Zweikampf aus Skispringen und Langlauf. Inzwischen führt er Wintersportfans auf namibische Sandpisten bei Swakopmund
mehr »
Namibia: Menschen nach der Apartheid
Sie putzen Autos, servieren in Lokalen, sitzen an Supermarktkassen - Reisenden begegnen Schwarze meist als kaum qualifizierte Angestellte. Aber wie hat sich ihr Leben nach Ende der Apartheid verändert? Wir stellen Ihnen Menschen mit Zuversicht vor
mehr »

Namibia: Die besten Reiseberichte

  • NAMIBIA - „Von WINDHOEK bis in den CAPRIVI“

    Namibia hat eine Fläche von 824.292 km2 (mehr als 2 x so groß wie Deutschland) und 1,8 Millionen Einwohner. Hauptstadt ist Windhoek mit 220.000 Einwohnern. Der Name Namibia wurde von der Namib, der ältesten Wüste der Welt abgeleitet. Als wir um ... mehr

  • Südliches Afrika-Erlebnisreise

    Am 8. Februar starteten meine Freundin und ich endlich auf den geheimnisvollen afrikanischen Kontinent. Eine Erlebnisreise durch Botswana mit Start in Südafrika und einem Abstecher nach Zimbabwe sollte das Ziel sein. Nach der Landung in ... mehr

  • Namibia März/April 2006 Rundreise mit Allrad und Dachzelt

    Da wir 2002 schon einmal in Namibia waren und wir damals in der Trockenzeit (November) unterwegs waren, wollten wir jetzt das 'andere' Namibia kennen lernen. Wir wählten bewusst das Ende der Regenzeit. Die Flüge hatten wir schon ein halbes ... mehr

Namibia: Die besten Reisetipps

  • Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur

    Ombili Stiftung

    Namibia: Tsumeb | von dmsterzi | zuletzt aktualisiert am 30. Dezember 2007, 22:30 Uhr

    Um das Leben und die Geschichte der San (Buschmänner) zu erfahren lohnt sich ein Besuch der Ombili Stiftung nahe (?) Tsumeb im Norden Namibias. Man lernt viel von der Kultur und dem Leben mit der Natur. Auch dass Zahlen im Leben der San nicht wichtig waren. Nur Mengen. Und jetzt eine "numerische Gesellschaft" ihren Tribut fordert. Man sieht nach dem Besuch einiges mit anderen, mit "erweiterten" Augen. HOCH EMPFEHLENSWERT!!!

  • Hotels & Unterkünfte

    Gross-Okandjou / Namibia

    Namibia: Omaruru | von nsaba | zuletzt aktualisiert am 5. Januar 2008, 21:57 Uhr
    Gross-Okandjou / Namibia

    Namibias trockene Flussbetten entlang galoppieren - rasch halten, um die Oryx-Herden nicht zu vertreiben - Rinderherden zur nächsten Weide treiben - kurz: Namibias Natur vom Pferderücken aus erleben! Das alles bietet die Western Ranch nördlich von Windhoek guten Reitern an. Eine Woche Sternritte von der Ranch aus haben mir tägliche Wildbeobachtungen und endloses Galoppaden beschert. Der ebenfalls von den deutschen Besitzern von Gross-Okandjou angebotene sechstägige Trail in das Erongo-Gebirge mehr

  • Aktivurlaub, Natur- & Outdoor-Tipps

    Spitzkoppe

    Namibia | von visufix (RP) | zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2007, 12:21 Uhr
    Spitzkoppe

    Die Spitzkoppe (auch Spitzkuppe) ist ein Inselberg 120 km östlich von Swakopmund in Namibia, der seine Umgebung 700 Meter überragt. Aufgrund ihrer markanten Form wird sie auch als das „Matterhorn Namibias“ bezeichnet und gehört zu den meistfotografierten Bergen des Landes. Neben dem Hauptgipfel gibt es westlich einen Gipfel mit 1.584 m (21° 49' 28" S, 15° 9' 43" O). Zu der Berggruppe gehören noch die Kleine Spitzkoppe (1.557 m, 21° 51' 18" S, 15° 3' 7" O) und die mehr

Informationen vom Bernhard-Nocht-Institut zu Namibia Reisen

Namibia: Die aktivste Gruppe

Naturfotografie in Namibia

Namibia | Film / Fotografie | kiss-of-light

Diese Gruppe passt auch zur Kategorie Studienreise, zu Aktivreise, Campingreise, Länderreise, ... Aber das übergeordnete Thema ist die Fotografie. In Namibia. Viele Mitglieder der Community haben Interesse an ernsthafter Naturfotografie in Namibia. Und nicht von ungefähr. Zitat Joh Henschel, Direktor des Gobabeb Wüstenforschungszentrums in der Namib (aus Flamingo, 03/2008, meine Übersetzung): "... die Empfindung der Weite, demütigend in ihrer Gewaltigkeit, aber doch so heiter, dass... mehr

66 Mitglieder | 5 Diskussionen | 6 Nachrichten der Moderatoren | 626 verlinkte Beiträge


Letzter Diskussionsbeitrag: Re: Erste News, der Rest (15. Juni 2009)
Neuste Nachricht der Moderatoren: Das Diamanten-Sperrgebiet (23. August 2012)
Neu verlinkt: Reisebild: Luftsprünge (1. Januar 2017)

Namibia Reisen: Mitglieder die vor Ort waren

edwingrub
edwingrub
(RP)
fernwehcom
fernwehcom
(RP)

Mein Interessenprofil

Bitte melden Sie sich an, um Reiseziele zu Ihrem Interessenprofil hinzuzufügen.

Teilen auf

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps