Malaysia: Reiseführer

Malaysia Reisen

Der Malaysia-Reiseführer: die wichtigsten Informationen auf einen Blick (Sicherheit, Impfungen, Zeitunterschied, Flugdauer und vieles mehr).

Malaysia: Länderdaten

Malaysia Reisen

Region: Asien
Sprachen: Malaiisch (Bahasa Malaysia)
Hauptstadt: Kuala Lumpur
Zeitunterschied: +7 Std. (UTC +8 Std.)
Währung: 1 Ringgit = 100 Sen zum Währungsrechner
Vorwahl: +60
Flugzeit: 12-14 Std.

Malaysia: Aktuelles

  • siehe Fachinformationen aktuell

Malaysia: Allgemeine Informationen

Feiertage
  • Nationalfeiertag: 31. August: Tag der Konföderation (1957).
  • Weitere Feiertage 2010: 14./15. Februar: Chinesisches Neujahrsfest, 26. Februar: Geburtstag des Propheten Muhammad (Mouloud/Mevlid), 28. Februar: Buddhas Geburtstag, 9. März: Geburtstag des Königs, 1. Mai: Tag der Arbeit, 26. Mai: Tag des Buddha, 10. September: Islamischer Fastenmonat - Ende, 17. November: Islamisches Opferfest/Berg Arafat Tag, 25. Dezember: Weihnachtsfeiertag.
  • Die oben angegebenen Daten für islamische Feiertage sind nach dem Mondkalender berechnet und verschieben sich daher von Jahr zu Jahr.
 Geographische Einordnung
  • Malaysia ist ein zweigeteiltes Land im Südchinesischen Meer: die Westhälfte liegt auf einer Halbinsel südlich von Thailand, die Osthälfte im nördlichen Drittel von Borneo mit ausgedehnten Regenwäldern und kilometerlangen weißen Stränden.
 Netzspannung
  • 220 V, 50 Hz. Adapter werden empfohlen.
 Regierungsform
  • Wahlmonarchie (im Commonwealth) seit 1963.
 Religion
  • Die offizielle Religion ist der Islam. 60 % der Bevölkerung sind Moslems, 20 % Buddhisten, 7 % Hindus, 6 % Christen, eine Minderheit ist Anhänger von Naturreligionen.
 Sprachen
  • Amtssprache ist Malaiisch (Bahasa Melayu); Englisch, Chinesisch und Tamil sind Zweitsprache.
 Infrastruktur
  • Malaysia hat die 4 internationalen Flughäfen Kuala Lumpur International (KLIA) (Sepang), Kota Kinabalu (BKI), Penang (PEN) (Bayan Lepas) und Kuching (KCH). Inlandsflüge werden angeboten.
  • Schiffsverkehr sowie Zugverkehr sind ausreichend vorhanden.
  • Das malaysische Straßennetz gehört zu den besten in Südostasien, viele Straßen sind asphaltiert. Busse, Taxis und Mietwagen sind in allen größeren Städten vorhanden. Linksverkehr.
 Währung
  • 1 Ringgit (MYR) = 100 Sen. 1 € = 4,88 MYR (Stand Januar 2010).
 
Wichtige Verhaltensregeln
  • Der Islam bestimmt vielerorts den öffentlichen Alltag und verdient Respekt. Deshalb sollte Ihre sommerliche Kleidung nicht zu eng oder freizügig sein. In Zeiten des Ramadan (Fastenmonat) ist das öffentliche Leben stark beeinflusst. Auch Sie sollten dann nicht in der Öffentlichkeit essen oder rauchen und keine Zärtlichkeiten austauschen.
  • In den Hotels und Restaurants wird eine zehnprozentige Service Charge erhoben, daher ist Trinkgeld nicht üblich, aber man freut sich darüber.
Statistische Daten

Malaysia: Sicherheit

Sicherheitshinweise

Update: Aktuelle Sicherheitshinweise finden Sie in der Länderdatenbank fortan unter der Rubrik "Fachinformationen aktuell".

  • Örtlich muss mit erhöhten Sicherheitsrisiken gerechnet werden.

Malaysia: Kontaktadressen

Die Kontaktdaten der Botschaften und der Konsulate erhalten Sie auf folgenden Seiten:

Aktuelle Einfuhr- und Einreisebestimmungen finden Sie auf den Seiten der Außenministerien:

Malaysia: Links

Malaysia: Hygiene

Wasser:

  • Sicheres Trinkwasser ist abgekocht (Beispiel: Tee) oder kommt aus verschlossenen Flaschen.
  • Wasser aus Leitungen oder Handpumpen ist nicht zum Trinken geeignet.
  • Süßwasser ist häufig belastet durch Keime oder Schadstoffe.

Nahrung:

  • Sichere Nahrung wurde erhitzt (Beispiel: Pfannengericht) oder stammt aus (selbst)abgeschälten Früchten.
  • Feuchtheißes Klima begünstigt das Wachstum von Krankheitserregern.
  • Die Hygiene der Nahrungsmittelzubereitung kann sehr unterschiedlich sein: Vorsicht!

Luft:

  • Smog in Ballungsräumen.
  • Einatmung von Nebel aus alten, ggf. rostigen Duschleitungen oder Klimaanlagen birgt Infektionsrisiken.
  • Luft in geschlossenen Innenräumen kann stark herabgekühlt sein und Schadstoffe enthalten (Insektizide).

Gesundheitswesen:

  • Qualitativ sehr gute Gesundheitsversorgung ist erreichbar.
  • Vom Gesundheitswesen können Gefahren ausgehen: Infektionsübertragungen oder Fehlbehandlungen. Die Qualität der Versorgung kann sehr unterschiedlich sein.
  • Viele angebotene Medikamente (auch pflanzlicher Herkunft) sind gefälscht, schadstoffbelastet, unbrauchbar.

Malaysia: Klima

Malaysia hat ein tropisches Klima mit zwei Monsunzeiten: der Nordwest-Monsun von Oktober bis Februar und der Südwest-Monsun von April bis Oktober mit häufigen Stürmen und Gewittern. Die durchschnittliche Temperatur schwankt zwischen 13 und 27 °C in den Bergen und in Kuala Lumpur zwischen 22 und 32 °C.
Nachfolgend finden Sie hier Klimadaten ausgewählter Wetterstationen des Landes:

Klimastation KUALA LUMPUR-SUBANG (Flughafen)
Höhe über NN in m: 17
geographische Position:
101° 33' E, 3° 7' N

  Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Temp. ø Max. (°C) 31,9 32,8 33,1 33,0 32,8 32,5 32,1 32,2 31,9 31,8 31,4 31,5
Temp. ø Min. (°C) 22,1 22,3 22,8 23,4 23,1 23,1 22,7 22,7 22,7 22,9 22,9 22,5
Regentage 10 11 14 16 13 9 10 11 13 18 18 15
Niederschlag (mm) 163 145 218 285 184 127 129 146 192 272 275 230
Sonnenstunden ø 6,0 6,8 6,7 6,6 6,7 6,5 6,5 6,1 5,5 5,5 5,1 5,2
Wasser-Temp. ø (°C) 27 28 28 29 29 29 29 28 28 28 28 28
Klimabelastung* ss ss ss ss ss ss ss ss ss ss s ss

Klimabelastung: -- = keine, zs = zeitweise schwül, s = schwül, ss = sehr schwül, h+t = heiß und trocken


Frühwarnungen bezüglich Wettergefahren können Sie den folgenden Seiten entnehmen:

World Meteorological Organization
HEWS - Humanitarian Early Warning Service
Institut für Meteorologie und Klimaforschung

Zuletzt aktualisiert: 03.05.2014

Informationen des Reisemedizinisches Zentrums am Bernhard-Nocht-Institut
Telefonische Hotline für Gesundheitsfragen zum Thema Reisen: 0900-1234 999 (€ 1,86/Min.) Hier können Sie den Newsletter des Reisemedizinischen Zentrums abonnieren: http://www.gesundes-reisen.de/newsletter Haben Sie Hinweise oder Verbesserungsvorschläge zu den Informationen auf diesen Seiten? Wir würden uns über einen Hinweis an rmz@md-medicus.net

Malaysia-Informationen aus dem GEO-Themenlexikon

Ein 600km breiter Teil des Südchinesischen Meeres trennt West- und Ostmalaysia. Westmalaysia nimmt den größten Teil der Malaiischen Halbinsel ein. Im Norden grenzt es an Thailand, im Süden an den Stadtstaat Singapur. Im Norden und im Zentrum durchziehen Bergketten die Halbinsel, die im Tahan 2190m ü.M. er­reichen. Nach dem Meer zu gehen die Gebirge zunächst in Hügelländer, an­schließend in weitgehend versumpfte Küstenebenen über. An der Ostküste gibt es aber auch ausgedehnte Sandstrände, die begehrte Ziele von Touristen sind.

Ostmalaysia zerfällt wiederum in zwei Einheiten, die beide im Norden der Insel Borneo liegen: Sabah und Sarawak. Die beiden Bundesstaaten besitzen ebenfalls sumpfige Küstenebenen und ein hügeliges bzw. gebirgiges Hinterland. In Sabah erhebt sich mit dem 4101 m hohen Kinabalu der höchste Berg des gesamten Malaiischen Archipels. Sarawak teilt in seinem Norden den souveränen Staat Brunei in zwei Teile. Im Süden grenzen Sabah und Sarawak an Indonesien.

Uralte Dschungel Der Waldanteil liegt bei 60%. Fast die Hälfte der Waldfläche entfällt auf den Bundesstaat Sarawak. Immergrüner tropischer Regenwald überwiegt, aber auch Berg- und Nebelwald ist in den höher liegenden Gebieten reich vertreten. An den Küsten treten Mangroven auf. Grasländer oder Dornsavannen sind überwiegend in Becken zu finden; zum Teil handelt es sich dabei um durch Rodung zerstörte Waldgebiete, deren Bodenkruste vom Regen fortgespült worden ist, sodass dort nur noch spärliche Vegetationsformen gedeihen. Der Raubbau an den wertvollen tropischen Edelhölzern hat in den vergangenen Jahrzehnten große Schäden angerichtet. Die Regierung versucht durch eine restriktive Lizenzpolitik den Raubbau an der natürlichen Ressource Wald einzuschränken. Daneben sind zahlreiche Nationalreservate geschaffen worden, u.a. am Tahan und Kinabalu. Wahrscheinlich zählen einige Regenwälder des Landes– wie der Taman Negara– zu den ältesten in Südostasien.

Auch die Tierwelt ist reich an Besonderheiten: Die Bundesstaaten auf Borneo besitzen noch Populationen an Orang-Utans, die allerdings kleiner sind als diejenigen Indonesiens. Auch das Sumatranashorn kommt hier noch vor, die kleinste asiatische Nashornart überhaupt. Zum Schutz des sehr seltenen Indochinatigers hat die Regierung in Anlehnung an die indische Initiative »Projekt Tiger« ein Schutzprogramm gestartet.

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps