Kuba: Reiseführer

Kuba Reisen

Der Kuba-Reiseführer: die wichtigsten Informationen auf einen Blick (Sicherheit, Impfungen, Zeitunterschied, Flugdauer und vieles mehr).

Kuba: Länderdaten

Kuba Reisen

Region: Karibik
Sprachen: Spanisch
Hauptstadt: Havanna
Zeitunterschied: -6 Std. (UTC -5 Std.)
Währung: 1 Peso Convertible = 100 Centavos zum Währungsrechner
Vorwahl: +53
Flugzeit: 10 -11 Std.

Kuba: Aktuelles

  • siehe Fachinformationen aktuell

Kuba: Allgemeine Informationen

Feiertage
  • Nationalfeiertag: 1. Januar: Tag der Befreiung (1959).
  • Weitere Feiertage 2010: 16. April: 1961 – Ausrufung des Sozialismus, 1. Mai: Tag der Arbeit, 20. Mai: 1902 – Unabhängigkeitstag, 25./26. Juli: 1953 – Tage des Aufstandes, 10. Oktober: 1868 – Gedenktag erster Unabhängigkeitskrieg.
 Geographische Einordnung
  • Kuba ist ein karibischer Inselstaat. Im Nordwesten grenzt die Insel an den Golf von Mexiko, die gesamte Nordküste liegt am Atlantischen Ozean.
 Netzspannung
  • 110/230 V, 60 Hz. Adapter werden empfohlen.
 Regierungsform
  • Sozialistische Republik seit 1959.
 Religion
  • Etwa 50 % der Kubaner gelten als konfessionslos, 40 % bekennen sich zur römisch-katholischen, 3 % zur protestantischen Kirche, 2 % der Bevölkerung sind Juden und Moslems. Afro – amerikanische Glaubensrichtungen sind verbreitet.
 Sprachen
  • Verständigung ist in der Regel nur auf Spanisch (Amtssprache) möglich.
 Infrastruktur
  • Der wichtigste internationale Flughafen ist Havanna (HAV) (José Martí International), es gibt jedoch noch 9 Weitere. Inlandsflüge werden angeboten.
  • Ein Schienennetz ist vorhanden, das Straßennetz in recht schlechtem Zustand. Taxis, Busse und Mietwagen gibt es in allen größeren Städten.
 Währung
  • 1 Peso Convertible (Cub$) = 100 Centavos. 1 € = 1,37 Cub$ (Stand Januar 2010).
 Wichtige Verhaltensregeln
  • Sie sollten nicht ihr gesamtes Bargeld bei sich führen und es auf mehrere Stellen am Körper verteilen, den mitgeführten Geldbetrag nicht zur Schau stellen und Bargeld und Originalreisepass im Hotelsafe verwahren.
  • Militärischen Einrichtungen und offizielle Fahrzeugkolonnen sollten nicht fotografiert werden.
Statistische Daten

Kuba: Sicherheit

Sicherheitshinweise

Update: Aktuelle Sicherheitshinweise finden Sie in der Länderdatenbank fortan unter der Rubrik "Fachinformationen aktuell".

Außenministerien

Nachrichtendienste

Kuba: Kontaktadressen

Die Kontaktdaten der Botschaften und der Konsulate erhalten Sie auf folgenden Seiten:

Aktuelle Einfuhr- und Einreisebestimmungen finden Sie auf den Seiten der Außenministerien:

Kuba: Links

Kuba: Hygiene

Wasser:

  • Sicheres Trinkwasser ist abgekocht (Beispiel: Tee) oder kommt aus verschlossenen Flaschen.
  • Wasser aus Leitungen oder Handpumpen ist nicht zum Trinken geeignet.
  • Süßwasser ist häufig belastet durch Keime oder Schadstoffe.

Nahrung:

  • Sichere Nahrung wurde erhitzt (Beispiel: Pfannengericht) oder stammt aus (selbst)abgeschälten Früchten.
  • Feuchtheißes Klima begünstigt das Wachstum von Krankheitserregern.
  • Die Hygiene der Nahrungsmittelzubereitung kann sehr unterschiedlich sein: Vorsicht!

Luft:

  • Einatmung von Nebel aus alten, ggf. rostigen Duschleitungen oder Klimaanlagen birgt Infektionsrisiken.
  • Luft in geschlossenen Innenräumen kann stark herabgekühlt sein und Schadstoffe enthalten (Insektizide).

Gesundheitswesen:

  • Qualitativ (z.T. sehr) gute Gesundheitsversorgung ist erreichbar. Reiseversicherung!
  • Vom Gesundheitswesen können auch Gefahren ausgehen.

Kuba: Klima

Kuba hat ein gemäßigtes, tropisches Klima mit zwei Jahreszeiten: die Trockenzeit von November bis April und die Regenzeit von Mai bis Oktober. Die durchschnittliche Temperatur in Havanna schwankt zwischen 18 und 26 °C im Januar und 24 bis 32 °C im Juli.

Nachfolgend finden Sie hier Klimadaten ausgewählter Wetterstationen des Landes:


Klimastation HAVANNA (LA HABANA, Obs. C. BLANCA)
Höhe über NN in m: 49
geographische Position:
82° 21’ W, 23° 10’ N


 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temp. ø Max. (°C)
25,8
26,1
27,6
28,6
29,8
30,5
31,3
31,6
31,0
29,2
27,7
26,5
Temp. ø Min. (°C)
18,6
18,6
19,7
20,9
22,4
23,4
23,8
24,1
23,8
23,0
21,3
19,5
Regentage
6
4
4
5
7
10
9
10
10
11
7
6
Niederschlag (mm)
62
46
46
49
109
151
112
109
159
178
70
48
Sonnenstunden ø
7,0
7,2
8,8
9,1
8,4
7,9
8,8
8,4
7,5
6,3
7,3
6,3
Wasser-Temp. ø (°C)
25
24
24
26
27
27
28
28
28
28
27
27
Klimabelastung*
zs
zs
zs
s
s
ss
ss
ss
ss
s
s
zs


Klimabelastung: -- = keine, zs = zeitweise schwül, s = schwül, ss = sehr schwül, h+t = heiß und trocken


Frühwarnungen bezüglich Wettergefahren können Sie den folgenden Seiten entnehmen:

World Meteorological Organization
HEWS - Humanitarian Early Warning Service
Institut für Meteorologie und Klimaforschung

 

Zuletzt aktualisiert: 08.05.2014

Informationen des Reisemedizinisches Zentrums am Bernhard-Nocht-Institut
Telefonische Hotline für Gesundheitsfragen zum Thema Reisen: 0900-1234 999 (€ 1,86/Min.) Hier können Sie den Newsletter des Reisemedizinischen Zentrums abonnieren: http://www.gesundes-reisen.de/newsletter Haben Sie Hinweise oder Verbesserungsvorschläge zu den Informationen auf diesen Seiten? Wir würden uns über einen Hinweis an rmz@md-medicus.net

Kuba-Informationen aus dem GEO-Themenlexikon

Kuba ist die größte karibische Insel. Den Titel »Königin der Karibik« verdankt sie aber nicht nur diesem Superlativ: Das Land ist außerordentlich fruchtbar, die Landschaft abwechslungsreich, und die Tier- und Pflanzenwelt sind artenreicher als auf jeder anderen Karibikinsel. Ins­besondere Letzteres überrascht, da das einst wahrscheinlich vollständig bewaldete Kuba heute fast ausschließlich aus Kulturland besteht. In den drei Gebirgsketten finden sich aber genügend Rückzugsräume. Im Südosten und Osten erstreckt sich ein Gebirgssystem, das sich aus Sierra Maestra, Sierra Nipe und Sierra de Baracoa zusammensetzt – in der Sierra Maestra liegt mit dem Pico Turquino (1972m) der höchste Gipfel des Landes. Die Sierra del Escambray durchzieht den Süden der Inselmitte, und die Cordillera de Guaniguanico liegt im Westen Kubas. Die Gebirge tragen regengrünen Regenwald, der an den Berghängen zum Teil in immergrünen Regenwald übergeht.

Drei Viertel der Landesfläche bestehen aus sanft geschwungenem Hügelland und weiten Ebenen. Hier gibt es kaum noch Urwaldvegetation, die landwirtschaftliche Nutzung steht im Vordergrund. Vor den Küstenebenen liegen zahlreiche Inseln, von denen die Isla de la Juventud vor der Südküste Westkubas die größte ist. Die Korallenriffe vor der Nord- und Südküste gehören zu den größten der Erde und stehen in der Artenvielfalt, die sich dort findet, den Regenwäldern auf der Insel in nichts nach.

Palmen und Kaimane Rund 8000 Pflanzenarten bietet Kuba Lebensraum, darunter allein rund 700 Arten von Orchideen. Eine Besonderheit ist die Korkpalme, die nur auf Kuba wächst und wahrscheinlich aus der Kreidezeit stammt. Sehr verbreitet ist die etwa 40m hohe Königspalme, die auch im Landeswappen zu sehen ist. Echte Krokodile gibt es nur noch in Zuchtgehegen, in der freien Natur lauern aber nach wie vor Kaimane. Angst vor Schlangen hingegen muss man nicht haben: Es gibt zwar über ein Dutzend Arten auf Kuba, aber keine von ihnen ist giftig. Erwähnenswert ist der Schimmer­kolibri, der kleinste Vogel der Welt: Er hat in etwa die Größe einer Heuschrecke und wiegt zwei Gramm.

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps