Dominikanische Republik: Reiseführer

Dominikanische Republik Reisen

Der Dominikanische Republik-Reiseführer: die wichtigsten Informationen auf einen Blick (Sicherheit, Impfungen, Zeitunterschied, Flugdauer und vieles mehr).

Dominikanische Republik: Länderdaten

Dominikanische Republik Reisen

Region: Karibik
Sprachen: Spanisch
Hauptstadt: Santo Domingo
Zeitunterschied: -5 Std. (UTC -4 Std.)
Währung: 1 Dominikanischer Peso = 100 Centavos zum Währungsrechner
Vorwahl: +1809
Flugzeit: 9 Std.

Dominikanische Republik: Aktuelles

  • siehe Fachinformationen aktuell

Dominikanische Republik: Allgemeine Informationen

Feiertage
  • Nationalfeiertag: 27. Februar: Unabhängigkeitstag (1844). 
  • Weitere Feiertage 2010: 1. Januar: Neujahrstag, 6. Januar: Dreikönigstag, 21. Januar: Madonna de Altafracia, 26. Januar: Geburtstag von Duarte, 2. April: Karfreitag, 1. Mai: Tag der Arbeit, 25. Mai: Muttertag, 3. Juni: Fronleichnam, 16. August: Tag der Restauration, 24. September: Senhora de las Mercedes, 6. November: Verfassungstag, 25./26. Dezember: Weihnachtsfeiertage.
 Geographische Einordnung
  • Die Dominikanische Republik liegt auf dem östlichen Teil der Insel Hispaniola, die das Land mit Haiti teilt.
 Netzspannung
  • 110 V, 60 Hz. Adapter sind mitzuführen.
 Regierungsform
  • Präsidialrepublik seit 1966.
 Religion
  • Vor allem Christen, ca. 75 % Katholiken, 4 % Protestanten, des Weiteren Adventisten und Zeugen Jehovas sowie Juden; 16 % ohne Religionszugehörigkeit.
 Sprachen
  • Die offizielle Sprache ist Spanisch, in Touristenzentren wird auch Englisch gesprochen.
 Infrastruktur
  • Die 4 wichtigsten internationalen Flughäfen sind Santo Domingo (SDQ) (Internacional de las Americas), Puerto Plata International Airport (POP) (Internacional General Gregorio Luperón), Punta Cana International Airport (PUJ) und El Catey (AZS), Inlandsflüge werden angeboten.
  • Das Land verfügt über ein relativ gut ausgebautes Straßennetz. Taxis, Busse und Mietwagen sind in allen größeren Städten vorhanden.
 Währung
  • 1 Dominikanischer Peso (RD$) = 100 Centavos. 1 € = 51,92 RD$ (Stand Januar 2010).  
 Wichtige Verhaltensregeln
  • "Oben-ohne" und FKK sind im ganzen Land streng verboten. Bade- und Strandkleidung sind nur am Strand üblich, denn auch die ärmsten Dominikaner tragen in der Stadt Straßenkleidung.
  • Obwohl auf den Rechnungen von Hotels oder Restaurants das Trinkgeld bereits berücksichtigt wird, sollte man als zufriedener Tourist noch einmal 5 - 10 % drauflegen.
Statistische Daten

Dominikanische Republik: Sicherheit

Sicherheitshinweise

Update: Aktuelle Sicherheitshinweise finden Sie in der Länderdatenbank fortan unter der Rubrik "Fachinformationen aktuell".

Außenministerien

Nachrichtendienste

Dominikanische Republik: Kontaktadressen

Die Kontaktdaten der Botschaften und der Konsulate erhalten Sie auf folgenden Seiten:

Aktuelle Einfuhr- und Einreisebestimmungen finden Sie auf den Seiten der Außenministerien:

Dominikanische Republik: Links

Dominikanische Republik: Hygiene

Wasser:

  • Sicheres Trinkwasser ist abgekocht (Beispiel: Tee) oder kommt aus verschlossenen Flaschen.
  • Wasser aus Leitungen oder Handpumpen ist nicht zum Trinken geeignet.
  • Süßwasser ist häufig belastet durch Keime oder Schadstoffe.

Nahrung:

  • Sichere Nahrung wurde erhitzt (Beispiel: Pfannengericht) oder stammt aus (selbst)abgeschälten Früchten.
  • Feuchtheißes Klima begünstigt das Wachstum von Krankheitserregern.
  • Die Hygiene der Nahrungsmittelzubereitung kann sehr unterschiedlich sein: Vorsicht!

Luft:

  • Smog in Ballungsräumen.
  • Einatmung von Nebel aus alten, ggf. rostigen Duschleitungen oder Klimaanlagen birgt Infektionsrisiken.
  • Luft in geschlossenen Innenräumen kann stark herabgekühlt sein und Schadstoffe enthalten (Insektizide).

Gesundheitswesen:

  • Qualitativ gute Gesundheitsversorgung ist erreichbar. Reiseversicherung!
  • Vom Gesundheitswesen können auch Gefahren ausgehen.
  • Wahleingriffe (Schönheitsoperationen u.a.) werden sehr preiswert angeboten, sind aber hinsichtlich der Qualität nicht immer auf europäischen Niveau.

Dominikanische Republik: Klima

Die Dominikanische Republik hat ein tropisch-maritimes Klima mit Passat-Winden, die die Hitze erträglich machen. Die Regenzeit herrscht von Mai bis November im Süden und von Dezember bis April im Norden. Es kann zu Wirbelstürmen zwischen Juni und November kommen. Die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge beträgt 1.400 mm. Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 19 und 29 °C im Januar und zwischen 23 und 31 °C im August.

Nachfolgend finden Sie hier Klimadaten ausgewählter Wetterstationen des Landes:


Klimastation SANTO DOMINGO
Höhe über NN in m: 14
geographische Position: 69° 53’ W, 18° 28’ N

 
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Temp. ø Max. (°C)
29,2
29,2
29,6
30,2
30,4
30,8
31,3
31,5
31,4
31,1
30,6
29,6
Temp. ø Min. (°C)
19,6
19,7
20,2
21,1
22,2
22,9
22,8
22,7
22,7
22,3
21,4
20,3
Regentage
7
6
6
7
11
10
11
12
11
13
9
9
Niederschlag (mm)
63
57
54
72
188
140
145
177
181
187
100
84
Sonnenstunden ø
7,4
8,2
8,3
8,4
7,9
7,8
7,4
7,7
7,4
6,7
7,3
6,6
Wasser-Temp. ø (°C)
27
26
26
27
27
27
28
28
28
28
27
27
Klimabelastung*
s
s
s
s
s
s
s
ss
ss
ss
s
s


Klimabelastung:
-- = keine, zs = zeitweise schwül, s = schwül, ss = sehr schwül, h+t = heiß und trocken


Frühwarnungen bezüglich Wettergefahren können Sie den folgenden Seiten entnehmen:

World Meteorological Organization
HEWS - Humanitarian Early Warning Service
Institut für Meteorologie und Klimaforschung

Zuletzt aktualisiert: 08.05.2014

Informationen des Reisemedizinisches Zentrums am Bernhard-Nocht-Institut
Telefonische Hotline für Gesundheitsfragen zum Thema Reisen: 0900-1234 999 (€ 1,86/Min.) Hier können Sie den Newsletter des Reisemedizinischen Zentrums abonnieren: http://www.gesundes-reisen.de/newsletter Haben Sie Hinweise oder Verbesserungsvorschläge zu den Informationen auf diesen Seiten? Wir würden uns über einen Hinweis an rmz@md-medicus.net

Dominikanische Republik-Informationen aus dem GEO-Themenlexikon

Die Dominikanische Republik, nach Ku­ba das zweitgrößte Land auf den Westindischen Inseln, umfasst etwa zwei Drittel der Insel Hispaniola; das westliche Drittel nimmt der Nachbar Haiti ein. Fünf Gebirgszüge, die sich von Nordwes­ten nach Südosten erstrecken, gliedern das Land in Bergland und dazwischen liegende Senken. Der Pico Duarte ist mit 3175 m der höchste Berg der Westindischen Inseln. Die weite Küstenebene ist das Hauptsiedlungszentrum. Die Nord­küste am Atlantischen Ozean besitzt nur eine schmale Küstenebene, die rasch in Bergland übergeht.

Das Verkehrssystem ist für ein Entwicklungsland ausgezeichnet. Für den Personenverkehr ist das dicht ausgebaute Straßennetz besonders wichtig. Die Hälfte der Straßen ist asphaltiert.

Beliebte Community-Inhalte: AustralienNorwegenThailandVietnamItalienBarcelonaIndien ReiseführerIndien Tipps